Direkt zum Inhalt

Liveticker | Eishockey DEL: Mannheim gegen Berlin - Liveticker - 22. Spieltag - 2022/2023 | Live und Ergebnisse

Liveticker

DEL, Eishockey - 22. Spieltag, 20.11.2022

14:00
Beendet
Adler Mannheim
3:4
Eisbären Berlin
3:10:00:20:1n.P.
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • 65.
    16:39
    Fazit: Lange sah es nach einem Sieg der Adler aus. Doch die Eisbären haben heute Moral bewiesen. Erst der Treffer in Überzahl und dann der Treffer kurz vor Schluss von White, der die Partie in die Overtime schicken sollte. Doch auch die Verlängerung brachte keine Entscheidung, also musste das Penaltyschießen her. Und in diesem sorgte ein einziger Treffer von Noebels am Ende für den Sieg der Berliner. Die nehmen damit zwei Punkte mit und holen sich gegen ein starkes Team Mannheim nicht nur wichtige Zähler, sondern auch Selbstvertrauen. Die Adler müssen sich mit einem Punkt begnügen, ihre Top-Serie mit vier Siegen am Stück endet heute abrupt. Das war es mit dem Klassiker in Mannheim - bis dann!
  • 65.
    16:35
    Noebels macht den Deckel drauf! Die Eisbären Berlin gewinnen mit 4:3 nach Penaltys!
  • 65.
    16:34
    Spielende
  • 65.
    16:34
    Marcel Noebels
    Penalty verwandelt
    Eisbären Berlin -> Marcel Noebels
  • 65.
    16:34
    Borna Rendulić
    Penalty verschossen
    Adler Mannheim -> Borna Rendulić
  • 65.
    16:33
    Kevin Clark
    Penalty verschossen
    Eisbären Berlin -> Kevin Clark
  • 65.
    16:33
    Matthias Plachta
    Penalty verschossen
    Adler Mannheim -> Matthias Plachta
  • 65.
    16:32
    Matt White
    Penalty verschossen
    Eisbären Berlin -> Matt White
  • 65.
    16:32
    Nigel Dawes
    Penalty verschossen
    Adler Mannheim -> Nigel Dawes
  • 65.
    16:31
    Penalty-Schießen
  • 65.
    16:31
    Der Marathon geht weiter! Und zum zweiten Mal in Folge gehen die beiden Kontrahenten in den Shootout. Beim letzten Mal konnte sich Mannheim durchsetzen. Nimmt Berlin heute Revanche?
  • 65.
    16:30
    Ende Verlängerung
  • 65.
    16:29
    Auf der anderen Seite hat Markkanen mit einem zentralen Schuss keine Probleme. MacInnis konnte die Scheibe nicht entscheidend platzieren.
  • 64.
    16:28
    Holzer macht das in der eigenen Zone ganz stark, trennt Veilleux vom Puck und drängt die Eisbären zurück.
  • 63.
    16:27
    Fiore feuert das Spielgerät genau auf den Oberkörper von Brückmann, der das Spielgerät irgendwo zwischen Fanghand und Bauch begräbt.
  • 62.
    16:26
    Dawes dreht seine Runde in der Offensive, zieht dann das Tempo an und haut den Rückhandschuss in Richtung Markkanen, verfehlt aber knapp das Tor!
  • 62.
    16:25
    Aber Loibl verteidigt an der Bande stark und sichert seinem Team die Scheibe.
  • 61.
    16:24
    Berlin holt sich das erste Bully und hat erstmal Scheibenbesitz.
  • 61.
    16:24
    Auf in die Verlängerung!
  • 61.
    16:23
    Beginn Verlängerung
  • 60.
    16:23
    Wie schon im letzten Duell reichen 60 Minuten nicht für eine Entscheidung. Die Eisbären kommen im letzten Durchgang zurück und hieven sich in die Overtime. Ein Punkt ist beiden Teams sicher, doch wer holt sich jetzt noch den Extrapunkt?
  • 60.
    16:22
    Ende 3. Drittel
  • 60.
    16:22
    Berlin macht es in den Schlussminuten doch noch. Unglücksrabe White, der den Ausgleich kurz vorher auf der Kelle hatte, hat dann Sekunden später das Glück des Tüchtigen und gleicht für den Meister aus!
  • 59.
    16:19
    Matt White
    Tor für Eisbären Berlin, 3:3 durch Matt White
    Wahnsinn!!! Da ist der Ausgleich! White zieht von oben in den linken Anspielkreis und wirft den Puck einfach halbhoch in den Slot. Dort prallt das Spielgerät von Akdağs Schlittschuh über die Linie!
  • 59.
    16:19
    White springt die Scheibe in bester Schussposition aus der Kelle! Das gibt es ja nicht, er wollte sich gerade die Ecke aussuchen, als der technische Fehler passiert.
  • 58.
    16:18
    Reul verpasst das Empty-Net! Knappe zehn Zentimeter fehlen dem Kapitän hier zum 4:2.
  • 58.
    16:17
    Pföderl scheitert am Stock von Plachta in der Mitte. Da hat der Topscorer auch defensiv sein Können gezeigt.
  • 58.
    16:16
    Serge Aubin nimmt die Auszeit. Jetzt gibt es die letzten Anweisungen. Markkanen geht vom Eis. Berlin spielt im fünf-gegen-vier.
  • 57.
    16:14
    Marcel Noebels
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Noebels (Eisbären Berlin)
    Nochmal vier-gegen-vier. Noebels und Donovan behaken sich an der Bande und lassen nicht locker, sodass beide für unnötige Härte auf die Strafbank müssen.
  • 57.
    16:14
    Matt Donovan
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Matt Donovan (Adler Mannheim)
  • 57.
    16:14
    Brückmann holt sich einen Abschluss von Clark aus der Mitte und lässt nicht mal einen Rebound zu. Der Adler-Goalie macht ein bärenstarkes Spiel.
  • 56.
    16:13
    Rendulić sorgt für Entlastung und trägt die Scheibe weit aus der eigenen Zone heraus. Wieder ein wenig Zeit von der Uhr.
  • 55.
    16:12
    White zieht aus der Distanz nach einem Anspiel aus der Ecke ab, doch sein Schuss fliegt am Tor vorbei. Brückmann hatte viel Verkehr vor dem Kasten und kaum Sicht.
  • 54.
    16:11
    Auch der Topscorer scheitert: Nach einem Pass von der Bande hat Noebels zwei Gegenspieler vor sich und kommt nicht mit der Scheibe an beiden vorbei.
  • 53.
    16:10
    Noch bleiben die brandgefährlichen Chancen auf Eisbären-Seite aus.
  • 52.
    16:09
    Boychuk lässt zentral stark für Noebels liegen, der Clark dann nochmal in seinem Rücken sucht. Krämmer bekommt gerade noch die Kelle dazwischen und verhindert so den gefährlichen Schuss.
  • 51.
    16:07
    Markkanen wehrt sicher gegen Wolf ab, der komplett alleine an der linken Bande herangerast ist. Nowak hatte auch noch wichtige Meter nach hinten gemacht und Wolf an einem stärkerem Abschluss gehindert.
  • 50.
    16:06
    Jetzt müssen sich die Adler mal mit einem Icing behelfen. Kommt die Schlussoffensive des Meister? Die Uhr tickt.
  • 49.
    16:03
    MacInnis gleitet in die Offensive und prüft Markkanen mit einem Schuss durch die Beine seines Gegenspielers. Der Finne pariert mit dem Handschuh.
  • 48.
    16:00
    Eisenschmid kommt mittig in Scheibenbesitz, dreht sich schnell um die eigene Achse und feuert den Handgelenkschuss halbhoch in Richtung Markkanen. Der Puck rauscht knapp am rechten Pfosten vorbei.
  • 47.
    15:59
    Und jetzt zeichnet sich ein packendes Schlussdrittel ab! Noch ein Tor fehlt den Eisbären, die jetzt auch mal den Unterzahlriegel der Hausherren geknackt haben.
  • 46.
    15:58
    Zach Boychuk
    Tor für Eisbären Berlin, 3:2 durch Zach Boychuk
    Jetzt ist das Ding drin! Was für ein Arbeitstor: Nowak spielt zu Noebels, der von rechts abzieht. Boychuk und Noebels lassen dann beim Abpraller nicht locker und stochern das Spielgerät irgendwie unter Brückmann hindurch!
  • 45.
    15:56
    Noebels rotiert vom Anspielkreis in die Mitte und legt dann auf die rechte Seite zu Boychuk, der sofort abzieht. Brückmann rutscht an den kurzen Pfosten und hält mit dem Schoner.
  • 45.
    15:55
    Borna Rendulić
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Borna Rendulić (Adler Mannheim)
    Rendulić fegt Noebels mit dem Schläger an den Kufen von den Beinen und beschert den Gästen eine Top-Chance zum Anschluss.
  • 44.
    15:53
    Kevin Clark
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Clark (Eisbären Berlin)
    Clark und Eisenschmid geraten im Slot aneinander und haben sich im Klammergriff. Beide gehen raus, es geht also erstmal weiter wie im zweiten Abschnitt.
  • 44.
    15:53
    Markus Eisenschmid
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Markus Eisenschmid (Adler Mannheim)
  • 43.
    15:53
    Clark probiert es mal mit einem frechen Abschluss fast von der Grundlinie, der über die Schulter und unter die Latte sollte. Brückmann ist auf dem Posten.
  • 42.
    15:52
    Wolf und Jentzsch erarbeiten sich die Scheibe in der neutralen Zone und können den nächsten Wechsel einleiten. Es ist sinnbildlich für die harte Arbeit der Gastgeber.
  • 41.
    15:50
    Weiter geht´s! Die vorerst letzten 20 Minuten beginnen jetzt.
  • 41.
    15:50
    Beginn 3. Drittel
  • 40.
    15:38
    Drittelfazit: 13 Strafminuten allein in diesem Durchgang. Doch tatsächlich kein Treffer. Mannheims Plan geht in diesen 40 Minuten bisher komplett auf. Die Führung steht, jetzt sollen die Berliner erstmal kommen und Wege durch diese knüppelharte Verteidigung finden. Und während sich die Eisbären vorne die Zähne ausbeißen, können die Gastgeber immer wieder gefährlich werden. Berlin hat sich aber wie schon im ersten Durchgang durch eine lange Unterzahlsituation gekämpft und mit Markkanen heute einen starken Rückhalt - trotz der drei Gegentore. Es ist weiter alles offen. Wer kommt nach diesem zerfahrenen Abschnitt besser aus der Kabine und reißt das Spiel an sich? Bis gleich!
  • 40.
    15:33
    Keine Tore im zweiten Durchgang - also nimmt Mannheim das 3:1 mit ins Schlussdrittel.
  • 40.
    15:32
    Ende 2. Drittel
  • 40.
    15:32
    Loibl muss das 4:1 machen! Erst spielt er Plachta stark in der Mitte an, der vors Tor zieht und das Spielgerät mit der Rückhand aufs Tor wirft. Loibl kommt im Slot an die Scheibe und hat freie Bahn, weil Markkanen geschlagen am Boden liegt, aber Hördler und Fiore stecken noch den Schläger dazwischen und verhindern den Schuss ins freie Gehäuse!
  • 39.
    15:30
    Markkanen drückt den Schoner aufs Eis und hält gegen Wolf und Eisenschmid stand, die im Slot gleich mehrmals auf den freien Puck einschlagen. Wichtige Saves vom jungen Finnen, der seine Truppe gerade im Spiel hält.
  • 38.
    15:29
    Larkin knallt den Puck direkt und hart in die Mitte und will Eisenschmid im Slot bedienen, doch der verfehlt aus kurzer Distanz knapp!
  • 37.
    15:28
    White fängt die Scheibe in der Mitte mit der Kufe ab und befördert das Spielgerät in hohem Bogen aus der eigenen Zone. Das bringt wichtige Sekunden. Noch haben die Adler aber etwa 90 Sekunden mit einem Mann mehr auf dem Eis.
  • 36.
    15:26
    Donovan ist zurück auf dem Eis, also bleiben den Gastgeber jetzt drei Minuten in Überzahl!
  • 35.
    15:26
    Etwas mehr als die Hälfte der Zeit ist rum, doch hier sieht es nach Overtime aus! Drei-gegen-drei und ganz viel Platz auf dem Eis. Rendulić kommt aus der Mitte gefährlich zum Abschluss, kann Markkanen aber mit dem hoch angesetzten Abschluss nicht überwinden.
  • 34.
    15:23
    Matt Donovan
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Matt Donovan (Adler Mannheim)
    Und Donovan muss auch runter, der hatte in Folge des Checks bei der Rudelbildung übertrieben und sitzt für einen Cross-Check.
  • 34.
    15:22
    Leo Pföderl
    Große Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Leo Pföderl (Eisbären Berlin)
    Pföderl wird für fünf Minuten sitzen.
  • 34.
    15:21
    Das Spiel ist jetzt natürlich lange unterbrochen. Es steht eine große Strafe im Raum.
  • 34.
    15:19
    Der nächste üble Check: Dieses Mal langt Pföderl an der Bande gegen Rendulić zu und es kracht. Es wird hier auch sicher eine Strafe geben. Die Referees überprüfen jetzt noch das Strafmaß. Schonmal gut: Rendulić stand direkt wieder und scheint okay.
  • 34.
    15:17
    Kevin Clark
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Clark (Eisbären Berlin)
    Und beide müssen für unnötige Härte zwei Minuten raus.
  • 34.
    15:17
    David Wolf
    Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
  • 34.
    15:17
    Clark und Wolf haben sich an der Berliner Bande ein paar nette Worte zu sagen. Melchiori schaltet sich auch noch ein und geht ins Gerangel.
  • 33.
    15:16
    Mannheim hat in der gesamten Saison erst ein einziges Unterzahltor auf dem eigenen Eis kassiert. Was für eine Bilanz, und dabei bleibt es auch erstmal. Die Gastgeber sind wieder komplett.
  • 32.
    15:15
    Können die Eisbären das überragende Unterzahlspiel der Mannheimer knacken? Erstmal kommen die Hauptstädter überhaupt nicht in die Formation.
  • 31.
    15:13
    Thomas Larkin
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Larkin (Adler Mannheim)
    Gibt es jetzt die Initialzündung für die Gäste? Larkin erlaubt sich einen harten Check an die Bande in der eigenen Ecke und geht für zwei Minuten auf die Strafbank.
  • 30.
    15:13
    Boychuk schickt einen Kracher aus der Mitte viel zu hoch über die Querlatte, sodass der Puck ans Plexiglas knallt. Da muss Brückmann gar nicht erst eingreifen.
  • 29.
    15:11
    Die Adler spielen jetzt grundsolides Eishockey. Klar, die Führung spielt den defensivstarken Quadratestädtern sowieso in die Karten. Und diese Defensivstärke spielen die Hausherren gerade eiskalt aus. In der neutralen Zone wird schon ansatzlos zugepackt. Und wenn mal was durchrutscht, dann werden die Eisbären wieder an die Bande und in die Ecken gedrückt.
  • 28.
    15:07
    Jetzt endlich mal ein freier, gefährlicher Abschluss. Eric Hördler sucht mit dem Blick erst noch den Passweg in die Mitte, schließt dann aber aus dem rechten Anspielkreis hoch in die lange Ecke ab. Felix Brückmann bringt noch Schulter und Oberarm an das Hartgummi.
  • 27.
    15:05
    Dziambor blockt einen halbhohen Handgelenkschuss vom heranrasenden Pföderl und die Scheibe fliegt an die Bande. Berlin bleibt bisher weiter ungefährlich.
  • 26.
    15:03
    Wolf findet Akdağ an der blauen Linie, der nicht lang fackelt und den One-Timer auf den Kasten hämmert. Markkanen lässt zur rechten Seite abblitzen, wo direkt der nächste Abschluss, jetzt von Larkin, aufs Tor fliegt. Auch den Torschuss hat der Finne.
  • 24.
    15:01
    Berlin beißt sich die Zähne an der knallharten Defensive der Adler aus, die den Spielaufbau bisher konsequent unterbinden können. Da vorne gibt es noch nichts zu kaufen für den Meister.
  • 23.
    14:58
    Dawes findet Wohlgemuth mit einem Geniestreich von einem Pass, doch Markkanen hat den rechten Schoner parat um diesen flachen Abschluss aus dem Slot aus der Gefahrenzone zu lenken.
  • 22.
    14:57
    Weil sich Holzer mit einem Solo durch drei Berliner tanken will und unsanft gestoppt wird, rutscht der Abwehrhüne ins Tor. Der Eismeister muss auf die Platte um das Tor wieder in die Verankerung zu bringen. Holzer hat sich aber nicht verletzt.
  • 21.
    14:53
    Wir gehen zurück ins Spiel - Durchgang Nr.2 läuft!
  • 21.
    14:53
    Beginn 2. Drittel
  • 20.
    14:42
    Drittelfazit: Schon wieder scheint die Konstanz ein Thema der Hauptstädter zu sein... Eigentlich hätten sich die Gäste den Start nicht besser ausmalen können. Aus der Kabine weg war Berlin besser, kreierte gute Chancen und ging durch Jonas Müller verdient in Führung. Doch das stellte sich als Weckruf für die Adler heraus. Postwendend fiel der Ausgleich durch Tim Wohlgemuth und keine zwei Minuten später die Führung durch Sinan Akdağ. Und die Gastgeber setzten noch einen drauf. David Wolf ging seinem eigenen Rebound nach und machte das dritte Tor in Folge für seine Mannheimer. Berlin sucht noch nach Antworten, konnte aber zum Schluss gleich zwei Unterzahlspiele über die Zeit bringen. Gleich geht es weiter!
  • 20.
    14:36
    Und das waren die ersten 20 Minuten. Mannheim geht mit einer 3:1-Führung in die erste Unterbrechung.
  • 20.
    14:35
    Ende 1. Drittel
  • 20.
    14:35
    Jetzt steht die Formation der Hausherren mal gut. Doch ein Direktschuss von Plachta rauscht am linken Pfosten vorbei und rutscht in die Ecke.
  • 19.
    14:34
    Bisher spielt das Überzahlspiel der Baden-Württemberger allerdings den Berlinern in die Karten, die gleich zweimal gefährlich Konter fahren konnten.
  • 18.
    14:32
    Zach Boychuk
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Zach Boychuk (Eisbären Berlin)
    Im Unterzahlspiel hakt Boychuk in der Mitte. Somit geht das Powerplay weiter.
  • 18.
    14:32
    Hier geht noch gar nichts zusammen im Powerplay der Quadratestädter.
  • 17.
    14:31
    Und der nächste brandgefährliche Konter! Jetzt geht Mauer allein auf Brückmann zu, täuscht den Vorhandschuss an und wechselt dann auf die Rückhand. Brückmann hält aus kurzer Distanz mit dem Blocker.
  • 17.
    14:31
    Wiederer stibitzt den Puck nach einem geblockten Pass und schmeißt den Turbo an. Brückmann verhindert den Shorthander.
  • 16.
    14:29
    Morgan Ellis
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Morgan Ellis (Eisbären Berlin)
    Ellis fällt Plachta in der eigenen Ecke und darf dafür in die Kühlbox.
  • 16.
    14:29
    Jetzt wird die erste Strafe der Partie fällig. Und es trifft die Hauptstädter. Noch hat Mannheim aber mit sechs Feldspielern die Scheibe.
  • 15.
    14:28
    Brückmann zeigt gleich zweimal seine Klasse: Erst zieht Noebels verdeckt in die kurze Ecke ab. Eine undankbare Höhe, doch der Adler-Goalie reagiert stark. Boychuk taucht dann im Slot auf und hackt nochmal auf das Spielgerät ein, doch auch den kann der Routinier parieren.
  • 14.
    14:26
    Und jetzt geht´s ab: Wohlgemuth wird von Roßmy übel in die Bande gecheckt. Der Puck war längst weg. Wohlgemuth bleibt mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen. Die Halle kocht, doch eine Strafe fällt nicht. Dafür legen die Adler los und stehen für ihren Kollegen ein. Die erste ordentliche Rudelbildung im Mittelkreis. Hier ist Feuer drin.
  • 13.
    14:21
    David Wolf
    Tor für Adler Mannheim, 3:1 durch David Wolf
    Das Dritte in Folge! Matthias Plachta - ja, das ist Assist Nr.3 - legt ab auf David Wolf, der einen verdeckten Schuss hoch aufs Tor bringt und dann weiter zum Tor durchzieht. Juho Markkanen kann den Abschluss nur abprallen lassen und Wolf drückt den Rebound dann am linken Schoner des Berliners vorbei.
  • 11.
    14:19
    Serge Aubin will übrigens mit einigen Kniffen in den Reihenkombinationen neue Energie und Ideen einbringen. Noebels startet nun zusammen mit Boychuk und Clark. Grenier, White und Fiore bilden die nächste Reihe.
  • 10.
    14:19
    Das Tor überlebt also den Videobeweis. Eisenschmid war da eben nicht für den Schlag mit dem Stock verantwortlich. So schnell sind die Mannheimer im Spiel und schnappen sich die Führung.
  • 9.
    14:16
    Sinan Akdağ
    Tor für Adler Mannheim, 2:1 durch Sinan Akdağ
    Das Tor zählt! Schon wieder sorgt Plachta für die Vorarbeit, der Akdağ am linken Anspielkreis findet. Von dort zieht der Verteidiger ab und überwindet den fallenden Markkanen. Vor dem Tor haben sich Eisenschmid und Nowak noch behakt, und Markkanen hatte sich beschwert, dass er einen Schläger an den Helm bekommen hatte.
  • 9.
    14:16
    Und jetzt ist die Scheibe wieder im Berliner Tor! Doch es gibt den Videobeweis.
  • 8.
    14:16
    Das ging mal schnell. Berlin hatte das Spiel bisher im Griff und ist verdient vorne. Doch Plachta und Wohlgemuth machen fast aus dem Nichts den direkten Ausgleich.
  • 7.
    14:12
    Tim Wohlgemuth
    Tor für Adler Mannheim, 1:1 durch Tim Wohlgemuth
    Die perfekte Antwort der Gastgeber! Dawes gibt den Puck an Plachta weiter, der in der neutralen Zone eigentlich nur auf die Wechsel seiner Mitspieler wartet und dann vorsichtig mal den Weg in die Offensive anpeilt. Weil sich gleich beide Eisbären-Verteidiger auf Plachta konzentrieren, fliegt Wohlgemuth ungedeckt auf der linken Seite heran und bekommt das Zuspiel auf die Kelle, schließt ab und hat Glück, dass sein Schuss vom Berliner Stock ins Tor geht!
  • 6.
    14:10
    Jonas Müller
    Tor für Eisbären Berlin, 0:1 durch Jonas Müller
    Die verdiente Führung für den Meister! Ellis verteilt das Hartgummi an der blauen Linie auf die linke Seite zu Müller, der viel freies Eis vor sich hat und die Meter dann auch macht. Vom linken Anspielkreis feuert er den Handgelenkschuss in den rechten Winkel und schlägt Brückmann mit diesem Geschoss!
  • 5.
    14:10
    Starke Vorarbeit von Frank Mauer, der den Youngster Eric Hördler per Querpass in der Mitte in Szene setzt. Hördler steckt die Scheibe durch zwei Gegenspieler durch und visiert dann die lange Ecke an. Felix Brückmann rutscht zwar in die andere Ecke, schnappt jedoch locker mit der Fanghand zu.
  • 4.
    14:07
    Plachta gleitet in die Offensive und legt auf die linke Seite zu Wolf. Der Sturm-Hüne legt sich das Spielgerät zurecht und zimmert den Puck dann flach in Richtung Markkanen, doch er Finne pariert mit dem Schoner.
  • 3.
    14:06
    Wiederer probiert´s mit einem dankbaren Abschluss auf den Oberkörper von Brückmann. Der Adler-Goalie schnappt sich das Spielgerät sicher.
  • 2.
    14:04
    Berlin startet ein wenig spritziger. Noebels trifft einen Abpraller von Clark nicht richtig und die Scheibe trudelt am Tor vorbei. Aber die Gäste haben hier früh einen guten Zug nach vorne.
  • 1.
    14:02
    Ab geht die wilde Fahrt - zum dritten Mal in dieser Spielzeit heißt es: Mannheim vs. Berlin.
  • 1.
    14:01
    Spielbeginn
  • 13:59
    Felix Brückmann übernimmt heute die Dienste im Gehäuse der Hausherren. Gegenüber startet der junge Finne Juho Markkanen.
  • 13:56
    Matthias Plachta dominiert in dieser Saison auf dem Eis. Der Ur-Mannheimer führt die DEL-Scorerliste mit 25 Punkten an und ist somit natürlich ein maßgeblicher Faktor für den Erfolg der Quadratestädter. Außerdem steht mit Felix Brückmann und Arno Tiefensee eines der besten Goalie-Tandems der Liga zwischen den Pfosten der Gastgeber. Mit nur 43 Gegentoren bieten die Adler momentan die beste Defensive der Liga. Und noch ein überragender Wert der Baden-Württemberger: In Unterzahl kratzt das Team von Bill Stewart gerade an der 90%-Marke – eine unfassbare Quote.
  • 13:53
    Und dass, obwohl sie auf dem Papier ein ausgeglichenes, tiefes Lineup mit einigen herausragenden Ausnahmekönnern haben. Matt White und Marcel Noebels zum Beispiel - die punkten konstant und nach Belieben. Trotzdem hat die Offensive als Ganzes weiter Sand im Getriebe. 55 Tore und schon 65 Gegentore. Hinten wie vorne passt es noch nicht in dieser Saison. Und auch im Tor wird der Abgang von Mathias Niederberger deutlich. Das junge Duo um Tobias Ančička und Juho Markkanen kann die Lücke des herausragenden Meister-Goalies noch nicht schließen.
  • 13:50
    Bei den Hauptstädtern scheinen die Stützräder gerade abgeschraubt und sie versuchen sich im Fahrradfahren. Immer wieder sind gute Ansätze dabei, doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie wieder am Boden liegen. Niederlage – Sieg – Niederlage – Sieg. Der Meister schafft es einfach nicht, konstant mehrere Spiele hintereinander gute Leistungen zu bringen und sich dann mit den Punkten zu belohnen.
  • 13:48
    Auch die Bilanzen der beiden DEL-Größen sprechen Bände: Mannheim hat zuletzt vier Spiele am Stück gewonnen und darunter auch Topteams wie München und Ingolstadt in die Knie gezwungen. Die Adler strotzen gerade vor Selbstvertrauen.
  • 13:45
    Es ist bereits das dritte Duell der beiden Kontrahenten in dieser Saison, und Mannheim dominiert diese Serie bisher. Das erste Spiel holten sich die Baden-Württemberger in Berlin mit 2:4. Beim zweiten Spiel in der Hauptstadt ging es ins Penaltyschießen, wo die Gäste den Extrapunkt klarmachen konnten. Heute geht es das erste Mal in der Quadratestadt rund. Mal schauen, ob die Eisbären den Spieß umdrehen können!
  • 13:41
    Im Gegensatz dazu sieht es für die Gastgeber rosig aus. Nach einem verschlafenen Saisonstart kamen die Adler schnell in die Spur und haben sich jetzt in der Spitzengruppe der Liga festgespielt – eben dort wo sie erwartungsgemäß auch hingehören. Beim Blick in die Tabelle kann heute also nur ein Team als Favorit ins Rennen gehen, und das ist Mannheim. Platz zwei kann sich sehen lassen. Berlin steckt momentan auf Rang 13 fest.
  • 13:34
    Warum kein Topspiel? Die Berliner Seuchen-Saison geht weiter. Nach der Deutschland-Cup-Pause waren die Iserlohn Roosters zu Gast in der Hauptstadt. Eigentlich ein Spiel, in dem die Eisbären drei Punkte fest einplanen. Doch in dieser Spielzeit ist noch nicht viel zu sehen von den Meister-Eisbären der letzten Jahre. Plötzlich ist Iserlohn eben die direkte Konkurrenz – und in der Tabelle vor dem amtierenden Meister. Und so gab es dann schon zum zweiten Mal eine Pleite gegen die Roosters in der eigenen Arena. Bei schwankenden Leistungen kann da auf keinen Fall die Rede von einem Topteam sein, und in der Momentaufnahme noch nicht mal von den Playoffs.
  • 13:25
    Es ist schon wieder Zeit für einen guten alten Klassiker. Die Adler Mannheim empfangen die Eisbären Berlin. Zwei ganz große Namen, und trotzdem kann man im Moment kaum von einem Topspiel sprechen. Der Puck fällt um Punkt 14 Uhr zum ersten Bully. Herzlich willkommen!