Direkt zum Inhalt

Liveticker | Eishockey DEL: Kölner Haie gegen München - Liveticker - 56. Spieltag - 2021/2022 | Live und Ergebnisse

Liveticker

DEL, Eishockey - 56. Spieltag

19:30
Beendet
Kölner Haie
2:5
EHC München
1:10:31:1
Spielort
Lanxess Arena
Zuschauer
7.500
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • Sebastian Uvira
    Uvira
    3.
  • Philip Gogulla
    Gogulla
    7.
  • Justin Schütz
    Schütz
    23.
  • Austin Ortega
    Ortega
    26.
  • Philip Gogulla
    Gogulla
    35.
  • Jon Matsumoto
    Matsumoto
    48.
  • Jonathon Blum
    Blum
    48.
60.
21:46
Fazit:
Der EHC Red Bull München lässt den Kölner Haien in eigener Halle keine Chance und gewinnt in der Domstadt deutlich mit 5:2. Startete die Partie im 1. Drittel erst noch mit einem Traumstart der Kölner durch Uvira (3.), drehte München nach dem schnellen 1:1-Ausgleich duch Gogulla (7.) im 2. Drittel erst so richtig auf und sorgte mit gleich drei weiteren Toren und einer zwischenzeitlichen 4:1-Führung schon früh für die Vorentscheidung. Die Treffer im starken Mitteldrittel der Red Bulls erzielten dabei Schütz (23.), Ortega (26.) sowie erneut Gogulla (35.). Im Schlussabschnitt schenkte Kammerer den Haien mit seinem Tor zum 2:4 in der 48. Minute nochmal kurz Hoffnung und belohnte die Haie für ihren Einsatz. Nur elf Sekunden später antwortete Blum jedoch via Tip-in mit dem direkten Gegenschlag zum 5:2 und erzielte damit zugleich den Endstand für die Münchner.
60.
21:43
Spielende
60.
21:43
Die letzte Torchance? 35 Sekunden vor dem Ende wird es nochmal gefährlich, da Uvira von rechts kommend mit Tempo vor das Tor zieht. Haukeland ist jedoch hellwach und schnappt sich den Puck vom Schläger des Kölners.
60.
21:42
Es gibt kaum noch Torszenen in dieser bereits seit einigen Minuten entschiedenen Partie. Die Haie werden sich wohl von ihren Playoff-Hoffnungen verabschieden müssen, München bleibt oben dran.
57.
21:37
Das Ding ist durch! Die Haie haben die Niederlage akzeptiert. München fährt auch nicht mehr mit der letzten Entschlossenheit nach vorne und wartet eigentlich auch nur noch auf die Schlussirene. In drei Minuten dürfen die Red Bulls jubeln - und zwar zum sechsten Mal nacheinander.
55.
21:33
Die Minuten ticken runter und auch die Hoffnungen der KEC-Fans gehen bald gen Null. Momentan stoppen die München die Vorstöße der Haie problemlos und lassen einfach die Zeit laufen.
53.
21:30
Die Kölner steceken trotz der schlechten Aussichten nicht auf und probieren nochmal alles für ihr drittes Tor. Einige Scheiben fliegen vom Slot aufs Tor, doch Haukeland ist auf dem Posten und blockt alle Schüsse siche ab.
50.
21:29
Von den Red Bulls ist dieses starke Auswärtsspiel in der Domstadt natürlich ein Ausrufezeichen in Sachen Playoffs. Die Mannschaft von Don Jackson ist detinitiv in Topform und in dieser Verfassung auch ein heißer Kandidat für das Finale.
48.
21:25
Jonathon Blum
Jonathon Blum
Tor für EHC München, 2:5 durch Jonathon Blum
Eiskalte Antwort: Ortega knallt einen Strahl von der Blauen aufs Tor und besorgt damit gerade mal elf Sekunden nach dem 2:4 das 5:2 für die Red Bulls! Blum fältscht im Slot noch perfekt ab. Als der Puck ins Tor driftet, feiert der Kölner Hallensprecher sogar noch Matsumotos Treffer ab...
48.
21:23
Jon Matsumoto
Jon Matsumoto
Tor für Kölner Haie, 2:4 durch Jon Matsumoto
Nochmal Hoffnung für Haie? Der Treffer zählt! Die Schiris geben das Tor, nun steht es nur noch 2:4.
48.
21:23
Anschlusstor zum 2:4? Videobeweis! Matsumoto umkurvt das Gehäuse der Gäste und bringt den Puck in den hohen Slot. Im Getümmel stört Kammerer Gegenspieler Seidenberg, der mit seiner Hüfte scheinbar ein Eigentor macht. Die Refs geben den Treffer nicht sofort, sondern schauen vorher lieber mal aufs Tape.
48.
21:21
Oblinger verpasst! Jetzt rutscht der Puck tatsächlich mal auf die Scheibe von Oblinger, der mit einem Mal frei vor Haukeland steht. Der Goalie der Roten Bullen macht alledings sofort die kurze Ecke am rechten Pfosten zu und lässt Oblinger keine Chance.
48.
21:18
Hilft ein abgefälschter Lucky Punch? Die Haie halten den Puck in der Zone der Münchner und bringen die Scheibe zumindest von den Bandenseiten in den Slot.
47.
21:17
Die Roten Bullen verwalten ihren großen Vorsprung im Stile einer Spitzenmannschaft und liefern sich mit den Haien momentan eher eine Art Traiingsspiel. Die Kölner dürfen zwar angreifen, doch bis vor Goalie Haukeland schaffen es die Rheinländer fast nie.
45.
21:15
Köln zu harmlos! Die Haie vergeben erneut ihre Powerplay-Chance und prallen ledigloch machtlos am Penaltykilling der Münchner ab. Der Auftritt ist zuweilen so ungefährlich, dass sogar erste Pfiffe ertönen.
43.
21:12
Trevor Parkes
Trevor Parkes
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trevor Parkes (EHC München)
Nochmal Powerplay für die Rheinländer! Trevor Parkes greift beim Gegner kräftig zu und wird wegen Haltens in die Kühlbox geschickt.
42.
21:12
Nur gute Ansätze beim KEC. McIntyre skatet im 5-gegen-4 schnell durchs Zentrum, will dann aber nochmal unnötig zur Seite auflegen. Daubner funkt dazwischen und blockt mit seiner Kelle ab.
41.
21:11
Gute Neuigkeiten aus dem Lazarett der Münchner: Konrad Abeltshauser wurde in der Kabine genäht und spielt trotz eines Cuts im Gesicht wieder mit.
41.
21:10
Hinein in den Schlussabschnitt! Wollen die Haie zum großem Comeback ansetzen, sollte das Powerplay zu Beginn des 3. Drittels jetzt unbedingt genutzt werden. Noch verbleiben dafür rund 90 Sekunden.
41.
21:09
Beginn 3. Drittel
40.
20:53
Drittelfazit:
Nach einem einseitigen 2. Drittel herrschen in der Domstadt mittlerweile klare Verhältnisse: München führt bereits mit 4:1 und steht kurz vor dem sechtsten Sieg in Serie. Die Roten Bullen erwischten im zweiten Durchgang einen Blitzstart und drehten die Partie schnelle durch einen Doppelschlag von Schütz (23.) und Ortega (26.) auf 1:3. Von diesem Schock erholten sich die Kölner daraufhin nicht mehr und kassierten in der 35. Minute während einer langen Unterzahl auch noch das wohl schon vorentscheidende 1:4 durch Gogulla.
40.
20:51
Ende 2. Drittel
40.
20:50
Philip Gogulla
Philip Gogulla
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Gogulla (EHC München)
30 Sekunden vor der Drittelpause kasssiert Gogulla nochmal zwei Minuten wegen Hakens.
39.
20:49
In den letzten Minuten vor der Sirene gewähren die Münchner den Haien etwas mehr Raum und lauern lieber auf Konter. Der KEC tut sich in der Offensive jedoch schwer und wirkt weiter deutlich verunsichert.
37.
20:45
Lebenszeichen der Haie! Kurz nach dem Einschlag zum 1:4 fährt Youngster Jan Luca Sennhenn ins Zentrum und donnert den Puck mit einem harten Onetimer an den linken Pfosten!
35.
20:42
Philip Gogulla
Philip Gogulla
Tor für EHC München, 1:4 durch Philip Gogulla
Gogulla schnürt den Doppelpack und macht das 4:1! Vorausgeht geht ein harter Flachschuss von hinten links, den Pogge im KEC-Tor zunächst mit dem Schoner pariert. Gogulla ist daraufhin beim Abpraller am schnellsten und trifft kurz vor dem Tor schließlich mit dem Nachschuss.
35.
20:41
In den ersten zwei Minuten lassen es die Münchner erstmal ruhig angehen und warten geduldig auf eine freie Lücke. Der Ex-Kölner Tiffels findet so eine am linken Bullykreis, kommt aber nicht bis zum Schuss durch.
33.
20:40
Für die Roten Bullen beginnen nun gleich vier Minuten Überzahl bei 5-gegen-4. Ein weiterer Treffer wäre gegen die verunsicherten Haie wohl schon die Vorentscheidung.
32.
20:37
Sebastian Uvira
Sebastian Uvira
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Sebastian Uvira (Kölner Haie)
...hoher Stock von Uvira! Der Kölner trifft Abeltshauser - wenn auch unabsichtlich - mit der Schlägerspitze und muss wegen der Verletzungsfolge für 2 + 2 Minuten runter.
33.
20:36
Sorge um Konrad Abeltshauser! Der Müncher wird in der Neutralen Zone im Gesicht erwischt und blutet sogar. Der Grund dafür ist ein...
32.
20:35
Ein Schuss zum Reinkommen: Andrew MacWilliam hat vor dem Slot freie Bahn und schlenzt den Puck eher ungefährlich in Fanghand von Justin Pogge. Somit hat nun auch Pogge seinen ersten Save.
32.
20:34
Es läuft eine neue Angriffswelle der Red Bulls, die den Haien wieder ordentlich Kraft kosten dürfte. Erneut können sich die Domstädter kaum befreien und wechseln.
31.
20:33
Finden die Haie in die Spur zurück? Die Haie haben aktuell zumindest wieder häufiger die Scheibe und arbeiten dran. Die Spielkontrolle liegt jedoch weiterhin auf den Schlägern der Gäste.
29.
20:32
Schöne Szene: Kölns neuer Goalie Justin Pogge fährt während des Power Breaks zur Bank und klatsch mit dem niedergeschlagenen Tomáš Pöpperle ab.
27.
20:28
Ganz Köln ist geschockt. Die Haie sind bisher noch ohne jede Torchance im 2. Drittel und müssen sich jetzt ganz schnell schütteln. Auch die Fans sind erstmal bedient und schweigen lieber.
26.
20:27
Goalie-Wechsel bei Köln! KEC-Schlussmann Pöpperle ist auch bei diesem Gegentor wieder nicht ganz schuldlos und wird jetzt von Coach Krupp sogar vom Eis genommen. Pogge setzt seine Maske auf und fährt aufs Eis.
26.
20:25
Austin Ortega
Austin Ortega
Tor für EHC München, 1:3 durch Austin Ortega
München zieht davon! Kölns Matsumoto verliert die Scheibe ausgerechnet im eigenen Slot und übergibt Ortega den Puck damit auf den Präsentierteller. Der US-Amerikaner versenkt eiskalt und stellt auf 1:3.
24.
20:25
Die Haie schwimmmen! München spielt die Haie schwindelig und geht aufs 3:1. Blum spaziert im Zentrum durch den Slot und kurz darauf verpasst Kastner knapp. Köln kommt nicht zum Wechseln!
23.
20:22
Justin Schütz
Justin Schütz
Tor für EHC München, 1:2 durch Justin Schütz
Und jetzt fällt das 2:1 für die Roten Bullen! Schütz nähert sich rechten Pfosten an und jagt den Puck einfach frech ins kurze Eck. Pöpperle im Haie-Kasten sieht dabei nicht sonderlich gut aus...
23.
20:22
Pfosten! Der schwungvolle Wiederbeginn führt nun zu einem Pfostenschuss von Ortega, der mit einem Kracher das rechte Alu küsst.
22.
20:21
Im zweiten Abschnitt geht der Start an die Cracks aus der bayerischen Landeshauptstadt. Mauer und Co. treiben die Haie hinten bis vor Pöpperle und beginnen mit einer Druckphase.
21.
20:18
In der Domstadt beginnen nun die zweiten 20 Minuten. Wer jubelt diesmal als Erster?
21.
20:18
Beginn 2. Drittel
20.
20:02
Drittelfazit:
Nach einem insgesamt sehr unterhaltsamen 1. Drittel gehen die Kölner Haie und Red Bulls München zunächst mit einem 1:1 in die erste Pause. Die Haie legten zu Beginn direkt einen Traumstart hin und erzielten bereits in der 3. Minute im Powerplay das schnelle 1:0 durch Uvira. München fand erst gar nicht aufs Eis, antwortete jedoch bereits in der 7. Minute mit dem 1:1 durch Gogulla. Der ehemalige Kölner ärgerte seinen Ex-Klub und nutzte die erste Chance der Red Bulls direkt zum Ausgleich.
20.
20:00
Ende 1. Drittel
20.
20:00
Es wird nochmal heiß! Für den KEC kann Ferraro aus kurzer Distanz abziehen und feuert links vorbei. Im Gegenzug löffelt Daubner den Puck mit der Rückhands aufs Tor, sodass Pöpperle den Puck nicht festhalten kann.
20.
19:58
Kurz vor der ersten Sirene legen die Roten Bullen nochmal zu. Daubner löst sich hinter der Blauen Linie und donnert den Puck rechts am Gehäuse vorbei.
19.
19:57
So könnte es gehen für die Red Bulls! Gogulla zieht mit einem schnellen Move rechts vor den Pfosten, woraufhin Abeltshauser in der Mitte den Abfälscher knapp verpasst.
18.
19:56
Gibt es nochmal eine Großchance? In den letzten Minuten ging die Torgefahr auf beiden Seiten etwas verloren. Es mangelt bei beiden Offensivreihen derzeit am letzten Pass.
17.
19:54
Diesmal läuft das Haie-Powerplay nicht so flüssig! Die Hausherren kombinieren sich zunächst schnell in ihre Formation, geben am Ende aber trotzdem nicht einen gefährlichen Torschuss ab.
15.
19:51
Maximilian Daubner
Maximilian Daubner
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Daubner (EHC München)
Wieder Überzahl für die Haie! Münchens Daubner muss wegen eines Knie-Checks vom Eis. Schlagen die Kölner jetzt erneut im Powerplay zu?
14.
19:49
Für den neutralen Zuschauer ist dieses DEL-Spiel bisher sehr ansehnlich. In Köln-Deutz läuft ein flüssiges sowie temporeiches Eishockey-Duell mit Chancen auf beiden Seiten.
13.
19:48
Abseits-Ärger bei den Haien! Die Domstädter machen durch Thuresson das 2:1, werden jedoch sofort wieder zurückgepfiffen. McIntyre steht an der Blauen Linie hauzart im Abseits.
12.
19:46
Die Red Bullls sind auf dem Eis nun präsenter und kombinieren auch in der Offensive deutlich sicherer. Köln hofft auf Abwehrfehler der München, so wie Chrobot, der vom rechten Bullykreis Haukeland anschießt.
11.
19:45
Zu ungeduldig! Oblinger schnappt sich den Puck zunächst nach einem Forecheck gegen Gogulla und kann auf der rechten Flügelseite zum Konter ansetzen. Der Kölner ist allerdings zu hektisch und spielt lediglich einen langen Fehlpass.
9.
19:43
Der schnelle 1:1-Ausgleich der Münchner ist ein kleiner Stimmungskiller für die KEC-Fans in der Lanxess-Arena. Mit einem Mal wird es in der Halle viel ruhiger.
7.
19:40
Philip Gogulla
Philip Gogulla
Tor für EHC München, 1:1 durch Philip Gogulla
Die schnelle Antwort der Bayern! München macht mit dem ersten guten Angriff sofort das 1:1: Mauer baut auf der rechten Seite auf und spitzelt den Puck kurz vor dem Tor links rüber auf die freie Seite. Gogulla drückt seien Kufen ins Eis und jagt das Hartgummi in die Maschen!
6.
19:40
Dauerdruck der Kölner! München hat große Probleme mit der stürmischen Anfangsphase der Haie und kommt kaum hinten aus der eigenen Zone. Nun fälscht Zerressen im Slot ganz gefährlich ab und verfehlt das Tor nur knapp.
5.
19:38
Beinahe das 2:0! Die Hauie stürmen euphorisiert weiter und macht den Puck durch einen Steilpass von Chrobot sofort wieder scharf. Matsumoto zieht mit einem Onetimer von links ab und ballert die Scheibe genau auf den Pfosten!
3.
19:36
Sebastian Uvira
Sebastian Uvira
Tor für Kölner Haie, 1:0 durch Sebastian Uvira
Uvira macht sein 400. DEL-Spiel und das 1:0 für die Haie! Münchens Goalie Haukeland patzt bei einem Ausflug an die Bande und lässt sich Tor sträflich frei. Thuresson legt nach einem Fehlpass des Goalies schnell in den Slot auf, wo Uvira ins leere Tor einschiebt. Traumstart für den KEC!
2.
19:35
Julian Lutz
Julian Lutz
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julian Lutz (EHC München)
Nach nur zwei Minuten folgt nun auch schon das erste Powerplay für die Rheinländer. Julian Lutz muss nach einem Bandencheck für zwei Minuten vom Eis.
2.
19:34
Guter erster Shift der Haie! Die Hausherren finden schnell in die Partie und werden erstmals mit einem 3-auf-2 gefährlich. Oblinger will dabei für Dumont auflegen, doch spielt nur einen Fehlpass.
1.
19:33
So heißen die beiden Goalies: Beim KEC steht Tomáš Pöpperle und bei den Red Bulls vertraut man auf die Dienste von Henrik Haukeland.
1.
19:32
Der Puck fällt und das Spiel beginnt! Die Haie tragen heute ein cremefarbendes Sondertrikot für den Jugendtag. München gastiert in der Domstadt in blauen Jerseys.
1.
19:31
Spielbeginn
19:20
Ob die Kölner Haie auch in den Playoffs dabei sein werden, entscheidet sich in diesem Jahr wohl erst am letzten Spieltag. Kurz vor dem Ende der Hauptrunde liegen die Haie aktuell auf dem 11. Platz ganz knapp hinter den ersten zehn Playoff-Plätzen. Aufsteiger Bietigheim rangiert derzeit vor dem KEC auf dem 10. Platz und besitzt mit nur 0,03 Punkten mehr den besseren Punkteschnitt. Im Vergleich zu den Steelers haben die Haie allerdings auch schon fünf Partien mehr absolviert.
19:10
Am heutigen „Tag der Junghaie“ setzen die Kölner Haie auch in diesem Jahr wieder ein Zeichen für den eigenen Eishockey-Nachwuchs und laufen dafür an diesem Spieltag in extra designten Sondertrikots auf. Für alle jungen Nachwuchsspieler, die später auch mal das Haie-Trikot tragen wollen, könnte es heute Abend zudem Anschauungsunterricht geben: Die Red Bulls München sind in der Domstadt zu Gast und gehören auch in diesem Jahr wieder zu den absoluten Topmannschaften der Liga. Zuletzt gewannen die Münchner sogar fünf Spiele am Stück und präsentieren sich kurz vor den Playoffs schon in Topform.
18:55
Hallo und herzlich willkommen zur DEL am Freitagabend! Um 19:30 Uhr kommt es heute zum Duell zwischen den Kölner Haien und dem EHC Red Bull München. Bleiben die Domstädter mit einem Sieg im Playoff-Rennen?