Hockey-Frauen starten mit Remis gegen Belgien in die EM

Spielszene Deutschland - Belgien

Hockey-EM

Hockey-Frauen starten mit Remis gegen Belgien in die EM

Die deutschen Hockey-Frauen haben sich in ihrem Auftaktspiel bei der Europameisterschaft in Amsterdam mit einem 1:1 (0:0) gegen Belgien begnügen müssen.

Für die Mannschaft von Bundestrainer Xavier Reckinger traf Cecile Pieper (53. Minute) am Sonntag (06.06.2021), Ambre Ballenghien (55.) glich aus. Am Montag geht es in der Gruppe B gegen England (17 Uhr), bevor zum Abschluss der Gruppenphase am Mittwoch Italien (14.45 Uhr) wartet.

Die Vize-Europameisterinnen von 2019 drängten von Beginn an auf das gegnerische Tor, doch die Belgierinnen präsentierten sich in der Verteidigung stark. Erst im zweiten Viertel erspielten sich die Deutschen die erste Strafecke, konnten aber auch die Wiederholung nicht nutzen.

Belgien gleicht noch aus

Auch nach der Pause kamen die Deutschen zu einigen Möglichkeiten, Pieper traf nach einem mustergültigen Konter sieben Minuten vor dem Ende zum 1:0. Doch die Belgierinnen schlugen nur zwei Minuten später durch Ballenghien zurück.

Das DHB-Team kämpft im Wagener-Stadion in Amstelveen nicht nur um den europäischen Titel, sondern auch um ein Ticket für die Weltmeisterschaften in Niederlande/Spanien. Ein Platz in den Top zwei der Gruppe wäre bei den Frauen gleichbedeutend mit dem Halbfinal-Einzug sowie der direkten WM-Qualifikation.

sid | Stand: 06.06.2021, 15:16

Darstellung: