Direkt zum Inhalt

Liveticker | Eishockey DEL: Wolfsburg gegen Berlin - Liveticker - 33. Spieltag - 2021/2022 | Live und Ergebnisse

Liveticker

DEL, Eishockey - 33. Spieltag

19:30
Beendet
Grizzlys Wolfsburg
3:2
Eisbären Berlin
1:00:21:00:0n.P.
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Zuschauer
1.177
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • Jordan Murray
    Murray
    9.
  • Marcel Noebels
    Noebels
    27.
  • Matt White
    White
    35.
  • Chris DeSousa
    DeSousa
    48.
  • Tyler Gaudet
    Gaudet
    65.
  • Frans Nielsen
    Nielsen
    65.
  • Trevor Mingoia
    Mingoia
    65.
  • Matt White
    White
    65.
  • Chris DeSousa
    DeSousa
    65.
65.
22:07
Fazit:
Drei Spiele, drei Siege! So lautet die Bilanz der Grizzlys Wolfsburg gegen die Eisbären Berlin in dieser Saison, nachdem letztere zuvor noch Mitte des Jahres die Finalserie gegen die Niedersachsen gewonnen hatten. Und wie sollte es auch anders sein: Auch diese Partie konnte wie die ersten beiden nicht in der regulären Spielzeit entschieden werden. 65 Minuten lang lieferten sich die Mannschaften ein enges Match mit leichten Vorteilen für die Gäste aus der Hauptstadt. Weil die Gastgeber jedoch zweimal eine Überzahl eiskalt ausnutzen konnten, stand es am Ende 2:2. Im Penalty-Schießen verwandelten dann alle drei Wolfsburger Schützen sicher, während Berlin den ersten verschoss. So bleiben zwei Punkte in der Autostadt, die Eisbären nehmen bloß einen mit über die A2 zurück nach Hause. Einen schönen Abend noch!
65.
22:00
Spielende
65.
22:00
Chris DeSousa
Chris DeSousa
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 3:2 durch Chris DeSousa
Chris DeSousa sichert Wolfsburg den Zusatzpunkt! Und auch er schießt den Puck frech durch die Beine von Mathias Niederberger.
65.
21:59
Matt White
Matt White
Penalty verwandelt
Eisbären Berlin -> Matt White
White hält Berlin im Spiel.
65.
21:59
Trevor Mingoia
Trevor Mingoia
Penalty verwandelt
Grizzlys Wolfsburg -> Trevor Mingoia
Der Puck rutscht Niederberger durch die Hosenträger.
65.
21:58
Frans Nielsen
Frans Nielsen
Penalty verschossen
Eisbären Berlin -> Frans Nielsen
Nielsen an die Latte.
65.
21:58
Tyler Gaudet
Tyler Gaudet
Penalty verwandelt
Grizzlys Wolfsburg -> Tyler Gaudet
65.
21:58
Penalty-Schießen
65.
21:57
Overtime-Fazit:
Auch nach 65 Minuten steht es noch 2:2. Zwischen Wolfsburg und Berlin geht es ins Penalty-Schießen.
65.
21:56
Ende Verlängerung
65.
21:56
Pföderl versucht es nach einem Zuspiel von Noebels nochmal links im kurzen Eck. Pickard ist zur Stelle.
64.
21:55
Auf der anderen Seite wird ein Querpass zu Enlund in letzter Sekunde verhindert. Anschließend macht Niederberger die Scheibe fest und sorgt für die erste Unterbrechung in dieser Verlängerung.
63.
21:54
Byron ist nicht von der Scheibe zu trennen und marschiert fast durch das gesamte Drittel der Wolfsburger. Letztlich zieht er von rechts zum Tor, doch Pickard geht mit dem Schläger dazwischen.
62.
21:53
Noebels und Pföderl spielen es im gegnerischen Drittel zu kompliziert und verlieren so die Scheibe. Wolfsburg baut langsam auf.
61.
21:51
Zwölf Sekunden Rest-Überzahl können die Grizzlys vorerst nicht ausnutzen.
61.
21:51
Beginn Verlängerung
60.
21:50
Drittelfazit:
Auch beim dritten Aufeinandertreffen zwischen den Grizzlys aus Wolfsburg und den Eisbären Berlin in dieser Saison reichen 60 Minuten nicht aus, um einen Sieger zu ermitteln. Weil die Niedersachsen einen Rückstand gegen die Hauptstädter noch in ein 2:2 umwandelten, geht es in die Overtime.
60.
21:49
Ende 3. Drittel
60.
21:48
18 Sekunden vor Ende befreit sich Berlin.
59.
21:48
Mingoia scheitert am linken Pfosten mit einem Schuss aufs kurze Eck. Niederberger pariert.
59.
21:47
Frans Nielsen
Frans Nielsen
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frans Nielsen (Eisbären Berlin)
Knapp zwei Minuten vor dem Ende geht die Tür zur Strafbank schon wieder auf. Diesmal trifft es Frans Nielsen nach einem Crosscheck nach dem Bully.
58.
21:46
Berlin kann auch diese Überzahl nicht ausnutzen. Wolfsburg ist wieder komplett.
57.
21:45
Chris DeSousa und Kevin Clark werden heute keine Freunde mehr und zeigen sich bereits über das gesamte Spiel nicht in besinnlicher Weihnachtsstimmung. Zum zweiten Mal bereits müssen beide gleichzeitig nach einem Handgemenge vom Eis.
57.
21:44
Kevin Clark
Kevin Clark
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Clark (Eisbären Berlin)
57.
21:43
Chris DeSousa
Chris DeSousa
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris DeSousa (Grizzlys Wolfsburg)
56.
21:42
Ryan Button
Ryan Button
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Button (Grizzlys Wolfsburg)
Doch nur wenige Augenblicke später hat Berlin die Möglichkeit, bei eigener Überzahl in Führung zu gehen. Ryan Button muss in die Kühlbox.
56.
21:41
Die Eisbären überstehen kurz vor Ende eine wichtige Unterzahl. Frank Hördler komplettiert das Line-Up auf dem Eis.
55.
21:40
Berlin macht es diesmal in Unterzahl besser und kann sich immer wieder befreien. So verzeichnen die Gäste auch die beste Chance in diesem Powerplay: Pföderl von halbrechts an die Maske von Pickard.
54.
21:37
Frank Hördler
Frank Hördler
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Hördler (Eisbären Berlin)
Hördler verdaddelt die Scheibe an der Bande gegen Archibald, der daraufhin über links gefährlich vor das Tor zieht. Allerdings stört der Berliner Verteidiger ihn dabei regelwidrig, wegen Hakens gibt es erneut Überzahl für die Grizzlys.
52.
21:36
Generell klotzt das Spiel trotz der Geschwindigkeit und der Spannung nicht gerade mit Torchancen. Die Mannschaften sind defensiv sehr gut eingestellt.
51.
21:34
Optisch zeigen sich jedenfalls die Berliner weiterhin überlegen. Sie finden aber kaum Lücken in der kompakten Defensive der Gastgeber.
50.
21:32
Kann eine Mannschaft hier noch vor Ablauf der 60 Minuten für die Entscheidung sorgen? Oder geht die Partie, wie auch die ersten beiden Begegnungen der beiden Teams in dieser Spielzeit, erneut in die Overtime?
48.
21:27
Chris DeSousa
Chris DeSousa
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 2:2 durch Chris DeSousa
Zweites Powerplay, zweites Tor, 2:2! Machacek wird links vor dem Tor komplett blank angespielt. Er schiebt die Scheibe wiederum auf die andere Seite zu DeSousa, der Niederberger aber aus spitzem Winkel nicht überwinden kann. Der Nachschuss landet hinter der Grundlinie und von da aus schießt DeSousa den am Boden liegenden Niederberger frech an, sodass der Puck quasi über die "Bande" ins Tor springt. Wahnsinns-Treffer!
47.
21:26
Pickard mit einem wichtigen Doppelsave! Kurz vor Überzahl-Beginn der Grizzlys marschiert Wissmann durch alle Mann hindurch und steht alleine vor dem Keeper der Niedersachsen. Zunächst kann er ihn nicht mit einem flachen Schuss ins rechte Eck überwinden, anschließend schiebt Pickard erneut seinen Schoner zur Seite, um auch den Rebound abzuwehren. Tolle Aktion!
47.
21:24
Blaine Byron
Blaine Byron
Kleine Strafe (2 Minuten) für Blaine Byron (Eisbären Berlin)
30 Sekunden vor Ende des Powerplays muss mit Byron auch ein Berliner auf die Strafbank wegen Halten des Schlägers.
46.
21:24
Byron zockt sich rechts an zwei Gegenspielern vorbei und zieht aufs Tor. Sein Schuss aufs lange Eck geht aber knapp vorbei.
45.
21:22
Jordan Murray
Jordan Murray
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jordan Murray (Grizzlys Wolfsburg)
Murray muss nach einem zweifelsohne robusten, aber eigentlich fairen Check an der Bande auf die Strafbank. Die Schiedsrichter wollen eine Behinderung gesehen haben.
45.
21:21
Eine Überzahl im gegnerischen Drittel nutzt Berlin nicht optimal aus. Letztlich kommt die Scheibe hoch zu Kai Wissmann, der es aus der zweiten Reihe mit einem Handgelenksschuss probiert – genau in die Arme von Chet Pickard.
43.
21:19
Und Wolfsburg? Die Gastgeber kommen kaum kontrolliert an den Puck und laufen vorerst nur hinterher.
42.
21:16
White möchte rechts vor das Tor ziehen, wird aber von einem herumliegenden Helm daran gehindert, den Byron zuvor in einem fairen Zweikampf verloren hatte. Schwungvoller Beginn von Berlin in dieses Drittel!
41.
21:15
Hinein in den Schlussabschnitt! Können die Grizzlys die Partie nochmal zu ihren Gunsten drehen?
41.
21:14
Beginn 3. Drittel
40.
21:01
Drittelfazit:
Berlin dreht einen 0:1-Rückstand in Wolfsburg und führt nach 40 Minuten auswärts mit 2:1! Waren die Gäste im ersten Durchgang noch deutlich dominanter als der Gegner, war das Geschehen im zweiten Drittel insgesamt ausgeglichen. Nichtsdestotrotz nutzten die Eisbären ihre Gelegenheiten diesmal eiskalt. Erst netzte Noebels sehenswert mit der Rückhand ein (27.), White nutzte dann einen Fehler der Gastgeber im Spielaufbau zur Führung (35.). Wir freuen uns auf ein hoffentlich packendes Schlussdrittel!
40.
20:56
Ende 2. Drittel
40.
20:55
Die Niedersachsen suchen nochmal die Flucht nach vorne. Archibald schließt vom rechten Bullykreis aus ab, der Schuss fliegt dann jedoch zentral auf Niederberger zu, der ihn abwehren kann.
39.
20:54
Insgesamt verläuft das Drittel aber ohne große Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Bleibt es beim 1:2?
38.
20:53
White kann unbeirrt durch das gegnerische Drittel laufen. Er zieht nach oben, von wo aus er Wiederer im Slot ins Spiel bringt. Dieser fälscht das Spielgerät ab, aber Pickard reagiert rechtzeitig auf die Richtungsänderung und macht den Puck zum Bully fest.
36.
20:50
Müller und Hungerecker liefern sich fernab des Pucks ein heißes Duell um die beste Position im Zweikampf. Ersterer kommt zu Fall und reißt seinen Gegenspieler gleich mit zu Boden, dabei bekommt der Berliner unabsichtlich des Ende des Schlägers von Hungerecker ins Gesicht. Nach kurzer Pause kann es für beide weitergehen – ohne Strafen.
35.
20:45
Matt White
Matt White
Tor für Eisbären Berlin, 1:2 durch Matt White
Die Hauptstädter drehen die Partie! Nach gutem Forechecking hinter dem gegnerischen Gehäuse stimmt die Zuordnung einmal nicht im Slot. So kann White angespielt werden, der aus drei Metern trocken halbhoch ins rechte Eck einnetzt.
34.
20:45
Beide Akteuere kehren in diesem Moment von der Strafbank zurück aufs Eis.
33.
20:44
Enlund scheitert an Niederberger! Halblinks im gegnerischen Drittel tankt er sich durch und kommt aus perfekter Position frei zum Abschluss. Seinen Versuch ins lange Eck ahnt Niederberger aber und pariert reaktionsschnell in höchster Not.
32.
20:44
Nach 5 vs. 4 heißt es 4 vs. 4. Mit Clark und DeSousa müssen zwei Streithähne aus Erziehungsgründen kurzzeitig ab in die Kühlbox.
32.
20:43
Chris DeSousa
Chris DeSousa
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris DeSousa (Grizzlys Wolfsburg)
32.
20:42
Kevin Clark
Kevin Clark
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Clark (Eisbären Berlin)
32.
20:42
Und schon ist auch das zweite Powerplay der Berliner vorbei. Nur einmal musste Pickard bei einem Schuss von der Blauen Linie eingreifen – und das ohne Probleme.
31.
20:41
Diesmal machen es die Eisbären besser, doch mehr als ein harmloser Noebels-Versuch vom rechten Bullykreis aus springt für sie noch nicht dabei heraus. Danach kann Wolfsburg sich erstmal befreien.
30.
20:38
Spencer Machacek
Spencer Machacek
Kleine Strafe (2 Minuten) für Spencer Machacek (Grizzlys Wolfsburg)
Machacek fängt sich eine unnötige Strafe ein, weil er beim Forechecking hinter dem gegnerischen Tor seinen Gegenspieler den Schläger zwischen die Beine schiebt und diesen so zu Fall bringt.
29.
20:37
Archibald wird auf der rechten Seite auf die Reise geschickt, doch es kommt kein Mitspieler mitgelaufen. So kann Berlin Überzahl erzeugen und die Scheibe zurückerobern.
28.
20:34
Es bleibt abzuwarten, wie sich die Grizzlys nun in den nächsten Minuten verhalten werden. Bis dahin waren sie im zweiten Drittel besser im Spiel als noch im ersten Spielabschnitt.
27.
20:31
Marcel Noebels
Marcel Noebels
Tor für Eisbären Berlin, 1:1 durch Marcel Noebels
Der Ausgleich! Trotz einiger Ungenauigkeiten im Passspiel halten die Eisbären den Puck im gegnerischen Drittel. Després hat von oben dann das Auge für Noebels rechts im Slot, der das Hartgummi gnadenlos aus der Drehung mit der Rückhand im langen Eck versenkt.
25.
20:29
Die Gastgeber sind nun besser in den Zweikämpfen und so kommt Berlin gar nicht zu der Überlegenheit, wie sie noch im letzten Drittel vorhanden war. Insgesamt spielt sich derzeit vieles auf neutralem Eis ab.
24.
20:27
Die Niedersachsen setzen in diesen ersten Minuten des zweiten Durchgangs schon ein paar Nadelstiche nach vorne. Reck visiert nun das rechte kurze Eck an, aber Niederberger ist zur Stelle.
23.
20:26
Melchiori kommt zurück und direkt an die Scheibe. Er rauscht über rechts aufs Tor von Niederberger zu, kann diesen mit einem Handgelenksschuss aber nicht aus der Reserve locken.
22.
20:24
Ohne eine ernstzunehmende Torchance verstreichen die ersten 70 Sekunden des Powerplays. Die Grizzlys lassen die Berliner nicht in die Aufstellung finden.
21.
20:23
Julian Melchiori
Julian Melchiori
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julian Melchiori (Grizzlys Wolfsburg)
Beim Versuch, die Scheibe aus dem Drittel zu löffeln, fliegt diese über das Plexiglas und ins Aus. Wegen Spielverzögerung muss Melchiori deshalb für zwei Minuten vom Eis.
21.
20:22
Weiter geht's in Wolfsburg! Die Gastgeber sind nun auch wieder vollzählig im Line-Up, Björn Krupp ist wieder mit dabei.
21.
20:21
Beginn 2. Drittel
20.
20:07
Drittelfazit:
Acht Sekunden Überzahl reichten Wolfsburg, um gegen die Eisbären aus der Hauptstadt mit einer 1:0-Führung in die Pause zu gehen. Vor dem bisher einzigen Treffer (9.) waren es allerdings die Berliner, die mit mehr Schwung auf dem Eis agierten. Auch im Anschluss wurden die Grizzlys offensiv kaum bei Niederberger vorstellig, allerdings ließen die Gäste auch kein Chancenfeuerwerk los. Zweimal jedoch scheiterte Pföderl aus kürzester Distanz. Somit ist die Führung der Hausherren etwas glücklich. Bis gleich!
20.
20:03
Ende 1. Drittel
20.
20:03
Nach einem Icing der Grizzlys bekommt der Tabellenführer nochmal ein Anspiel in der Offensive zugesprochen. Allerdings kämpfen die Niedersachsen die Scheibe im Anschluss mühevoll aus der Gefahrenzone.
19.
20:02
Berlin findet oftmals keine Anspielstation zentral vor dem gegnerischen Tor, weil Wolfsburg es da sehr eng gestaltet. Die V Versuche aus der Distanz sind überdies zu harmlos.
17.
20:00
Nach einem Bully auf der linken Seite im Drittel der Eisbären zieht Chris DeSousa ansatzlos ab. Der bisher unauffällige Topscorer der Gastgeber verzieht den Versuch allerdings, der Puck fliegt am rechten Pfosten vorbei.
16.
19:58
Björn Krupp verlässt den Innenraum der Halle vorzeitig in Richtung Kabine. Mal sehen, ob er heute nochmal aufs Eis zurückkehrt.
15.
19:57
Die Mannschaft von Mike Stewart arbeitet defensiv sehr hart und weiß – wie erwähnt – wirklich gefährliche Torchancen durchaus zu verhindern. Dennoch: Ein bisschen mehr Entlastung würde ihnen guttun, auch auf die Dauer des Spiels gesehen. Aktuell lassen sie sich aber mit der Führung im Rücken überhaupt nicht aus der Ruhe bringen.
14.
19:55
Wenig später wird Pföderl von Noebels im Slot perfekt bedient, doch aus kürzester Distanz schiebt er den Puck am Kasten vorbei. Den hat er auch schon mal gemacht.
14.
19:54
Und Berlin? Trotz der Überlegenheit lassen die großen Dinger im gegnerischen Drittel noch auf sich warten. Nun feuert Wissmann mal eine Scheibe von der Blauen vor den Kasten von Pickard, doch kein Mitspieler steht optimal, um den Stock hineinzuhalten.
13.
19:52
Nun aber kann Reck auf 2:0 erhöhen! Ein Zuckerpass von hinten landet genau auf der Kelle des Wolfsburger Stürmers. Im Laufduell mit zwei Verteidigern der Gäste wird er etwas nach rechts hinausgedrückt und muss schließlich mit der Rückhand abschließen. Das Spielgerät segelt aber am langen Eck vorbei.
12.
19:50
Auch nach dem Führungstreffer der Niedersachsen zeichnet sich ein ähnliches Bild wie zu Beginn der Partie ab. Die Führung der Gastgeber ist durchaus schmeichelhaft.
10.
19:48
Berlin möchte schnell antworten! White rauscht rechts aufs kurze Eck zu, doch Pickard lässt ihm keine Lücke. Allerdings bleiben die Eisbären im Puckbesitz.
9.
19:45
Jordan Murray
Jordan Murray
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:0 durch Jordan Murray
Doch der Treffer fällt auf der anderen Seite! Wolfsburg darf in Überzahl ran und lässt sich nicht lange bitten. Nach dem Bully auf links geht die Scheibe hoch an die Blaue Linie. Von dort aus nimmt Jordan Murray Maß und schlenzt das Ding passgenau in den rechten oberen Knick.
9.
19:45
Frank Hördler
Frank Hördler
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Hördler (Eisbären Berlin)
Der Berliner Kapitän muss aufgrund eines Stockschlags auf die Strafbank.
9.
19:43
Pföderl beinahe mit der Führung! Die Hauptstädter beißen sich im gegnerischen Drittel fest. Von links wird Pföderl, der im Slot ungedeckt völlig blank steht, angespielt. Er möchte die Scheibe an dem Schoner von Pickard vorbeiziehen, doch ein Wolfsburger Verteidiger klärt auf der Linie.
7.
19:41
Die Grizzlys kommen bislang nicht so richtig in die Zweikämpfe und verlieren im Spiel nach vorne zu schnell das Hartgummi. Nun befreien sie sich zwar, aber auf Kosten eines Icings.
6.
19:39
Wieder rollen die Eisbären an. Zengerle steckt auf Fiore durch, doch dieser schließt etwas überhastet ab. Der Puck rutscht rechts am Tor vorbei.
5.
19:38
Der amtierende Meister reißt das Zepter in den ersten Minuten direkt an sich. Wolfsburg ist zumeist in der Defensive beschäftigt.
4.
19:36
Nach einem Scheibengewinn in der neutralen Zone marschiert Byron links in Richtung kurzes Eck, doch kann Pickard nicht überwinden. Im Nachgang versucht es Pföderl aus der Drehung, doch wieder ist Pickard mit dem Schoner da.
3.
19:34
Erste Druckphase der Berliner! Die Grizzlys laufen im eigenen Drittel der Scheibe hinterher. Zengerle wird im hohen Slot angespielt und zieht sofort ab, doch sein Schuss fliegt über den Kasten.
2.
19:33
Jordan Murray löffelt das Spielgerät einfach mal von der linken Bande aus vor das Tor von Mathias Niederberger. Der Puck wird dort zwar abgefälscht, aber nicht so, dass es gefährlich wird für die Gäste.
1.
19:31
Vor Publikum geht es los! Die Gäste schnappen sich das erste Bully.
1.
19:30
Spielbeginn
19:28
Bei den Hausherren fällt Dustin Strahlmeier im Tor kurzfristig krankheitsbedingt aus. Für ihn startet Chet Pickard. Bei den Hauptstädtern steht wie gewohnt Mathias Niederberger zwischen den Pfosten.
18:29
Ganz anders sieht da die Bilanz der Eisbären aus: Die letzten vier Spiele gewannen sie allesamt, mindestens einen Punkt holten sie nun sogar bereits fünf Spiele in Serie. Allen voran die Rückkehr von Blaine Byron in der Topreihe tat dem Spitzenreiter sichtlich gut. Etwas mehr als die Hälfte der Hauptrunde ist inzwischen gespielt und da wollen die Berliner den guten Eindruck der vergangenen Wochen natürlich mit ins neue Jahr nehmen, wenngleich kaum Zeit zum Durchschnaufen da ist.
18:29
Der Vizemeister präsentierte sich in den letzten Wochen in seinen Leistungen durchaus schwankend. Lediglich neun Punkte aus sechs Partien konnten die Grizzlys im Dezember bislang verbuchen. Darunter fallen sowohl ein krachender 7:3-Auswärtserfolg gegen die Adler Mannheim als auch deftige Niederlagen gegen Straubing (2:5) und Bremerhaven (0:4). Zuletzt musste man sich gegen die DEG mit 2:3 in Overtime geschlagen geben. Gleichzeitig warten auf die Niedersachsen nun Play-Off-Aspiranten am Fließband. Bis zum Jahresende geht es noch gegen Köln, Mannheim und Ingolstadt. Danach kommt Red Bull München nach Wolfsburg gefahren.
18:28
Standen sich die beiden Teams noch vor einigen Monaten im Finale der Penny DEL gegenüber (mit dem besseren Ende für die Hauptstädter), ist die Partie auch heute noch eine zwischen zwei Titelanwärtern. Während die Eisbären souverän von der Tabellenspitze aus grüßen, haben sich die Hausherren derzeit auf Rang vier mit drei Punkten weniger, aber zwei Spielen mehr auf dem Buckel eingenistet.
18:28
Finale reloaded – kurz vor Weihnachten empfangen die Grizzlys aus Wolfsburg die Eisbären Berlin zum Spitzenduell in der Deutschen Eishockey Liga und damit herzlich Willkommen! Der erste Puck fällt um 19:30 Uhr.