Direkt zum Inhalt

Liveticker | Eishockey DEL: München gegen Mannheim - Liveticker - 14. Spieltag - 2021/2022 | Live und Ergebnisse

Liveticker

DEL, Eishockey - 14. Spieltag

19:30
Beendet
EHC München
2:5
Adler Mannheim
1:20:21:1
Spielort
Olympia-Eisstadion
Zuschauer
912
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • Ilari Melart
    Melart
    5.
  • Yannic Seidenberg
    Seidenberg
    8.
  • Lean Bergmann
    Bergmann
    20.
  • Nigel Dawes
    Dawes
    22.
  • Jordan Szwarz
    Szwarz
    26.
  • Daryl Boyle
    Boyle
    49.
  • Andrew Desjardins
    Desjardins
    60.
60.
21:50
Fazit:
Ganz effektive Adler Mannheim schlagen den EHC Red Bull im DEL-Spitzenspiel erneut und siegen in München mit 5:2! Die Adler gewinnen zum neunten Mal (!) nacheinander am Oberwiesenfeld und übertrumpften die Hausherren heute dank einer nahezu perfekten Chancenverwertung. Schon im 1. Drittel schlugen die Gäste in der 5. Minute erstmals eiskalt zu und machten direkt nach einer Topchance von München das 0:1 durch Melart. Dieses Muster wiederholte sich daraufhin im Mitteldrittel: Die Red Bulls ließen mehrfach beste Gelegenheiten aus und wurden danach immer wieder eiskalt bestraft. So machte Bergmann nach dem zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich (8.) sogar einen Shorthander zur 1:2-Pausenführung (20.). Im 2. Drittel folgte direkt ein Doppelschlag der Adler zum 1:4 (Dawes, 22. / Szwarz, 26.). Im abschließenden 3. Drittel probierten die Münchner daraufhin nochmal alles und erzielten in der 49. Minute durch einen Shorthander von Boyle das 2:4. Mannheim ließ sich den Sieg jedoch nicht mehr nehmen und brachte den Vorsprung - inklusive eines Empytnetters - sicher ins Ziel.
60.
21:41
Spielende
60.
21:41
Andrew Desjardins
Andrew Desjardins
Tor für Adler Mannheim, 2:5 durch Andrew Desjardins
Emptynetter. Desjardins. Feierabend! Der Mannheimer will eigentlich aus der Drehung passen und trifft so ungewollt ins leere Tore! "Auswärtssieg, Auswärtssieg" schallt es aus dem Gästeblock.
60.
21:40
Tiffels! Der Münchner marschiert in den Slot, ist fast schon frei durch und wird erst im allerletzten Moment noch abgedrängt. Mannheim ist fast durch! 30 Sekunden noch.
59.
21:39
Es wird eng für München. 1:30 Minuten vor der Sirene haut Ehliz die Scheibe aus dem Getümmel gegen das rechte Außennetz.
59.
21:39
Knapp! Direkt danach läuft der Konter der Adler auf das leere Tor. Wohlgemuth zieht ab und der Puck zischt gegen den linken Pfosten!
58.
21:38
Seidenberg bemüht die Blaue Linie und bringt seinen Schuss durch. Kurz vor Endras wird Ortega am Nachschuss gehindert.
58.
21:38
Alles oder Nichts: Danny aus den Birken fährt vom Eis, München nun ohne Goalie.
58.
21:36
Konter der Adler! Eisenschmid legt nach links auf und Tosto probiert es mit einem Onetimer. Boyle blockt die Scheibe vor aus den Birken ab.
57.
21:35
Keine Frage: Bringen die Adler ihren Vorsprung ins Zielen, haben die Kurpfälzer alles erreicht. Morgen fragt keiner mehr nach den Torschüssen...
57.
21:34
Wo ist der Puck? Mauer spielt die Scheibe in den Slot, wo Smith das Hartgummi irgendwo gegen das Hallendach ballert. Es gibt Bully.
56.
21:32
Denkt RB-Coach Don Jackson auch schon übers Empty-Net nach? Gleich geht's in die Phase, in der aus den Birken für einen weiteren Stürmer weichen könnte.
54.
21:31
Mannheim drohen noch lange sechs Minuten! Das Eis vor Dennis Endras wird ordentlich beansprucht und ist viel abgefahrener als auf der anderen Seite bei Danny aus den Birken. Die Schüsse im 3. Drittel: 12:1.
53.
21:29
Von den Adlern kommt momentan sehr wenig. Die Gäste verwalten ihre Führung nur noch und schenken die Scheibe mit Fehlpässen zu schnell wieder her. Gefährlich!
52.
21:28
Mannheim will sich etwas befreien und checkt mit den Offensive wieder aggressiver vor. Jetzt laufen die Tacklings jedoch ins Leere und München bleibt in Scheibenbesitz.
51.
21:26
Jetzt müsste bei den Adlern mal wieder einer dieser tödlichen Konter zünden. München hält weiter die Scheibe und bleibt ständig in der Gefahrenzone vor Endras.
50.
21:24
Ist das nochmal der Turnaround für die Red Bulls? Zumindest macht der Shorthander wieder Hoffnung und gibt neuen Rückenwind. Zehn Minuten sind noch auf der Uhr und München ist bis auf zwei Tore dran.
49.
21:22
Daryl Boyle
Daryl Boyle
Tor für EHC München, 2:4 durch Daryl Boyle
Shorthander von München! Mannheim patzt bei einem Wechsel und steht mit einem Mal ohne Verteidigung da. Boyle nimmt den Puck mit, sagt Danke und haut die Scheibe oben rechts in den Winkel.
48.
21:21
Erstmals im 3. Drittel sind die Mannheime jetzt dank des Powerplays auch in der Offensive. Lehtivuori zimmert einen brettharten Onetimer links in die Bande.
47.
21:20
Filip Varejcka
Filip Varejcka
Kleine Strafe (2 Minuten) für Filip Varejcka (EHC München)
Unnötige Strafe: Youngster Varejcka lässt sich in einem Zweikampf zu einem Stockschlag hinreißen und haut seinen Schläger auf den Kopf des Gegners. Geschenkte zwei Minuten für die Adler.
47.
21:19
Mittlerweile haben die Münchner doppelt so viele Schüsse auf dem Konto (30:14). Es verfestigt sich so langsam der Eindruck, als ob München heute einfach keine Tore schießen kann.
46.
21:17
Adler-Coach Pavel Gross nimmt jetzt schon seine Auszeit und schwört seine Spieler nochmal für die Schlussphase ein. Die Mannheimer stehen hinten sehr sicher, eigentlich dürfte Gross zufrieden sein.
45.
21:15
Für Mannheim ist diese Phase zwar kräftezehrend, aber noch ohne Folgen. Eher läuft den Red Bulls jetzt sogar schon die Zeit davon. Die Hausherren geben im fließenden Spiel Vollgas und machen doch keine Fortschritte.
44.
21:14
München probiert alles! Die Red Bulls üben Dauerdruck aus und lassen die Adler nicht wechseln. Gefährliche Schüsse muss Endras momentan aber nicht entschärfen.
43.
21:12
Schütz probiert es aus der Distanz und schlenzt den Puck von halblinks genau gegen die Fanghand von Dennis Endras.
43.
21:12
Der Einsatz stimmt bei den Hausherren, auch der Glaube ist noch da. München will den schnellen Anschlusstreffer und geht ins Risiko.
42.
21:11
München nimmt, wie so oft in diesem Spiel, einen erneuten Anlauf und geht mit der Offensive druckvoll zu Werke. Fäll jetzt auch mal ein Tor für die Red Bulls oder jubeln gleich wieder die Adler?
41.
21:08
Startschuss für Drittel Nummer drei. Geht noch was für den EHC Red Bull oder bringen die bisher so abgezockten und effektiven Mannheimer ihren Vorsprung ins Ziel?
41.
21:08
Beginn 3. Drittel
40.
20:52
Drittelfazit:
Die Adler Mannheim fliegen den Red Bulls im DEL-Spitzenspiel davon und geht dank einer nahezu perfekten Chancenverwertung mit einer klaren 4:1-Führung ins Schlussdrittel. Münchens Gegentore im Giganten-Duell mit den Kurpfälzern fallen heute immer wieder nach dem gleichen Muster: Erst machen die Red Bulls Dauerdruck, sind dran und werden dann eiskalt von Mannheim ausgekontert und bestraft. So machten die Adler auch in der 22. Minute das 1:3 durch Dawes sowie das vielleicht schon vorentscheidende 1:4 durch Szwarz in der (26.).
40.
20:51
Ende 2. Drittel
40.
20:51
60 Sekunden sind im 2. Drittel noch zu gehen. München fehlt der Punch, um in der Neutralen Zone durchzukommen.
38.
20:49
Der Puck durchläuft vermehrt die Zone der Adler, wo München allerdings kaum in aussichtsreiche Schusspositionen gelangt. Mannheim verwaltet das 4:1 souverän.
35.
20:45
Leichte Fortschritte bei den Red Bulls. Das Spiel der Gastgeber wird wieder etwas aktiver und energischer. Mannheim bleibt allerdings hellwach und geht schon früh mit Forechecking dazwischen.
33.
20:42
Die Münchner verhindern das nächste Gegentor! Seidenberg und Co. zeigen ein starkes Penaltykilling und bleiben somit zumindest ansatzweise in Schlagdistanz.
32.
20:41
Für das erste Highlight im Powerplay der Gäste sorgt Plachta: Der Adler-Routinier sticht rechts in die freie Lücke und zwirbelt einen harten Schlagschuss links vorbei.
31.
20:39
Trevor Parkes
Trevor Parkes
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trevor Parkes (EHC München)
Machen die Adler jetzt mit einem Powerplay fast schon alles klar? Parkes muss nach einem Beinstellen vom Eis und München ist nur noch zu viert.
31.
20:39
Ein schwierige Phase für die Gastgeber. Mannheim hält den Druck auf die Defensive der Bayern hoch und erstickt damit mögliche Comeback-Hoffnungen der Red Bulls frühzeitig. Einzig Mauer sorgt mal für Torgefahr und scheitert nach einem schönen Sololauf an Endras.
31.
20:36
Wenn der Referee zum Eismeister wird! Der Schiri entdeckt ein Loch im Eis vor Dennis Endras und legt selbst Hand an. Endras checkt daraufhin die Arbeit des Aushilfs-Eismeister und gibt sein Okay.
30.
20:34
Pfosten-Glück für Red Bull! Mannheim stürmt in die taumelnde RB-Abwehr und haut den Puck via Bergmann gegen das linke Alu.
30.
20:31
Das Positive für die Gastgeber: Wir sind jetzt erst bei der Halbzeit angekommen, es verleiben nochmal ganze 30 Minuten für ein Comeback. Sollten die Mannheimer jetzt allerdings noch ein Tor nachlegen, dürfte das wohl schon die Vorentscheidung sein...
28.
20:29
Nun fallen die Hausherren in ein kleines Loch - verständlicherweise! Mannheim übernimmt die Scheibe und bewirkt über Bast ein neue Chance, der von halbrechts in die Arme von aus den Birken feuert.
27.
20:28
Mit anderen Worten könnte man das Spiel auch so zusammenfassen: München macht. München stürmt. Und München kassiert. Tor um Tor. Die Adler führen beim Triple-Meister mit 4:1!
26.
20:26
Jordan Szwarz
Jordan Szwarz
Tor für Adler Mannheim, 1:4 durch Jordan Szwarz
Die Adler ziehen davon! Dawes fährt links bis zur Grundlinie durch und spielt von dort einen perfekten und harten Querpass. Szwarz läuft ein und stellt mit einem kurzen Kontakt auf mittlerweile 1:4!
25.
20:26
Abeltshauser holt links an der Blauen Linie aus und drischt den Puck mitten in die Gefahrenzone. Parkes verpasst vor dem Gehäuse den Tip-in.
25.
20:25
Die Hausherren bleiben in der Offensive und wollen das Anschlusstor erzwingen. Beim Dauerdruck droht den Red Bulls jedoch ständig ein neuer und tödlicher Konter der Gäste.
24.
20:24
Wie wollen die Münchner diese effektiven Adler heute stoppen? Bei den Schüssen steht es mittlerweile 18:6! Auf der Anzeigetafel steht jedoch ein 1:3...
22.
20:21
Nigel Dawes
Nigel Dawes
Tor für Adler Mannheim, 1:3 durch Nigel Dawes
Symptomatisch für den Spielverlauf: München lässt zunächst ein 4-auf-1 (!) liegen und verpasst durch Smith den Ausgleich. Kurze Zeit später findet Dawes am rechten Alu eine Lücke und legt den Puck in die kurze Ecke! Mannheim zeigt München eindrucksvoll, wie das mit dem Tore schießen geht...
22.
20:20
Die Red Bulls starten wieder stürmisch! Ben Smith fängt den Puck aus der Luft ab und ballert ihn im Slot nach ein paar Problemen bei der Annahme links vorbei.
21.
20:18
Am Oberwiesenfeld geht es jetzt ins Mitteldrittel! Machen die Münchner jetzt mehr aus ihrer Überlegenheit oder bleiben die Mannheimer dank ihrer Chancenverwertung auf Kurs?
21.
20:17
Beginn 2. Drittel
20.
20:04
Drittelfazit:
Der EHC Red Bull und die Adler Mannheim liefern sich in der Neuauflage des DEL-Spitzenspiels erneut ein hochklassiges Match und gehen nach einem kurzweiligen 1. Drittel mit einem 2:1 für Mannheim in die erste Pause. Goalie Endras verhinderte in der 4. Minute zunächst mit einem Monster-Save das schnelle 1:0 der Münchner, woraufhin Mannheim direkt im Anschluss mit einem Konter die Führung abstaubte. Nach dem Ausgleich durch Seidenberg (8.) krönten die Mannheimer ihre Effizienz sogar noch mit einem späten Shorthander-Tor von Bergmann (20.).
20.
20:01
Ende 1. Drittel
20.
20:00
Lean Bergmann
Lean Bergmann
Tor für Adler Mannheim, 1:2 durch Lean Bergmann
...macht das Tor und den Shorthander für die Kurpfälzer! Der Mannheimer zieht halbrechts im Slot von dannen und zimmert den Puck oben in die Maschen! Mannheim schlägt weiter eiskalt zu!
20.
19:59
Starkes Penaltykilling der Gäste! Die Adler machen die Passwege der Red Bulls auch zu viert aufmerksam zu und können jetzt sogar kontern! Bergmann läuft in ein 2-auf-1 und...
19.
19:58
Die erste Minute haben die Adler überstanden! Ehliz ballert aus dem Zentrum links vorbei, danach haut Mannheim die Scheibe in die Ferne.
18.
19:57
Ilari Melart
Ilari Melart
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ilari Melart (Adler Mannheim)
Jetzt ziehen die Adler allerdings eine Strafe! Melart checkt von hinten und fährt in die Kühlbox. Zwei Minuten sind noch auf der Uhr und München hat bis zum Drittelende Überzahl.
18.
19:57
In den letzten Minuten vor der Sirene können sich die Adler etwas aus der Umklammerung der Roten Bullen befreien.
18.
19:55
Das Spiel ist so spannend und flüssig, dass erst jetzt, in der 18. Minute, zum obligatorischen Power Break kommt. München und Mannheim begeistern beim Spitzenspiel wieder mit DEL-Eishockey vom Feinsten!
17.
19:53
Endras stoppt die Münchner erneut! Diesmal holt sich Ortega die Scheibe und will nach einem kurzen Sprint von halbrechts mit der Rückhand einnetzen. Endras spielt wieder gut mit und blockt den Puck mit der Fanghand ab.
16.
19:51
Oder auch Einzelaktionen! Wie zum Beispiel von Lean Bergmann, der die Scheibe im hohen Slot schnell mitnimmt und mit einem Gewaltschuss rechts vorbei in die Bande jagt!
15.
19:50
Gefährliche Nadelstiche der Adler! Die Kurzpfälzer setzen hin und wieder ihre Konter und machen damit weiter ordentlich Alarm vor aus den Birken. Bast fährt links mit in einen Gegenangriff und verpasst nur knapp einen Tip-in.
13.
19:48
Ortega fängt die Scheibe aus der Luft mit Hand ab und legt sich den Puck daraufhin im Slot zum Abschluss bereit. Mannheim Defensive fährt das Loch wieder zu und stellt sich in die Schussbahn.
12.
19:47
Die Adler unter Dauerbeschuss! München setzt den Sturmlauf weiter fort und lässt die Gäste auch kaum noch wechseln. Nun befreien sich die Adler immerhin mal mit einem Icing.
10.
19:46
München macht weiter Alarm! Das Team von Don Jackson führt nach dem Ausgleich weiter den Puck und will die Partie nun drehen. Mannheim pustet nach Scheibengewinnen durch und hält die Scheibe länger in der eigenen Defensive.
8.
19:41
Yannic Seidenberg
Yannic Seidenberg
Tor für EHC München, 1:1 durch Yannic Seidenberg
Jetzt macht Seidenberg den 1:1-Ausgleich! Der Münchner schlenzt den Puck auf der linken Seite vom Bully weg auf die kurze Ecke und findet die Lücke zwischen Endras und dem Pfosten. Mannheims Goalie hat im zugestellten Slot keine Sicht und ist chancenlos.
8.
19:41
Die Hausherren bleiben dran! Seidenberg zieht den Puck ganz eng geführt am Körper entlang und tippt die Scheibe beinahe unter Endras hindurch.
7.
19:40
Wie reagieren die Roten Bullen auf die kalte Dusche? Statt 1:1 steht es aufgrund der Glanztat von Endras und den effizienten Mannheimer nun überraschend 0:1.
5.
19:37
Ilari Melart
Ilari Melart
Tor für Adler Mannheim, 0:1 durch Ilari Melart
Mannheim schlägt eiskalt zu! Nach der unfassbaren Parade von Endras machen die Adler mit einem Konter das 0:1. Plachta hat im linken Bully das Auge für den Nebenmann und bedient Melart, der mit einem Flachschuss von rechts seinen ersten DEL-Treffer macht.
4.
19:35
Monster-Save von Endras! Die Münchner kombinieren sich durch und spielen Smith auf der linken Seite mit einem tödlichen Querpass von Hager frei. Endras ist noch im anderen Eck, hechtet herüber und verhindert mit seinem Schläger auf der Linie das 1:0. Was für eine irre Parade von Endras!
3.
19:34
Jetzt wird es erstmals heißer! München fährt mit Ortega in den Slot, wo Desjardins einen Nachschuss links danebensetzt. Auf der anderen Seite startet daraufhin Larkin mit einem Solo durch und chippt die Scheibe aus kurzer Distanz gegen die Brust von aus den Birken.
2.
19:33
Wer erspielt sich die erste Chance? Beide Teams wollen früh für Torgefahr sorgen, kommen mit ihrer Offensive aber noch nicht durch. Ausgeglichener Start beim DEL-Gipfel.
1.
19:31
Der Puck fällt und die Eishockey-Action geht los! So heißen die heutigen Goalies: Beim EHC Red Bull steht Danny aus den Birken zwischen den Pfosten, Mannheims Adlernest hütet Dennis Endras.
1.
19:29
Spielbeginn
19:28
Gleich geht das DEL-Spitzenspiel in die zweite Runde! Können sich die Red Bulls revanchieren oder geht die Serie der Adler weier?
19:15
Während die Adler den Sieg im Spitzenspiel sogar mit einer spielfreien Woche feiern durften, ging es für die Münchner indes zwischenzeitlich nach Ingolstadt, wo die Red Bulls mit einem 4:3-Sieg gegen die Schanzer neues Selbstvertrauen tankten. Heute peilen die Red Bulls in eigener Halle die Revanche an und hoffen zudem auf ein Ende ihrer Horror-Bilanz gegen die Gäste: Mannheim gewann die letzten sechs Duelle mit München am Stück und ist am Oberwiesenfeld seit über drei Jahren ungeschlagen!
19:06
So schnell kann es im Eishockey gehen: Gerade mal vier Tage ist es her, da standen sich die Adler Mannheim und der EHC Red Bull schon mal auf dem Eis gegenüber. In der Mannheimer SAP-Arena lieferten sich die beide Topklubs vor nicht einmal 100 Stunden ein hochklassiges Spitzenspiel und untermauerten einmal mehr ihre Titelambitionen. München dominierte lange Zeit und wähnte sich bis kurz vor Schluss mit einer 2:1-Führung auch schon als Sieger. Dann folgte aber das späte Comeback der Mannheimer, die sich mit einem späten 2:2-Ausgleich in der 58. Minute doch noch in die Overtime retteten. In der Verlängerung nahmen die Mannheimer den Schwung daraufhin mit und holten dank Topscorer Dawes sogar noch den Sieg.
18:53
Hallo liebe Eishockey-Fans! In der Münchner Olympia-Eishalle steigt in wenigen Minuten erneut das Spitzenspiel zwischen den Red Bulls und Adlern Mannheim. Diesmal als Nachholspiel vom 14. Spieltag. Gelingt den Roten Bullen die Revanche für die Overtime-Niederlage vor vier Tagen?