Direkt zum Inhalt

Liveticker | Eishockey DEL: München gegen Nürnberg - Liveticker - 10. Spieltag - 2022/2023 | Live und Ergebnisse

Liveticker

DEL, Eishockey - 10. Spieltag, 14.10.2022

19:30
Beendet
EHC München
3:4
Nürnberg Ice Tigers
2:21:00:10:0n.P.
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • 65.
    22:09
    Fazit:
    Am Ende nehmen die Nürnberg Ice Tigers also sogar zwei Punkte mit, gewinnen beim EHC Red Bull München mit 4:3 nach Penaltyschießen. Hinsichtlich der Spielanteile und Torschüsse (42:19) hätten die Hausherren sicherlich den Sieg verdient. Genug Chancen waren vorhanden. Vielleicht fehlte den Roten Bullen nach dem Auswärtsspiel am Dienstag in der Champions Hockey League etwas die Konzentration, was sich in einigen Ungenauigkeiten und dann eben im Torabschluss auswirkte. Die Gäste blieben immer dran, versuchten vor 3.738 Zuschauern regelmäßig, selbst etwas auf die Beine zu stellen. Gewiss erreichten die Mittelfranken die Verlängerung auch mit etwas Glück. In der Overtime kam von ihnen nicht so viel. Doch im Penaltyschießen packten die Ice Tigers die Chance beim Schopfe und verwandelten tatsächlich alle drei Versuche. Einzig Münchens Andreas Eder war nicht erfolgreich, was anschließend Elis Hede gewinnbringend nutzte.
  • 65.
    22:04
    Spielende
  • 65.
    22:03
    Elis Hede
    Tor für die Nürnberg Ice Tigers, 3:4 durch Elis Hede
    Über die linke Seite fährt Elis Hede zum Tor und fackelt dann gar nicht lange. Über die Stockhand von Danny aus den Birken schießt der junge Finne oben ins kurze Eck und bringt den Ice Tigers den Extrapunkt.
  • 65.
    22:03
    Elis Hede
    Penalty verwandelt
    Nürnberg Ice Tigers -> Elis Hede
  • 65.
    22:03
    Andreas Eder
    Penalty verschossen
    EHC München -> Andreas Eder
  • 65.
    22:02
    Patrick Reimer
    Penalty verwandelt
    Nürnberg Ice Tigers -> Patrick Reimer
  • 65.
    22:02
    Julian Lutz
    Penalty verwandelt
    EHC München -> Julian Lutz
  • 65.
    22:02
    Ryan Stoa
    Penalty verwandelt
    Nürnberg Ice Tigers -> Ryan Stoa
  • 65.
    22:01
    Austin Ortega
    Penalty verwandelt
    EHC München -> Austin Ortega
  • 65.
    22:01
    Penalty-Schießen
  • 65.
    22:00
    Ende Verlängerung
  • 64.
    21:59
    München dominiert diese Verlängerung. Chancen sind da, doch der Puck will nicht rein. Nürnberg scheint diese fünf Minuten nur überstehen zu wollen, um auf das Penaltyschießen hoffen zu dürfen.
  • 63.
    21:58
    Das muss dann auch Austin Ortega erkennen. Der Stürmer marschiert innen am rechten Bullykreis zum Tor, möchte durch die Schoner des Goalies. Treutle aber bekommt diese rechtzeitig zusammen.
  • 62.
    21:56
    Frederik Tiffels nutzt einen Nürnberger Wechsel, spielt über die gegenüberliegende Seite und bekommt den Puck von Jonathon Blum zurück. Aus kurzer Distanz erweist sich Niklas Treutle erneut unüberwindbar.
  • 61.
    21:55
    Gespielt wird in der Overtime mit Drei gegen Drei. Nur die Referees sind zu Viert, denn Marc Iwert ist erfolgreich verarztet worden und kehrt aufs Eis zurück.
  • 61.
    21:53
    Beginn Verlängerung
  • 60.
    21:52
    Drittelfazit:
    Nach 60 Minuten ist kein Sieger gefunden. Zwischen dem EHC Red Bull München und den Nürnberg Ice Tigers steht es 3:3. Damit begeben wir uns jetzt gleich in die Verlängerung.
  • 60.
    21:51
    Ende 3. Drittel
  • 59.
    21:49
    Stoa rettet die Ice Tigers! Austin Ortega kommt frei zum Schuss. Das Ding muss doch rein, doch der Stürmer wuchtet den Puck übers Tor - weil Ryan Stoa im letzten Moment den Schläger ganz entscheidend dazwischenhält. Welch grandiose Rettungstat!
  • 58.
    21:49
    Jetzt wird einer der Schiedsrichter hinter dem Nürnberger Tor von Maximilian Kastner über den Haufen gerannt und muss wegen einer Blutung behandelt werden. Marc Iwert ist das. Die verbleibenden drei Unparteiischen werden das Spiel weiterführen.
  • 57.
    21:47
    Von der blauen Linie bringt Zach Redmond das Spielgerät zum Tor. Der Schlenzer ist wenig gefährlich, weil er nicht abgefälscht wird. So kann Treutle problemlos mit der Fanghand zu Werke gehen.
  • 56.
    21:45
    Dann kehrt Justin Schütz von der Strafbank zurück, bekommt sofort die Scheibe und bewegt sich zum Tor. Den Schuss aus dem rechten Bullykreis pariert Niklas Treutle.
  • 56.
    21:44
    Die Gäste tauchen gefährlich vor dem Tor auf - mit Tyler Sheehy und Gregor MacLeod. Doch auch die Münchener werfen sich aufopferungsvoll rein, blocken zusammen mit ihrem Goalie alles ab - und befreien sich.
  • 55.
    21:43
    Nürnberg befindet sich in der Powerplay-Aufstellung. Das ist die große Gelegenheit, hier die Führung zu erzielen. Wenn die Ice Tigers in Sachen Special-Teams nur nicht so schlecht wären.
  • 54.
    21:41
    Justin Schütz
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Schütz (EHC München)
    Wegen eines Beinstellens gegen Patrick Reimer wird Justin Schütz in die Kühlbox beordert.
  • 54.
    21:41
    Von rechts bringt Yasin Ehliz den Puck zur Mitte. Kurz darauf legt Austin Ortega im Slot für Chris DeSousa auf. Am Ende behält erneut Niklas Treutle die Oberhand und friert das Hartgummi ein.
  • 53.
    21:39
    Beide Mannschaften bemühen sich in dieser Phase um das Spiel nach vorn. Dabei kommen ihnen aber regelmäßig Ungenauigkeiten in die Quere.
  • 52.
    21:36
    Übrigens haben heute 3.837 Zuschauer den Weg ins Olympia-Eissportzentrum am Oberwiesenfeld gefunden. Damit liegt man etwas über dem bisherigen Saisonschnitt von 3.509.
  • 51.
    21:34
    Auf der Gegenseite findet Gregor MacLeod mittig vor dem Tor die Lücke und schließt mit der Rückhand ab. Damit löffelt der Kanadier das kleine Schwarze über das Gehäuse von Danny aus den Birken.
  • 50.
    21:33
    Andreas Eder spielt einen feinen Pass auf Trevor Parkes. Bei seinem Saisoneinstand sucht sich der kanadische Stürmer in Zentrum einen Weg. Doch dann ist einmal mehr Endstation bei Treutle.
  • 49.
    21:31
    Am rechten Bullykreis schießt Filip Varejcka. Niklas Treutle hält mit allem, was er hat. Diesmal ist es die Schulter, von der die Scheibe hoch aufsteigt und im Spiel bleibt.
  • 48.
    21:29
    Halbrechts im hohen Slot nimmt Julian Lutz Maß. Da zuckt die Fanghand von Niklas Treutle raus und fischt das Ding blitzschnell weg.
  • 47.
    21:28
    Nach einem gewonnen Bully in der Angriffszone, spielen die Nürnberger zurück zu blauen Linie. Aus nahezu zentraler Position feuert Blake Parlett. Der abgefälschte Puck verfehlt die Kiste.
  • 46.
    21:26
    Doch auch die Hausherren bekommen Chancen. Erst scheitert Zach Redmond an Niklas Treutle. Dann agiert Andreas Eder links vor dem Goalie der Gäste. Doch der steht wie ein Fels in der Brandung und blockt ab.
  • 45.
    21:25
    Nürnberg arbeitet entschlossen zum Tor. Innerhalb kürzester Zeit versuchen es Dane Fox, Tyler Sheehy und dann noch einmal Fox. Doch immer steht Danny aus den Birken im Weg und sammelt Saves.
  • 44.
    21:23
    Tiffels allein vor Treutle! Sofort wollen die Roten Bullen antworten. Frederik Tiffels fährt allein durch den linken Bullykreis aufs Tor zu, doch an Niklas Treutle kommt der Stürmer nicht vorbei.
  • 43.
    21:19
    Dane Fox
    Tor für die Nürnberg Ice Tigers, 3:3 durch Dane Fox
    Gerade als München wechselt, spielt Dane Fox die Scheibe tief. Der Puck springt von der Bande zurück. Tyler Sheehy schießt sofort. Zwar wehrt Danny aus den Birken zur Seite ab, dort aber taucht Dane Fox auf und schiebt ohne große Mühe ein. Der Kanadier erzielt sein drittes Saisontor.
  • 42.
    21:19
    Smith an den Pfosten! Auf der linken Seite setzt sich Julian Lutz gut durch, findet mit seinem Pass Ben Smith. Dieser zieht in ziemlich zentraler Position ab. Der Handgelenkschuss streift den rechten Pfosten.
  • 41.
    21:17
    Yasin Ehliz taucht halbrechts in der Angriffszone auf. Innen am Bullykreis probiert es der Stürmer mit der Rückhand aufs lange Eck. Der rechte Schoner von Niklas Treutle bereinigt die Situation.
  • 41.
    21:15
    Beginn 3. Drittel
  • 40.
    21:00
    Drittelfazit:
    Lediglich einen Treffer hat es im zweiten Spielabschnitt gegeben. Der EHC Red Bull München führt gegen die Nürnberg Ice Tigers mit 3:2. Insgesamt geht das sicherlich in Ordnung, denn die Hausherren haben mehr vom Spiel und liegen auch bei den Torschüssen mit 20:11 vorn. Dennoch versteckten sich die Gäste auch in dieser mittleren Periode nicht, verzeichneten durchaus vielversprechende Szenen. Demnach besitzen die Mittelfranken nach wie vor alle Möglichkeiten, um heute vielleicht etwas aus München mitnehmen zu können.
  • 40.
    20:57
    Ende 2. Drittel
  • 38.
    20:55
    Wieder gibt es kein Tor im Powerplay. Das Münchner Bemühen schlägt fehl. Und dann laufen die zwei Minuten ab. Andrew Bodnarchuk darf ab sofort wieder mitmischen.
  • 37.
    20:54
    Chris DeSousa fährt hinters Tor, spielt Austin Ortega an. Dieser kommt aus kurzer Distanz nicht an Niklas Treutle vorbei. Kurz darauf feuert Jonathon Blum. Das Hartgummi fliegt übers Tor.
  • 36.
    20:53
    Alleingang von Lobach! Nach dem folgenden Bully kontert Nürnberg. Dennis Lobach geht auf und davon, zieht links um Danny aus den Birken herum, bringt die Scheibe aber nicht an dessen Schoner vorbei.
  • 36.
    20:51
    Andrew Bodnarchuk
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew Bodnarchuk (Nürnberg Ice Tigers)
    Wegen Spielverzögerung fängt sich Andrew Bodnarchuk zwei Strafminuten ein.
  • 35.
    20:51
    An der Bande setzt sich Maximilian Kastner durch, bedient Patrick Hager. Aus dem rechten Bullykreis schießt dieser und scheitert an Niklas Treutle.
  • 34.
    20:49
    Erst bekommt Ben Smith den Puck nicht unter Kontrolle. In der eigenen Zone erwischt Maximilian Daubner die Scheibe dann nicht richtig. Plötzlich ist Ryan Stoa da, um das zu nutzen. Doch der Schuss verfehlt letztlich die Kiste, zischt links vorbei.
  • 32.
    20:46
    Erneut taucht Ryan Stoa rechts vor dem Tor frei auf. Mit der Rückhand löffelt der zweifache Torschütze des Abends den Puck deutlich über den Kasten. Wenig später ist München wieder komplett.
  • 31.
    20:45
    Schnell befinden sich die Ice Tigers in der Formation. Rechts von der blauen Linie bringt Hayden Shaw die Scheibe zum Tor. Die wird noch leicht abgefälscht. Ryan Stoa setzt nach, doch Danny aus den Birken packt den Handschuh auf das kleine Schwarze.
  • 31.
    20:42
    Julian Lutz
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Julian Lutz (EHC München)
    Nach einem Beinstellen gegen Oliver Mebus muss sich Julian Lutz auf der Strafbank einfinden.
  • 30.
    20:39
    In der Summe bleiben die Hausherren tonangebend - auch wenn die Ice Tigers jetzt mal wieder vorn auftauchen. Julius Karrer sorgt für eine Abschlusshandlung, die Danny aus den Birken nicht ernsthaft gefährdet.
  • 28.
    20:38
    Nürnberg bemüht sich um eine Reaktion, unternimmt etwas nach vorn. Nennenswerte Torchancen bleiben allerdings in dieser Phase aus.
  • 26.
    20:32
    Austin Ortega
    Tor für den EHC München, 3:2 durch Austin Ortega
    Yasin Ehliz spielt über die Bande hinters Tor zu Chris DeSousa. Von dort springt die Scheibe diagonal fast durchs ganz Drittel. In halbrechter Position hat Jonathon Blum die Übersicht, passt zu Austin Ortega. Und der findet aus der Drehung einen Weg durch die Schoner von Niklas Treutle, markiert seinen fünften Saisontreffer.
  • 25.
    20:32
    Auf der linken Seite geht Julian Lutz stark an Marcus Weber vorbei und zieht zum Tor. Dort möchte sich der junge Angreifer das Hartgummi auf die Rückhand legen. Weber funkt da etwas dazwischen, so dass der Puck am linken Schoner von Niklas Treutle hängen bleibt.
  • 24.
    20:30
    Andreas Eder schießt vom linken Bullykreis. Erneut ist das eine Sache für den Schoner von Niklas Treutle. Anschließend befreien sich die Nürnberger erneut. Und kurz darauf läuft die Strafzeit von Patrick Reimer ab.
  • 23.
    20:29
    Nachdem sich die Ice Tigers gleich mal befreien können, lässt es sich im weiteren Verlauf nicht verhindern, dass die Red Bulls in die Powerplayformation finden.
  • 22.
    20:27
    Patrick Reimer
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Reimer (Nürnberg Ice Tigers)
    Wegen eines Hakens gegen Ben Smith vor dem eigenen Tor fängt sich Patrick Reimer zwei Strafminuten ein.
  • 22.
    20:27
    Plötzlich machen es die Hausherren schnell. Julian Lutz spielt diagonal auf Justin Schütz. Dieser schießt aus dem linken Bullykreis auf den linken Schoner von Niklas Treutle. Der Abpraller landet aber nicht bei einem Münchener.
  • 21.
    20:24
    Beginn 2. Drittel
  • 20.
    20:14
    Drittelfazit:
    Nach unterhaltsamen 20 Minuten steht es zwischen dem EHC Red Bull München und den Nürnberg Ice Tigers 2:2. Die Hausherren legten mal wieder rasant los, benötigten nur etwas mehr als eine Minute für ihr erstes Tor. In dieser Anfangsphase hatten die Gäste gar nichts zu bestellen, fuhren dann aber wie aus dem Nichts ihren ersten zielstrebigen Angriff. Und prompt stand es 1:1. Es schloss sich die beste Phase der Mittelfranken an. Die Ice Tigers legten sogar nach. Mitte des Drittels war diese Führung gar nicht einmal unverdient. Doch natürlich rafften sich die Roten Bullen auf und fanden eine Antwort. Mit Blick auf den gesamten Spielabschnitt geht das 2:2 in Ordnung.
  • 20.
    20:09
    Ende 1. Drittel
  • 20.
    20:08
    Blum an den Pfosten! Aus dem rechten Bullykreis spielt Maximilian Kastner zurück Richtung der blauen Linie. Aus ziemlich zentraler Position zieht Jonathon Blum ab. Niklas Treutle sieht überhaupt nichts, hört dann nur, wie der Puck gegen den rechten Pfosten knallt.
  • 18.
    20:05
    Die Ice Tigers versuchen, den stark drängenden Gegner zu stoppen, können sich mal entlasten. Derartige Angriffe der Franken sind jetzt aber selten.
  • 17.
    20:04
    Mit dem Ausgleich im Rücken bleiben die Roten Bullen dran. Von rechts bewegt sich Julian Lutz diagonal durch die Angriffszone und feuert dann aus dem linken Bullykreis. Die Scheibe zischt über die Querlatte.
  • 15.
    19:59
    Chris DeSousa
    Tor für den EHC München, 2:2 durch Chris DeSousa
    In der neutralen Zone bedient Yasin Ehliz den Kollegen Chris DeSousa. Der ist gerade in der Angriffszone angekommen, da setzt er aus zentraler Position einen Handgelenkschuss ab, der nur im Ansatz etwas verdeckt ist. Niklas Treutle sieht das Ding dann lange kommen, reagiert aber nicht schnell genug. Der Puck schlägt nicht so platziert im linken Eck ein. Das ist das sechste Saisontor für den Kanadier.
  • 14.
    19:59
    So entwickelt sich die Partie derzeit ziemlich offen. Beide Mannschaften mischen aktiv mit. In der Summe führt Nürnberg durchaus verdient, was zugleich heißt, München schöpft das eigene Potenzial noch lang nicht aus.
  • 12.
    19:55
    Großchance für München! Dann tauchen die Gastgeber in Überzahl in der Angriffszone auf. Die Scheibe läuft von rechts nach links über Austin Ortega und bis Yasin Ehliz den freistehenden Zach Redmond findet. Dieser schießt innen am linken Bullykreis. Das Hartgummi zischt über den rechten Torwinkel.
  • 10.
    19:53
    Nun ist der Vizemeister richtig gefordert. Nach dem starken Beginn mit dem schnellen Tor deutete sich eine klare Angelegenheit an. Plötzlich schaut das ganz anders aus.
  • 9.
    19:49
    Ryan Stoa
    Tor für die Nürnberg Ice Tigers, 1:2 durch Ryan Stoa
    Nach einer Puckeroberung im eigenen Drittel geht es ganz schnell. Dennis Lobach leitet den Angriff ein, den Elis Hede mit viel Tempo vorantreibt. Der Finne steckt wunderbar durch auf Ryan Stoa, der die Scheibe oben im rechten Eck versenkt und zum zweiten Mal heute trifft.
  • 8.
    19:48
    Hartnäckig arbeiten die Mittelfranken zum Tor. Dane Fox feuert aus halbrechter Position. Es herrscht viel Verkehr im Slot. So kommt auch der Nachschuss von Gregor MacLeod nicht durch. Den Abpraller holt sich der Kanadier und schießt im linken Bullykreis aus der Drehung. Dann springt das Tor wieder raus.
  • 7.
    19:45
    Mit gleicher Zahl an Spielern auf dem Eis mischen die Gäste wieder besser mit, doch die Ice Tigers sind inzwischen richtig gut im Spiel und halten dagegen.
  • 6.
    19:42
    Dann finden die Ice Tigers in die Aufstellung. Patrick Reimer verlagert das Spiel von der linken Seite. Am rechten Bullykreis feuert Danjo Leonhardt. Am langen Pfosten lauert Daniel Schmölz. Doch das Tor springt aus der Verankerung. Wenig später läuft die Strafzeit gegen die Roten Bullen ab.
  • 5.
    19:40
    Somit darf sich das viertschwächste Powerplay der Liga versuchen. Die Nürnberger haben in dieser Saison erst drei Überzahltore erzielt. Da gilt es, die Bilanz mal in wenig aufzupolieren.
  • 4.
    19:38
    Chris DeSousa
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris DeSousa (EHC München)
    Erstmals öffnet sich die Tür zu einer der Strafbänke. Dort muss sich Chris DeSousa nach einem Beinstellen gegen Dennis Lobach einfinden.
  • 3.
    19:35
    Ryan Stoa
    Tor für die Nürnberg Ice Tigers, 1:1 durch Ryan Stoa
    Jetzt stören die Hausherren die bislang stark aufspielenden Gäste im Aufbau mal effizient. Zu allem Übel haut Daryl Boyle in der eigenen Zone über den Puck. So hat Dennis Lobach freie Bahn, legt quer auf den mitgelaufenen Ryan Stoa, der das Ding aus kurzer Distanz entschlossen ins rechte Eck wuchtet. Der US-Amerikaner trifft zum siebten Mal in dieser Spielzeit.
  • 2.
    19:32
    Ryan McKiernan
    Tor für den EHC München, 1:0 durch Ryan McKiernan
    Hinter dem gegnerischen Tor geht Ben Smith drauf, sorgt bei Julius Karrer für den Scheibenverlust. Julian Lutz passt dann in den rechten Bullykreis. Dort fackelt Ryan McKiernan nicht lange und jagt seinen Onetimer in die Maschen. Für den Verteidiger ist das der zweite Saisontreffer.
  • 1.
    19:32
    Über die rechte Seite stürmt Austin Ortega in die Angriffszone und schießt aus dem rechten Bullykreis. Die Scheibe landet am Außennetz.
  • 1.
    19:30
    Für Ordnung auf dem Eis sollen die Schiedsrichter Marc Iwert und Liam Sewell sorgen. Den beiden gehen die Linesperson Andreas Hofer und Joshua Römer zur Hand.
  • 1.
    19:30
    Spielbeginn
  • 19:25
    Zwischen den Pfosten beginnt aufseiten der Hausherren Backup-Goalie Danny aus den Birken, der zu seinem vierten Saisoneinsatz in der DEL kommt und gegenüber der Nummer 1 Mathias Niederberger die deutlich schlechteren Zahlen aufweist. Bei den Gästen schickt Tom Rowe seinen Stammtorhüter Niklas Treutle in dessen siebte Partie.
  • 19:18
    Neben den bereits genannten Aspekten sieht es auch in Sachen Special-Teams eher ungünstig für Nürnberg aus. Der EHC aus der bayerischen Landeshauptstadt ist das zweitbester Powerplay-Team, die Ice Tigers rangieren ziemlich weit unten. Im Penaltykilling stellen die Mittelfranken alle anderen Teams in den Schatten. Stattliche elf Tore hat man bei eigener Unterzahl kassiert, was angesichts der zweitmeisten Strafminuten (110) auch nicht verwundert. Punkten können die Ice Tigers beim Bully, weisen dort im Gegensatz zu den Münchenern eine positive Quote auf.
  • 19:08
    München hat erst zwei Begegnungen verloren und blieb nur einmal gänzlich ohne Zählbares – und zwar gleich zu Saisonbeginn in Köln (3:6). Seither punktete man immer – in mittlerweile acht Partien in Folge. Die Erfolgsbilanz dehnte sich auch auf die Champions Hockey League aus, wo in fünf der sechs Spiele Punkte verbucht wurden. Lediglich als das Weiterkommen feststand, setzte es am Dienstag gegen Tappara im finnischen Tampere ein 0:4. Nach dem finnischen Meister bekommt es der deutsche Vizemeister im Achtelfinale nun mit dem schweizerischen Titelträger EV Zug zu tun.
  • 18:58
    Für heute ist die Favoritenrolle dennoch klar verteilt. Die beste Heimmannschaft empfängt das zweitschlechteste Auswärtsteam. Während die Roten Bullen all ihre fünf Partien auf eigenem Eis innerhalb von 60 Minuten gewonnen haben, ist den Ice Tigers in der Fremde alles verlorengegangen. Während der bislang vier Gastspiele schaffte man es einzig zuletzt am Sonntag in Berlin zumindest in die Verlängerung und ergatterte wenigstens einen Zähler (2:3).
  • 18:48
    Im Olympia-Eissportzentrum am Oberwiesenfeld hat der Spitzenreiter den Tabellenzehnten zu Gast. Das schaut nach deutlich getrennten Wegen aus, die von den Mannschaften beschritten werden, doch noch sind es einigermaßen überschaubare neun Punkte, die zwischen beiden Teams liegen. Und so früh in der Saison werden die Plätze in den Playoffs ohnehin nicht vergeben.
  • 18:38
    Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga! Am heutigen Freitag bringen wir den großen Rest des 10. Spieltages über die Bühne. An dieser Stelle widmen wir uns der Partie zwischen dem EHC Red Bull München und den Nürnberg Ice Tigers. Um 19:30 Uhr soll der erste Puck aufs Eis fallen.