Kanu: Brüßler und Gebhardt holen Olympia-Quotenplätze

Sarah Brüßler und Melanie Gebhardt

Olympia-Quali Kanu

Kanu: Brüßler und Gebhardt holen Olympia-Quotenplätze

Sarah Brüßler und Melanie Gebhardt haben dem Deutschen Kanu-Verband (DKV) zwei weitere Quotenplätze für die Olympischen Spiele in Tokio beschert.

Bei der Qualifikation in Szeged/Ungarn gewannen Brüßler/Gebhardt (Karlsruhe/Leipzig) das Finale im Kajak-Zweier und machten damit die Tickets klar.

Zuvor hatten Jule Hake (Lünen) und Annika Loske (Potsdam) Quotenplätze verpasst. Im Einer-Kajak der Frauen kam Hake am Donnerstag (13.05.2021) auf der 500-Meter-Distanz bei den Qualifikationsrennen im ungarischen Szeged nur auf Rang vier. Loske musste sich im Einer-Canadier über 200 Meter mit Rang sechs zufrieden geben.

Kanutin Annika Loske 2018 in Dusiburg

Bei der WM 2019 hatten die Frauen bereits sechs Quotenplätze für die Sommerspiele (23. Juli bis 8. August) gesichert, nun sind es acht. Bei den Männern hat der DKV mit neun Tickets bereits die Maximalausbeute erreicht.

dpa | Stand: 13.05.2021, 13:27

Darstellung: