Direkt zum Inhalt

Liveticker | Eishockey DEL: Berlin gegen Mannheim - Liveticker - 14. Spieltag - 2022/2023 | Live und Ergebnisse

Liveticker

DEL, Eishockey - 14. Spieltag, 23.10.2022

15:15
Beendet
Eisbären Berlin
2:3
Adler Mannheim
2:00:20:00:1n.P.
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • 65.
    17:47
    Fazit: Das Versprechen des Klassikers wurde komplett eingehalten. Wenn sich Berlin und Mannheim begegnen, dann geht es zur Sache. Erst dominieren die Eisbären, danach die Adler. Und im letzten Drittel dann ein bisschen von beidem. Keiner kann den entscheidenden Treffer setzen, sodass die Overtime her muss. Auch hier gibt es hüben wie drüben Chancen, doch nicht die Entscheidung. 14 Penaltys später war Felix Brückmann dann ein letztes Mal siegreich, als er Kevin Clarks Schuss parieren konnte. Damit schnappen sich die Gäste zwei Punkte in der Hauptstadt und beenden den kleinen Negativlauf. Der Meister muss sich mit einem Pünktchen zufrieden geben und die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. Was für ein Kampf zwischen den großen Rivalen!
  • 65.
    17:40
    Spielende Ende Gelände: Nigel Dawes und Felix Brückmann entscheiden dieses grandiose Spiel im Penaltyschießen. Mannheim gewinnt mit 3:2 gegen Berlin.
  • 65.
    17:40
    Kevin Clark
    Penalty verschossen
    Eisbären Berlin -> Kevin Clark
  • 65.
    17:40
    Nigel Dawes
    Penalty verwandelt
    Adler Mannheim -> Nigel Dawes
  • 65.
    17:39
    Marcel Noebels
    Penalty verwandelt
    Eisbären Berlin -> Marcel Noebels
  • 65.
    17:39
    Stefan Loibl
    Penalty verwandelt
    Adler Mannheim -> Stefan Loibl
  • 65.
    17:38
    Matt White
    Penalty verschossen
    Eisbären Berlin -> Matt White
  • 65.
    17:38
    Markus Eisenschmid
    Penalty verschossen
    Adler Mannheim -> Markus Eisenschmid
  • 65.
    17:38
    Kevin Clark
    Penalty verschossen
    Eisbären Berlin -> Kevin Clark
  • 65.
    17:37
    Matthias Plachta
    Penalty verschossen
    Adler Mannheim -> Matthias Plachta
  • 65.
    17:37
    Matthias Plachta
    Penalty verwandelt
    Adler Mannheim -> Matthias Plachta
  • 65.
    17:36
    Marcel Noebels
    Penalty verschossen
    Eisbären Berlin -> Marcel Noebels
  • 65.
    17:36
    Taro Jentzsch
    Penalty verschossen
    Adler Mannheim -> Taro Jentzsch
  • 65.
    17:35
    Kevin Clark
    Penalty verwandelt
    Eisbären Berlin -> Kevin Clark
  • 65.
    17:35
    Borna Rendulić
    Penalty verschossen
    Adler Mannheim -> Borna Rendulić
  • 65.
    17:34
    Matt White
    Penalty verschossen
    Eisbären Berlin -> Matt White
  • 65.
    17:34
    Penalty-Schießen
  • 65.
    17:34
    Brückmann vs. Ančička. Wer sichert seinem Team den Extrapunkt?
  • 65.
    17:33
    Ende Verlängerung Schluss mit der Verlängerung. Das Penalty-Schießen muss die Entscheidung bringen.
  • 65.
    17:33
    Nico Krämmer scheitert! Auf der rechten Seite ist alles frei und Krämmer visiert die rechte obere Ecke an. Sein Meister heißt abermals Tobias Ančička
  • 65.
    17:32
    Melchiori rettet gegen Plachta und Reul! Der Verteidiger legt sich aufs Eis und nimmt so den Querpass aus dem Spiel.
  • 64.
    17:31
    Pföderl sitzt im Tor, nur der Puck nicht. Das Tor ist erstmal aus der Verankerung und muss zurück. Also mal ein kleiner Moment zum Durchschnaufen.
  • 64.
    17:30
    Wohlgemuth muss das Ding hier entscheiden! Völlig frei geht er auf Ančička zu, wartet dann aber zu lange. Fiore rast zurück und stört noch entscheidend. Ančička reagiert auch stark mit dem Schoner.
  • 63.
    17:28
    Müllers technischer Fehler zur Unzeit zwingt die Eisbären zum Neuaufbau. Da waren sie das erste Mal selbst vorne aktiv.
  • 62.
    17:27
    Plachta schießt aus spitzem Winkel am Tor vorbei und trifft nur das Außennetz!
  • 61.
    17:27
    Rendulić verpasst Szwarz in der Mitte mit einem Zuspiel. Der hätte im Slot freie Bahn gehabt.
  • 61.
    17:25
    Beginn Verlängerung Und weiter.
  • 60.
    17:24
    Ende 3. Drittel Overtime! 60 Minuten reichen nicht für einen Sieger. Dieses grandiose Spiel wartet jetzt auf den Höhepunkt!
  • 60.
    17:24
    Pföderl kommt im Slot fast zum Siegtreffer! Haarscharf rutscht ihm die Scheibe an der Kelle vorbei.
  • 60.
    17:23
    Und die letzte Minute läuft.
  • 59.
    17:23
    Keine Torschüsse mehr: Sicher ist sicher. Das gilt für beide.
  • 58.
    17:21
    Pföderl ist zurück auf dem Eis. Die Hauptstädter müssen nicht auf ihren Leistungsträger verzichten.
  • 57.
    17:20
    Eisenschmid bringt Katic an der linken Bande ins Spiel, der nicht lange fackelt und aus spitzem Winkel Maß nimmt. Der Puck verschwindet irgendwo in der Ausrüstung von Ančička, bleibt aber vor der Torlinie.
  • 56.
    17:18
    Fiore mal rotzfrech. Am kurzen Pfosten konnte der Berliner eine winzige Lücke ausmachen und zieht dann mit einer schnellen Bewegung vors Tor. Die Gäste passen auf und stehlen den Puck.
  • 55.
    17:17
    Noebels nimmt Fahrt auf und dreht dann ab, spielt zurück auf Melchiori der ausholt und voll draufhaut. Bitter für die Hauptstädter: Pföderl blockt den Schuss selbst und wird am Rücken getroffen. Der Nationalspieler steht nur langsam wieder auf und quält sich auf die Bank.
  • 54.
    17:15
    Hördlers Pass in die offensive Zone kommt nicht präzise. Es bleibt gerade dabei: Beide Teams egalisieren sich.
  • 53.
    17:13
    Gibt es noch den Lucky Punch? Sowohl Berlin als auch Mannheim stehen jetzt sehr stabil und wollen Fehler unbedingt vermeiden.
  • 52.
    17:11
    Brückmann fängt ein abgefälschtes Flatterding! Melchioris Schuss landet noch an einem Adler-Schläger und fliegt aufs Tor. Brückmann ist da, der war wichtig.
  • 51.
    17:10
    Plachtas Pass findet nicht Loibl, sondern einen Berliner Schläger. Glück für Mannheim, dass White den nicht mehr kontrollieren kann, sonst hätte er einen richtig gefährlichen Konter fahren können.
  • 50.
    17:07
    Powerbreak. Wir haben eine Zitterpartie. Mannheim drückte auf die Führung, doch nun scheinen sich die Hauptstädter wieder zu erholen. Zehn Minuten bleiben im Klassiker.
  • 49.
    17:05
    Melchiori macht den Puck mit seinem Distanzschuss heiß. Brückmann und Co. sind erst völlig verwirrt und dann im Glück, dass kein Berliner seine Kelle an den Puck bekommt und diesen über die Linie drückt.
  • 48.
    17:04
    Hördler und Boychuk kombinieren sich vorne mal gefährlich vor. Boychuk kann dann aber nicht platziert abschließen.
  • 47.
    17:03
    Plachtas Schuss von der blauen Linie kommt nicht durch bis zum Tor. Ein wichtiger Block der Berliner Hintermannschaft. Reul kommt nochmal an die Scheibe und hämmert drauf, jetzt ist wieder Ančička zur Stelle.
  • 46.
    17:01
    Mannheim bestimmt jetzt, wo es lang geht. Die Adler sind voll da und kommen immer wieder gefährlich nach vorne. Ančička steht in dieser Phase aber noch sicher.
  • 45.
    16:59
    Ančička steht gerade im Rampenlicht. Plachta zimmert von der rechten Bande aufs Tor, doch der Berliner Goalie packt die Schoner aufs Eis und hält das 2:2.
  • 44.
    16:58
    Zweimal Katic aus der Distanz: Den ersten setzt der Verteidiger über die Latte, sodass der Puck ans Plexiglas knallt. Das Spielgerät kommt wieder an die blaue Linie. Den zweiten Versuch hat Ančička sicher, der kam auch zu zentral aufs Gehäuse.
  • 43.
    16:56
    Noebels stibitzt den Puck und rauscht nach vorne. Brückmann muss zum ersten Mal in diesem Drittel eingreifen, als er den Abschluss aus dem rechten Bullykreis mit der Stockhand hält.
  • 42.
    16:55
    Alexandre Grenier
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexandre Grenier (Eisbären Berlin)
    Grenier muss für ein Beinstellen raus. Powerplay für die Gäste.
  • 42.
    16:55
    Doppelchance für die Adler! Krämmer bringt die Scheibe von hinter dem Tor mit einer schnellen Drehung vor das Tor. Eigentlich ein Pass, landet der Puck zwischen den Schonern von Ančička der den Überblick verliert. Hördler klärt erst, doch die Gäste bleiben in Scheibenbesitz. Loibl knallt dann mal aus der Mitte drauf und trifft die Latte! Zentimeter fehlen zur Führung.
  • 41.
    16:52
    Beginn 3. Drittel Dann mal los - bringt der dritte Abschnitt schon eine Entscheidung oder brauchen wir noch mehr?
  • 40.
    16:40
    Drittelfazit: Spiel auf den Kopf gestellt. Wieder war es der amtierende Meister, der den besseren Start mitgenommen und direkt am ersten Drittel angeknüpft hat. Doch aus dem nichts brachte Rendulić mit einem Kracher seine Adler wieder in Schlagdistanz. Plötzlich hatten die Gäste Oberwasser und konnten in Überzahl nach einer Energieleistung von Krämmer und Tor von Szwarz ausgleichen. Damit haben wir jetzt das perfekte Szenario für den neutralen Fan: 2:2, nur noch ein Drittel zu gehen. Die beiden Rivalen konnten die ersten dicken Hiebe setzen. Wer sorgt gleich für das K.O.?
  • 40.
    16:34
    Ende 2. Drittel Ausgeglichen geht es in die letzten 20 Minuten. Es steht 2:2.
  • 40.
    16:34
    Marcel Noebels sucht Leo Pföderl am langen Pfosten mit einem Querpass, doch der kommt nicht an Dennis Reul vorbei.
  • 39.
    16:33
    Fiore und Regin beide im Pech. Wenn sie da die Scheibe kontrollieren können, laufen sie im zwei-gegen-eins auf Brückmann zu. Beiden verspringt das Spielgerät jedoch.
  • 38.
    16:32
    Szwarz trifft erst vorne selbst und sorgt hinten jetzt selbstlos für Sicherheit. Grenier stand mittig perfekt zum Abschluss bereit, doch Szwarz schmeißt sich noch rechtzeitig in den Abschluss des Neuzugangs.
  • 37.
    16:30
    Noebels kommt am linken Pfosten auf der Grundlinie an die Scheibe und dreht sich sofort zum Tor. Reul ist zur Stelle und schlägt ihm in letzter Sekunde das Spielgerät aus der Kelle.
  • 36.
    16:28
    Jordan Szwarz
    Tor für Adler Mannheim, 2:2 durch Jordan Szwarz
    Der Ausgleich ist da! Krämmer setzt sich an der linken Bande bärenstark gegen Hördler durch und bringt den Puck scharf an den zweiten Pfosten. Szwarz gewinnt sein Laufduell zum langen Pfosten und schiebt dann souverän ein.
  • 35.
    16:27
    Chaos im Slot des Meisters: Ančička hält am linken Pfosten noch gegen Dawes, ist dann aber nicht mehr gut positioniert. Auf der rechten Seite kann Plachta das Hartgummi nicht optimal kontrollieren. Sonst wäre da wahrscheinlich der Ausgleich fällig gewesen.
  • 34.
    16:25
    Marcel Barinka
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Barinka (Eisbären Berlin)
    Barinka hält in der Ecke im Zweikampf zu viel und muss in die Kühlbox.
  • 34.
    16:25
    Eisenschmid haut das Spielgerät haarscharf über die Latte! Die guten Möglichkeiten häufen sich jetzt.
  • 33.
    16:24
    Mannheim kommt: Plachta erobert die Scheibe an der rechten Bande und zieht auf der Grundlinie zum Tor. Im Rückraum bietet sich Akdağ an, der aus bester Position an Ančička scheitert.
  • 32.
    16:23
    Nochmal Rendulić - der hat jetzt Blut geleckt. Dawes tankt sich im rechten Anspielreis durch und nimmt Rendulić in der Mitte mit, der wieder direkt aufs Tor hämmert. Ančička pariert mit der Stockhand.
  • 31.
    16:21
    Doch die Berliner lassen sich nicht beirren und setzen sich mächtig vorne fest. Mannheim arbeitet dagegen und hält die Gastgeber aus der ganz gefährlichen Zone raus. Reul schleicht sich dann fix und fertig vom Eis, als es endlich Entlastung gibt.
  • 30.
    16:20
    Jetzt haben die Adler mal aus wenig was Zählbares gemacht. Und schon steht es nur noch 2:1.
  • 29.
    16:17
    Borna Rendulić
    Tor für Adler Mannheim, 2:1 durch Borna Rendulić
    Plötzlich lässt Rendulić das Netz zappeln! Szwarz macht Meter in der neutralen Zone und legt in der offensiven Zone für den hinterlaufenden Rendulić ab. Der fackelt keinen Moment, sondern holt zum Schlagschuss aus und haut den Puck über die Fanghand von Ančička in die Maschen.
  • 28.
    16:17
    Offensiv geht wenig bis gar nichts für die Adler. Berlin hat wieder klar die Kontrolle übernommen. Die Gäste laufen meist nur hinterher und können selbst nur reagieren.
  • 27.
    16:16
    Ein missglückter Querpass von Nico Krämmer auf Matthias Plachta wird abgeblockt und ermöglicht Matt White den nächste Konter. Auf der rechten Seite hat der Routinier viel Platz und visiert die kurze Ecke an. Felix Brückmann hält mit der Schulter
  • 26.
    16:14
    Boychuk allein auf weiter Flur! Müller spielt einen genialen knallharten Pass durch die Mitte, Boychuk nimmt den Speed mit in die offensive Zone und will Brückmann verladen. Sein Schuss durch die Bande rutscht aber nicht über die Torlinie.
  • 25.
    16:12
    Regin wird von Fiore in der Mitte mitgenommen, verzögert und versucht die Rückhand neben den zweiten Pfosten unterzubringen. Brückmann macht das Bein lang und nimmt Regin jeglichen Platz.
  • 24.
    16:11
    Jentzsch erarbeitet sich den Puck hinter dem gegnerischen Tor und will direkt vor das Tor ziehen. Ellis zerrt und kämpft und verhindert den Abschluss noch.
  • 23.
    16:09
    Jetzt Reul aus der gleichen Position! Beim ersten Schuss rutscht ihm noch die Scheibe aus der Kelle, den zweiten setzt er dann rechts am Pfosten vorbei.
  • 22.
    16:09
    Plachta bricht der Stock beim Schlagschuss aus der Mitte - bitter! So kommt die Scheibe nicht gefährlich aufs Tor.
  • 22.
    16:07
    Abseits - Icing - Abseits. Nicht der dynamische Beginn aus dem ersten Drittel. Stattdessen ein Bully nach dem anderen.
  • 21.
    16:05
    Beginn 2. Drittel Weiter geht´s! Der zweite Durchgang läuft.
  • 20.
    15:51
    Drittelfazit: Hellwache Eisbären erwischten die Adler in den ersten Minuten erst auf dem falschen Fuß und danach auch eiskalt. Zweimal innerhalb von zwei Minuten knipste Marcel Noebels und sorgte damit auch für den Zwischenstand nach 20 Minuten. Das ging bis dahin viel zu schnell für Mannheim, die sich aber auch mit Strafen selbst ein Beinchen gestellt haben. Nach 10 Minuten konnte sich das Team aus Baden-Württemberg dann stabilisieren und hinten besser dicht machen. Jetzt gehen beide Teams das hohe Tempo mit. Gleich geht es weiter!
  • 20.
    15:46
    Ende 1. Drittel Doch das bleibt ungefährlich. Die Gastgeber gehen mit einer 2:0-Führung in die Kabine.
  • 20.
    15:46
    Es gibt nochmal ein offensives Bully für Mannheim, nachdem Berlin sich mit einem Icing weiterhilft.
  • 19.
    15:45
    Boychuk und Clarke haben das 3:0 auf der Kelle. In den letzten Sekunden des Abschnitts kombinieren die beiden bis vor das Tor. Boychuk hat den ersten Abschluss und Clarke den Rebound, doch beide ziehen gegen Brückmann den Kürzeren.
  • 18.
    15:44
    Und Loibl trägt das Hartgummi weit aus der Zone heraus, nimmt im linken Anspielkreis den Kopf hoch und visiert dann das Five-Hole von Ančička an. Fast das Unterzahltor der Adler.
  • 18.
    15:43
    Fiore fordert Brückmann mit einem Handgelenkschuss aus der Mitte zum Save. Wieder ist der Goalie mit dem Schoner auf dem Posten.
  • 17.
    15:41
    Denis Reul
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Reul (Adler Mannheim)
    Reul trifft Boychuk an der blauen Linie mit einem Check im Gesicht. Dafür gibt es zwei Minuten.
  • 16.
    15:40
    Doch nach vorne geht für die Gäste noch nichts. Die Hausherren spielen aggressiv nach vorne und laufen den Dauerrivalen hoch an. Mit diesem Forecheck tun sich die Adler noch schwer.
  • 15.
    15:39
    Der ganz große Druck des Meisters ist erstmal gestoppt. Die Mannheimer halten besser dagegen, sind jetzt robuster in den Zweikämpfen.
  • 14.
    15:37
    Loibl ist zurück und die Adler sind vollständig. Das Unterzahlspiel der Gäste, eines der besten der Liga, bleibt stabil.
  • 13.
    15:36
    Und Akdağ und Co. kämpfen den Puck aus dem Drittel in die neutrale Zone. Berlin muss neu aufbauen.
  • 12.
    15:35
    Die nächste Kombination: Noebels findet Pföderl in der Mitte, der sehr viel Platz hat, kurz schaut und dann abzieht. Sein Schuss sollte durch die Beine von Brückmann, der jedoch die passende Antwort parat hatte.
  • 11.
    15:33
    Stefan Loibl
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Stefan Loibl (Adler Mannheim)
    Das nächste Überzahlspiel der Gastgeber: Loibl geht runter wegen eines Hakens.
  • 10.
    15:32
    Jetzt muss Ančička zweimal retten: Reul probiert es mit einem Schlagschuss von der blauen Linie. Danach kommt Larkin im Slot nochmal an die Scheibe und bringt den Rückhandschuss aufs Tor. Ančička fährt den Schoner aus und hält.
  • 9.
    15:30
    Im Slot verpasst Grenier den nächsten Treffer! Brückmann hält nach dem Pass von hinter dem Tor aus nächster Nähe stark und lenkt das Hartgummi neben den Kasten.
  • 8.
    15:29
    Keine zehn Minuten sind gespielt, und die Berliner haben schon mehr als zehn Schüsse auf dem Konto. Mannheim müht sich nach vorne, hat aber schon zweimal beste Aussichten auf Konter gehabt, diese dann aber schlampig zu Ende gespielt.
  • 7.
    15:28
    Wohlgemuth ist auf der anderen Seite komplett durch, entscheidet sich für die Finte vor dem Tor und bringt die Scheibe dann nicht mehr aufs Tor.
  • 6.
    15:26
    Marcel Noebels
    Tor für Eisbären Berlin, 2:0 durch Marcel Noebels
    Blitzdoppelpack! Wieder die Kombination Pföderl-Noebels. Ersterer findet seinen kongenialen Sturmpartner auf der linken Seite, der aus spitzem Winkel direkt draufhält. Noebels´ Direktschuss findet den Weg durch Reul und Brückmann und rutscht über die Linie.
  • 6.
    15:25
    Tic-Tac-Toe zum 1:0. Brückmann ist das erste Mal geschlagen. Die Eisbären starten wie die Feuerwehr.
  • 5.
    15:22
    Marcel Noebels
    Tor für Eisbären Berlin, 1:0 durch Marcel Noebels
    Der Top-Scorer haut die erste Bude raus! Vom Bully weg machen die Eisbären das Spiel schnell. Mik verteilt den Puck von der blauen Linie zum Anspielkreis auf Pföderl, der direkt in die Mitte weiterleitet. Noebels hatte sich in Position gebracht und den One-Timer in die kurze Ecke gehämmert.
  • 5.
    15:22
    Mik mit dem Kracher aus dem hohen Slot! Brückmann lässt aber wieder keinen Rebound zu.
  • 4.
    15:21
    Das war es mit der ersten Strafe. Brückmann ist früh gefordert, hält aber hinten dicht. Ein flotter Beginn ins Spiel.
  • 3.
    15:20
    Wieder Brückmann! Der wird hier früh warmgeschossen. White bekommt die Scheibe von Hördler auf die linke Seite und bringt den Handgelenksschuss halbhoch aufs Tor. Brückmann begräbt die Scheibe irgendwo zwischen Bauch und Schonern.
  • 2.
    15:18
    Melchiori legt auf die rechte Seite zu Noebels, der zum One-Timer ausholt. Brückmann hält mit dem linken Schoner!
  • 1.
    15:17
    Nigel Dawes
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Nigel Dawes (Adler Mannheim)
    Nigel Dawes sitzt nach nur 30 Sekunden in der Kühlbox. Er hatte Morgan Ellis mit dem Stock im Gesicht erwischt.
  • 1.
    15:16
    Spielbeginn Ab geht die Post!
  • 15:15
    Felix Brückmann will heute den Mannheimer Kasten sauber halten. Beim Meister startet Tobias Ančička zwischen den Pfosten.
  • 15:14
    Wenn diese Teams aufeinandertreffen, ist ein packendes Spiel so gut wie garantiert. Wer holt sich die Punkte und kann dem Rivalen so richtig eins auswischen? Die Hütte in Berlin ist voll. Es kann losgehen!
  • 15:12
    Selbstverständlich gibt es auch noch weitere Protagonisten, die Spiele entscheiden können. Da wären zum Beispiel Nigel Dawes, Borna Rendulić, Jordan Szwarz oder auch Felix Brückmann auf Seiten der Mannheimer. Bei den Gastgebern ist der Kader mit Matthew White, Zach Boychuk oder Kevin Clark breit gespickt. Und dann wäre da ja noch der Neuzugang: Alex Grenier hat in vier Spielen starke vier Punkte. Eingewöhnungszeit braucht der Kerl anscheinend keine.
  • 15:10
    Wer könnte heute den Unterschied ausmachen? Es ist auch ein Duell zweier deutscher Nationalspieler: Marcel Noebels und Matthias Plachta, seit Jahren Stützen und Leistungsträger ihrer Teams und der DEB-Auswahl, führen ihre Mannschaften auf der Scorerliste an. Plachta war 15-mal und Noebels bereits 14-mal erfolgreich.
  • 15:04
    Die Baden-Württemberger sind also noch in Schlagdistanz zur Spitze. Trotzdem stehen beide DEL-Schwergewichte momentan nicht da, wo sie es sich vor dem Saisonstart erhofft hatten. Ein Sieg gegen den großen Rivalen würde da schon guttun, Selbstbewusstsein, Euphorie und Rückenwind bringen.
  • 14:59
    Mannheim hat sich nach Startschwierigkeiten in einen Rausch gespielt und zwischenzeitlich sieben (!) Spiele am Stück gewonnen. Nach zwei Heimniederlagen ist der Höhenflug aber erstmal wieder gestoppt. Vor allem gegen Düsseldorf zeigten die Adler eine wirklich enttäuschende Vorstellung. In der Tabelle bringt das momentan Platz fünf.
  • 14:55
    Sowohl die Adler als auch die Berliner sind momentan nicht in Fahrt. Vor allem der sonst so erfolgsverwöhnte Meister strauchelt gewaltig. Nur Platz zwölf in der Tabelle – das riecht nach Krise. Zu allem Übel gab es zuletzt gegen die Iserlohn Roosters eine saftige 1:6-Klatsche, und das auch noch zuhause. Zach Boychuk weiß, das muss abgehakt werden: „Wir müssen den Kopf freibekommen und dürfen jetzt nicht an die Niederlagen zurückdenken.“
  • 14:49
    Match Nr.1 entschieden die Mannheimer mit 4:2 für sich. Entscheidender Faktor dabei waren die Special Teams. In Überzahl konnten die Baden-Württemberger dem Meister zwei Tore einschenken und so letztendlich den Zahn ziehen.
  • 14:45
    Es ist mal wieder Zeit für einen guten alten Klassiker: Eisbären Berlin vs. Adler Mannheim. Die beiden alljährlichen Titelanwärter duellieren sich schon zum zweiten Mal in dieser Saison. Erstes Bully ist um 15:15 Uhr – Herzlich willkommen!