Direkt zum Inhalt

Liveticker | Eishockey DEL: Düsseldorf gegen Wolfsburg - Liveticker - 18. Spieltag - 2022/2023 | Live und Ergebnisse

Liveticker

DEL, Eishockey - 18. Spieltag, 02.11.2022

19:30
Beendet
Düsseldorfer EG
2:1
Grizzlys Wolfsburg
0:11:00:01:0n.V.
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • 63.
    21:45
    Fazit: Ein offener Schlagabtausch im dritten Durchgang brachte eigentlich alles mit, außer eben die Tore. Beide Teams wollten schon vorher den Sieg klarmachen, doch Haukeland und Strahlmeier lieferten sich ein Goalie-Duell erster Klasse. Dann musste die Overtime eben für die Entscheidung her. Und in dieser sorgte die Co-Produktion O'Donnell-Gogulla für den Sieg der DEG. Düsseldorf sichert sich also zwei Punkte in einem Spiel, in dem sie für mindestens 30 Minuten höchstens mal teilgenommen haben, aber keineswegs spielbestimmend waren. Wolfsburg hatte das Spiel über weite Strecken in der Hand und muss sich mangelnde Effizienz vorwerfen lassen. Mit einem Punkt gehen die Niedersachsen also wieder nach Hause.
  • 63.
    21:39
    Spielende Das war es! Düsseldorf siegt mit 2:1 nach Verlängerung gegen Wolfsburg.
  • 63.
    21:38
    Brendan O'Donnell
    Tor für Düsseldorfer EG, 2:1 durch Brendan O'Donnell
    O'Donnell macht den Deckel drauf! Der Kanadier leitet das Tor selbst ein, als er Gogulla mit einem Querpass auf der rechten Seite findet und dann selbst im Slot Platz nimmt. Gogulla erwidert den Pass zurück in den Slot, wo O'Donnell die Kelle aufs Eis drückt und den Puck über die Linie lenkt!
  • 63.
    21:38
    Archibald wird von Pfohl in Szene gesetzt, doch auch er kann Haukeland nicht überwinden.
  • 62.
    21:37
    Beaudin setzt sich gegen Harper durch und bringt den Puck flach aufs Tor von Haukeland, der nach vorne links klären kann.
  • 62.
    21:37
    Und die hält erstmal sicher die Scheibe und wartet auf die eine entscheidende Lücke.
  • 61.
    21:36
    Das erste Bully geht an die DEG.
  • 61.
    21:35
    Beginn Verlängerung Die fünfminütige Overtime läuft!
  • 60.
    21:34
    Damit sind die ersten Punkte schonmal geteilt. Wer kann sich jetzt noch den zweiten Zähler sichern?
  • 60.
    21:33
    Ende 3. Drittel Es bleibt beim 1:1. Wir brauchen die Overtime!
  • 60.
    21:33
    Strahlmeier knallt die Tür zu! Zwei-, dreimal muss der Goalie retten. Strahlmeier liegt schon geschlagen mit dem Rücken auf dem Boden und hält die Arme an den kurzen Pfosten. Blitzschnell reagiert der Goalie dann auch, als sich O'Donnell den Puck schnappt und zum Bauerntrick ansetzen will. Der Grizzlys-Goalie springt auf und macht den kurzen Pfosten mit der Kufe zu - grandios!
  • 59.
    21:31
    Haukeland hält das Unentschieden erstmal fest! Machacek zimmert von der rechten Bande aufs Tor und Morley stand wieder einmal für den Abpraller bereit, doch Haukeland schnappt sich das Spielgerät aus der Luft.
  • 59.
    21:30
    Es laufen die letzten beiden Spielminuten. Gibt es noch den Knockout-Punch kurz vor Schluss?
  • 58.
    21:29
    MacAulay von der rechten Bande - da der Stürmer aber komplett alleine unterwegs ist und der Rest seines Teams wechseln muss, nimmt er sich den eher aussichtslosen Abschluss aus spitzem Winkel. Strahlmeier lässt keinen Rebound zu.
  • 57.
    21:27
    Schinko und Morley kombinieren sich fast zum Geniestreich! Aus der Drehung setzt Schinko das Spielgerät an den zweiten Pfosten. In letzter Not hat McCrea noch die Kelle dazwischen. Morley stand schon zum Führungstreffer parat.
  • 56.
    21:26
    Zitterbart nimmt Maß aus der Mitte, doch sein Abschluss verschwindet in der Kleidung von Strahlmeier.
  • 55.
    21:24
    Bis auf den Abschluss von O'Donnell war das wieder nichts in Überzahl. Da sind die Rot-Gelben noch zu ungefährlich.
  • 54.
    21:23
    O'Donnell, der wahrlich genau weiß wo der Kasten steht, kommt aus seiner Lieblingsposition im Powerplay zum One-Timer. Dieses Mal trifft er das Spielgerät aber nicht optimal und setzt die Scheibe über das Gehäuse.
  • 53.
    21:22
    Und die Grizzlys klären die Scheibe weit aus der eigenen Zone.
  • 52.
    21:21
    Fischbuch will sich durch die Mitte tänzeln und kommt auch durch, ist dann aber schon fast auf der Grundlinie und kann nicht mehr abschließen.
  • 51.
    21:20
    Fabio Pfohl
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabio Pfohl (Grizzlys Wolfsburg)
    Pfohl stoppt einen Konter der Gastgeber mit einem Haken gegen O'Donnell. Jetzt darf das DEG-Powerplay wieder mal an die Arbeit.
  • 50.
    21:17
    Erstmal ins Powerbreak. Jetzt geht es hin und her. Beide Teams wollen die Führung und kommen zu Top-Chancen!
  • 49.
    21:16
    Rakhshani kommt im Slot zum Direktschuss, aber auch er knallt das Hartgummi über die Querlatte!
  • 48.
    21:15
    Fischbuch hat die Übersicht für den hinterlaufenden Harper, der die Ruhe in Person ist, einen Gegenspieler aussteigen lässt und dann völlig frei zum Abschluss kommt. Doch der Topscorer setzt den Schuss über das Tor - plötzlich Chancenwucher der Rheinländer!
  • 47.
    21:14
    O'Donnell fordert lautstark die Scheibe auf der rechten Seite - sein knallharter Direktschuss prallt noch an den Stock von Strahlmeier und dann neben das Tor! Da haben nur wenige Zentimeter zur Führung gefehlt.
  • 46.
    21:13
    McCrea lässt es von der blauen Linie krachen, doch sein Schlagschuss fliegt knapp am rechten Pfosten vorbei. Strahlmeier braucht gar nicht erst eingreifen.
  • 45.
    21:11
    Möser knallt verdeckt drauf, aber auch hier riecht Haukeland irgendwie das Hartgummi. Kein Rebound im Slot - die DEG kann sich bisher völlig auf ihren Schlussmann verlassen.
  • 44.
    21:10
    Jetzt taucht der Kapitän wieder vorne auf! Und er zeigt sein Können auf engstem Raum, als er sich durch zwei Verteidiger durchtanzt. Kurz vor Haukeland schließt Machacek dann ab und trifft den Goalie am Oberkörper.
  • 42.
    21:07
    Machacek der Retter! Fischbuch war schon auf dem Weg alleine aufs Tor, doch der Routinier schmeißt sich aufs Eis, macht sich ganz lang und stochert im Liegen noch die Scheibe aus der Kelle des startenden Düsseldorfers. Strahlmeier bedankt sich!
  • 41.
    21:05
    Schinko legt zurück aufs Murray, der Archibald vor dem Kasten sucht. Doch der Torschütze kann die Scheibe aus der Luft nicht aufs Gehäuse lenken.
  • 41.
    21:04
    Beginn 3. Drittel Also dann: Bringt der Schlussabschnitt schon eine Entscheidung? Oder läuft das hier auf Nachsitzen hinaus? Zurück ins Spiel!
  • 40.
    20:50
    Drittelfazit: Es ist das eigene Überzahlspiel, das die Wolfsburger hier komplett aus der Bahn wirft. Statt der 2:0-Führung rollt der DEG-Express in Form von Ehl und Eder in die andere Richtung und macht den Ausgleich - wirklich aus dem nichts. Doch dieses Tor sorgte für den Bruch im Grizzlys-Spiel. Mit dem Momentum spielte Düsseldorf plötzlich viel selbstverständlicher. In den Schlussminuten konnten sich die Niedersachsen nach dem Schock dann aber doch stabilisieren. Jetzt bleiben noch 20 Minuten. Es steht 1:1. Bis gleich!
  • 40.
    20:46
    Ende 2. Drittel 40 Minuten sind gespielt. Mit dem 1:1 geht es in die Kabine.
  • 39.
    20:46
    Und dann brennt es doch nochmal im Slot der DEG! Murray tanzt sich durch die Offensive und legt ab auf Beaudin. Sein Schuss bringt Haukeland vor Probleme und die Scheibe rutscht aus dem Handschuh in den Slot. Rakhshani will das Hartgummi dann aus der Luft über die Linie drücken, doch verfehlt das Tor. Zajac kommt auf der Grundlinie direkt neben dem Pfosten ein letztes Mal zum Rückhandschuss, der aber nicht aufs Tor kommt. Dann ist das Feuer gelöscht und die Gefahr vorbei.
  • 38.
    20:43
    Und die Autostädter sind merklich geschockt. Nach dem Gegentreffer ist die Leichtigkeit weg.
  • 36.
    20:41
    Plötzlich sieht es deutlich, deutlich besser aus, was die Rheinländer aufs Eis bringen. Nach vorne geht´s direkt und gefährlich. Keine Krämpfe in der neutralen Zone mehr.
  • 35.
    20:39
    Nochmal muss Strahlmeier eingreifen! O'Donnell haut die Scheibe von der rechten Seite hoch aufs Tor, doch der Wolfsburger ist mit der Schulter zur Stelle.
  • 34.
    20:38
    Blank zieht aus voller Fahrt ab und scheitert an Strahlmeier! Der Schlussmann pariert mit dem Schoner.
  • 32.
    20:36
    Die DEG macht aus keiner Chance den Ausgleich. Es ist das grandiose Unterzahlspiel der Gastgeber, dass hier auf Null stellt. Sorgt das jetzt auch für Aufwind?
  • 31.
    20:34
    Alexander Ehl
    Tor für Düsseldorfer EG, 1:1 durch Alexander Ehl
    Das gibt es nicht - in Unterzahl fällt das 1:1! Ehl krallt sich das Spielgerät in der eigenen Zone und schmeißt den Motor an. Auf der rechten Seite geht Eder mit, der angespielt wird und dann mit zwei starken Haken zwei Wolfsburger stehen lässt. Sein Rückhandschuss landet am Schoner von Strahlmeier und Ehl steht auf der rechten Seite parat und schiebt den Rebound ein!
  • 31.
    20:32
    Alec McCrea
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Alec McCrea (Düsseldorfer EG)
    McCrea fällt seinen Gegenspieler mit einem Haken von hinten. Das gibt zwei Minuten.
  • 30.
    20:32
    Fischbuch fährt einen seltenen Konter zu Ende und kommt von der linken Seite aus dem Bullykreis zum Schuss. Strahlmeier hat den hohen Abschluss sicher.
  • 30.
    20:31
    Braun zieht aus der neutralen Zone in die Offensive und von dort zentral in den hohen Slot. Sein Abschluss sollte halbhoch in die lange Ecke, doch Haukeland hält sicher.
  • 29.
    20:30
    Wie aus dem nichts gibt es also doch einen Hochkaräter. Bisher geht wenig bis gar nichts nach vorne. Die Grizzlys stehen solide und packen in der neutralen Zone knallhart zu.
  • 28.
    20:29
    Ein Scheibenverlust beschert den Gastgebern fast den Ausgleich! Gogulla blockt einen Pass aus der Ecke und die Scheibe springt zu O'Donnell, der aus der Mitte sofort draufhält. Strahlmeier wehrt mit dem Schoner zur rechten Seite ab, wo Gogulla den Abpraller nochmal aufs Tor bringt. Auch der zweite Abschluss wird vom Schlussmann gestoppt.
  • 27.
    20:27
    Borzęcki meldet die DEG in diesem Abschnitt an: Das war der erste Abschluss der Düsseldorfer im zweiten Durchgang. Nicht unglaublich gefährlich, aber mal ein Lebenszeichen.
  • 26.
    20:26
    Dumont verpasst! Nach aggressivem Forecheck kommt der Pass in den Slot, doch der Wolfsburger drückt die Direktabnahme neben den Kasten.
  • 25.
    20:25
    Jeffrey hat viel zu viel Platz in der Mitte und lässt sich da nicht zweimal bitten. Sein schneller Abschluss aus dem Handgelenk fliegt knapp neben den linken Pfosten und klatscht hinten an die Bande.
  • 24.
    20:23
    Harakiri im Düsseldorfer Aufbauspiel! Gleich zweimal wird die Scheibe erste schlampig kontrolliert und dann auch noch Archibald in die Kelle gespielt - der Torschütze legt zurück auf Möser, der aus der Mitte abzieht. Haukeland rettet bärenstark.
  • 23.
    20:21
    Möser lässt es von der blauen Linie krachen! Haukeland hat den ersten Abschluss, doch Machacek kommt am kurzen Pfosten an den Rebound und schlägt die Scheibe aufs Tor. Wieder ist der Norweger auf dem Posten und lenkt den Puck hinter das Gehäuse.
  • 22.
    20:20
    Schinkos Zuspiel in den Slot sollte eigentlich bei Morley landen, rutscht aber an Freund und Feind vorbei.
  • 21.
    20:19
    MacAuley erläuft sich das Spielgerät nach einem langen hohen Pass aus der eigenen Zone an der linken Bande und sucht dann O'Donnell auf der rechten Seite. Krupp hat noch den Stock dazwischen.
  • 21.
    20:17
    Beginn 2. Drittel Und zwar jetzt. Das zweite Drittel startet!
  • 20.
    20:04
    Drittelfazit: Nach einem energischen Anfang mit gutem Tempo auf beiden Seiten setzten sich die Wolfsburger mehr und mehr vorne rein. Düsseldorf hatte alle Hände voll zu tun, hinten dicht zu halten. Und nach vorne kamen die Rot-Gelben nur schleppend. In Überzahl konnte Archibald dann zuschlagen und seine Autostädter verdient in Führung bringen. Die DEG hatte direkt im Anschluss die Chance in Überzahl auszugleichen, blieb aber bis auf eine ordentliche Chance harmlos. Das 1:0 der Gäste ist verdient. Von Düsseldorf muss noch mehr kommen. Gleich geht es weiter!
  • 20.
    20:00
    Ende 1. Drittel Das war der erste Durchgang. Die Niedersachsen führen mit 1:0.
  • 20.
    20:00
    Strahlmeier muss kurz vor dem Ende eingreifen! Fischbuch lässt in der Mitte für Harper liegen, der halbhoch abzieht. Der Grizzlys-Goalie hält mit dem Schoner.
  • 20.
    19:58
    Wolfsburg ist komplett.
  • 19.
    19:58
    O'Donnell hat viel Platz auf der rechten Seite und Gogulla bringt sich vor dem Tor in Position. Für den Ausgleich ist alles angerichtet, doch Gogulla blockt letztendlich den Schuss seines Teamkameraden.
  • 18.
    19:57
    Mit einer Erfolgsquote von knappen 14% ist das Überzahlspiel der Rheinländer wahrlich nicht das Gelbe vom Ei. Danach sieht es auch hier erstmal aus. Wolfsburg kann zweimal klären.
  • 17.
    19:55
    Ryan Button
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Button (Grizzlys Wolfsburg)
    Jetzt das DEG-Powerplay. Button hakt in der Mitte der eigenen Zone und geht dafür erstmal runter.
  • 16.
    19:55
    Das Five-Hole war ja gerade schon offen, warum nicht nochmal? Morley zieht aus dem linken Bullykreis vor das Tor, täuscht aus kurzer Distanz nochmal die Rückhand-Finte an und will den Puck dann durch die Beine stecken. Haukeland macht dieses Mal wieder zu.
  • 15.
    19:52
    Darren Archibald
    Tor für Grizzlys Wolfsburg, 0:1 durch Darren Archibald
    Die Gäste schnappen sich die Führung! In den letzten Sekunden des Powerplays haut Dustin Jeffrey die Scheibe von der rechten Seite flach und hart in den Slot. Darren Archibald hat die Kelle perfekt auf dem Eis positioniert und lenkt das Spielgerät durch die Beine von Henrik Haukeland über die Linie.
  • 14.
    19:51
    Der Pfosten wackelt! Murray nimmt Beaudin mit einem kurzen Pass auf die rechte Seite mit, der sich den Puck kurz zurechtlegt und den Handgelenksschuss abfeuert. Sein Schuss knallt an den linken Pfosten und prallt zurück aufs Eis.
  • 13.
    19:48
    Brendan O'Donnell
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Brendan O'Donnell (Düsseldorfer EG)
    Da ist der erste Strafsünder des Abends: O'Donnell bringt Zajac mit seinem Stock zu Boden und muss folgerichtig für zwei Minuten in die Kühlbox.
  • 12.
    19:47
    Die letzte DEG-Chance ist jetzt schon ein paar Minuten her. Vor allem im eigenen Aufbau geht noch nichts nach vorne. Wenn es gefährlich wurde, dann über Konter.
  • 10.
    19:46
    Schinko verpasst die erste Hundertprozentige! Morley hat seinen Sturmpartner genial in Szene gesetzt und die Scheibe punktgenau auf die Kelle gebracht. Haukeland flog da herüber in die linke Ecke, doch Schinko verpasst den langen Pfosten mit seinem Abschluss.
  • 9.
    19:44
    Haukeland begräbt den Puck unter seinem Handschuh, nachdem ein Grizzlys-Konter über Pfohl mit einem Schüsschen auf die kurze Ecke endete. Kein Problem für den Goalie der Rot-Gelben.
  • 8.
    19:42
    Wolfsburg schnappt sich jetzt das Chancenplus. Archibald war schon zweimal nah dran an der Führung. Die Gäste spielen schnurstracks nach vorne.
  • 6.
    19:39
    Zajac kommt am linken Pfosten zu einem Abschluss aus kurzer Distanz, nachdem ein Schuss von Fauser hinter dem Tor an die Bande geklatscht ist und an den langen Pfosten gerutscht ist. Haukeland ist rechtzeitig zur Stelle.
  • 5.
    19:37
    Kaum Unterbrechungen, dafür geht es hin und her. Beide Teams spielen früh mit offenem Visier.
  • 4.
    19:37
    Morley findet Archibald mit einem Pass vom linken Anspielkreis, doch seinem Sturmpartner rutscht das Spielgerät zwischen die Beine. Von dort kann ein Düsseldorfer Verteidiger klären.
  • 3.
    19:35
    Krupp tankt sich an der rechten Bande durch und führt die Reise weiter bis hinter das Tor. Von dort nimmt der Verteidiger Machacek im Slot mit, der direkt abzieht aber das Tor verpasst! Die DEG ist gut beraten, den Wolfsburger nicht nochmal so blank im Slot zum Abschluss kommen zu lassen.
  • 2.
    19:33
    Möser testet Haukeland zum ersten Mal. Sein flacher Abschluss sollte durch die Beine, doch der Norweger packt die Schoner aufs Eis uns klärt auf die rechte Seite.
  • 1.
    19:32
    Die erste zwei-auf-eins-Situation! MacAulay kann den halbhohen Querpass von Gogulla nicht kontrollieren, die Scheibe hoppelt ihm über die Kelle.
  • 1.
    19:31
    Spielbeginn Und los, das Spiel läuft!
  • 19:29
    Die Wunderkerzen brennen - wir stehen in den Startlöchern! Für die Gastgeber beginnt Henrik Haukeland zwischen den Pfosten. Bei den Grizzlys startet Dustin Strahlmeier.
  • 19:25
    Überzahl- gegen Unterzahlspezialisten: Wolfsburg stellt das zweitbeste Powerplay der Liga. Düsseldorf kann mit dem zweitbesten Unterzahlspiel aber Paroli bieten. Die Special Teams könnten heute den Unterschied ausmachen.
  • 19:22
    Ähnlich wie bei Düsseldorf führt auch bei den Autostädtern ein Neuzugang die Scorerliste an. Jean-Christophe Beaudin konnte bisher 13-Mal punkten. Darren Archibald und Tyler Morley sitzen mit zwölf Punkten haarscharf dahinter. Wie so oft ist Dustin Strahlmeier mal wieder ein sicherer Rückhalt für die Niedersachsen. Nach zehn Partien hat der Goalie eine starke Fangquote von über 92% vorzuweisen.
  • 19:20
    Garanten für Tore bei den Rot-Gelben sind ganz besonders drei Offensivkünstler: Stephen Harper, Daniel Fischbuch und Brendan O’Donnell. Harper führt das teaminterne Ranking mit 18 Scorerpunkten an. Fischbuch folgt mit 14. Und dann eben O’Donnell: Der Topscorer aus dem letzten Jahr verpasste den Saisonstart noch verletzungsbedingt, startete dann aber sofort durch: Für satte 13 Punkte brauchte der 30-Jährige nur zehn Spiele.
  • 19:17
    Genau in dieser Gruppe befindet sich auch die Düsseldorfer Eislauf-Gemeinschaft. 24 Punkte – das bringt Platz acht. Das ein Sieg heute drin ist, bezweifelt auf Düsseldorfer Seite niemand. Die DEG kann richtig zocken, hat sich in dieser Saison schon das ein ums andere Mal bewiesen und Berlin, Mannheim und Ingolstadt (gleich zweimal) geschlagen. Heute dann also die Premiere gegen Wolfsburg in der aktuellen Spielzeit. Muss gleich der Halbfinalist aus dem letzten Jahr dran glauben?
  • 19:13
    Und eine solche Serie wäre wichtig, wenn die Autostädter den Anschluss an das Spitzenquartett halten wollen. Mit 27 Punkten stehen die Gäste nämlich auf Rang fünf. Aber klar, so früh in der Saison ist der natürlich noch nicht gefestigt. Fünf Punkte fehlt Schwarz-Orange auf die Adler. Noch enger ist es nach unten. Da kann sogar das zehntplatzierte Nürnberg mit einem Dreier gleichziehen. Von Rang fünf bis zehn ist es also nur ein Katzensprung.
  • 19:08
    Der Gegner aus Niedersachsen muss da weniger mit Magenverstimmungen, sondern eher mit Stimmungsschwankungen auskommen. Sieg – Niederlage – Sieg – Niederlage. Die Grizzlys erleben ein Auf und Ab der Gefühle. Zuletzt gab es wieder einen deutlichen Heimerfolg gegen die Steelers aus Bietigheim. Mit einem Sieg gegen Düsseldorf am heutigen Mittwochabend soll mal wieder eine kleine Erfolgsserie gestartet werden.
  • 19:04
    Das große Rheinderby liegt der DEG noch immer schwer im Magen. Nach der unfassbaren Pleite zuhause gegen den Erzrivalen von der anderen Rheinseite muss auch noch die 1:4-Niederlage gegen Straubing verdaut werden. Was heilsam wirken könnte, wäre natürlich ein Heimsieg. So viel ist klar: Die Mannschaft von Roger Hansson wird mit Wut im Bauch aufs Eis gehen. Vielleicht können sie diese Emotionen ja in Energie ummünzen.
  • 18:57
    Herzlich willkommen zum 18. Spieltag in der DEL! Die Düsseldorfer EG erwartet die Grizzlys aus Wolfsburg. Mies gelaunte Düsseldorfer suchen nach dem Weg zurück in die Erfolgsspur. Und in Wolfsburg soll der Zick-Zack-Trend der letzten Spiele unterbrochen werden. Um 19:30 Uhr geht es mit dem ersten Bully rund!