Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Fußball

Balotelli vor Wechsel nach Marseille

Fußball-Stürmer Mario Balotelli kehrt nicht wie zuletzt spekuliert in seine italienische Heimat zurück, sondern wechselt in der französischen Ligue 1 von OGC Nizza zu Olympique Marseille. Laut AFP soll sich der Angreifer am Mittwoch beim Europa-League-Finalisten des Vorjahres noch einem Medizincheck unterziehen. Balotelli, der bei der EM 2012 mit zwei Toren das deutsche Aus im Halbfinale besiegelte, hatte in Nizza zuletzt unter Trainer Patrick Vieira keine sportliche Perspektive mehr gehabt. Zuvor hatte er nach seinem Wechsel 2016 vom AC Mailand nach Nizza unter dem heutigen Dortmund-Coach Lucien Favre regelmäßig gespielt.

Tottenham fehlt neben Kane auch noch Alli

Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner Tottenham Hotspur muss nach Starstürmer Harry Kane auch noch mehrere Wochen ohne Nationalspieler Dele Alli auskommen. Der 22-Jährige zog sich im Ligaspiel beim FC Fulham (2:1) am Sonntag einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Wie der Club aus London mitteilte, kann der Offensivspieler erst Anfang März wieder mit dem Training beginnen. Damit fehlt er auf jeden Fall im Achtelfinal-Hinspiel der Fußball-Königsklasse gegen Dortmund am 13. Februar im Wembleystadion. Auch ein Mitwirken in der zweiten Partie am 5. März in Dortmund scheint unrealistisch. Außer Kane, der eine Knöchelblessur auskuriert und auch erst im März zurückerwartet wird, fehlt Tottenham derzeit in Heung-Min Son ein dritter wichtiger Offensivmann. Der Südkoreaner spielt für sein Land beim Asien Cup.

Arsenals Bellerin erleidet Kreuzbandriss

Der englische Fußball-Erstligist FC Arsenal muss das Saison-Aus von Hector Bellerin verkraften. Der spanische Abwehrspieler hat am Samstag beim Sieg gegen den FC Chelsea einen Kreuzbandriss im linken Knie erlitten und fällt sechs bis neun Monate aus. Es war sein erster Startelfeinsatz nach einer überstandenen Wadenverletzung im Dezember.

Mehr Sport

Tennis: Zverev führt Davis-Cup-Team gegen Ungarn an

Alexander Zverev

In Bestbesetzung und mit Alexander Zverev an der Spitze tritt das deutsche Davis-Cup-Team in der neuen Qualifikationsrunde gegen Ungarn an. Wie der Deutsche Tennis Bund am Dienstag mitteilte, können die Gastgeber beim Heimspiel am 1. und 2. Februar in Frankfurt ihre stärkste Mannschaft aufbieten. Kapitän Michael Kohlmann nominierte neben dem Tennis-Weltranglisten-Vierten Zverev nach dessen Ausscheiden bei den Australian Open noch Routinier Philipp Kohlschreiber, Jan-Lennard Struff, Peter Gojowczyk und Doppel-Spezialist Tim Pütz.

Box-Weltmeister Charr behält Titel

Die Suspendierung wegen Dopings gegen Box-Weltmeister Manuel Charr ist vom Weltverband WBA aufgehoben worden. Das bestätigte Thomas Pütz, Präsident des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB). Der in Köln lebende Syrer muss nach Auflagen der WBA innerhalb von 60 Tagen seinen Schwergewichts-Titel in einer Pflichtverteidigung gegen den 45 Jahre alten Fres Oquendo aus Puerto Rico aufs Spiel setzen.

Radsport: Greipel sprintet knapp am Sieg vorbei

Radprofi Andre Greipel ist knapp an seinem ersten Etappensieg für sein neues französisches Team Arkea-Samsic vorbeigesprintet. Auf der zweiten Etappe der Rundfahrt La Tropical Amissa Bongo in Gabun kam der 36-Jährige auf Platz zwei. Der Sieg ging wie am Vortag, als Greipel Dritter geworden war, an den Italiener Niccolo Bonifazio (Direct Energie), Platz drei belegte Außenseiter Bonaventure Uwizeyimana aus Ruanda. Greipel war zur Saison 2019 nach acht Jahren beim belgischen Team Lotto-Soudal zu der zweitklassigen Continental-Pro-Mannschaft gewechselt.

Empfehlungen der Redaktion

Darstellung: