Handball-WM 2023 Norwegen gewinnt Krimi gegen die Niederlande

Stand: 18.01.2023 13:48 Uhr

Argentiniens Handballer haben sich am letzten Vorrundenspieltag für die WM-Hauptrunde qualifiziert und sind damit am Donnerstag erster deutscher Hauptrundengegner. Die Niederlande verloren gegen Norwegen knapp mit 26:27 (17:13).

Damit startet Norwegen wie Deutschland mit vier Punkten in die Hauptrunde, die Niederlande stehen bei zwei Zählern. Seinen dritten Sieg im dritten Spiel feierte unterdessen Topfavorit Dänemark. Der Champion der vergangenen beiden WM-Ausgaben ließ Tunesien beim 34:21 (19:14) zum Vorrundenabschluss keine Chance.

Deutschland trifft auf Argentinien, Niederlande, Norwegen

Die Argentinier besiegten Nordmazedonien in Krakau mit 35:26 (18:11) und komplettieren damit die deutsche Sechsergruppe in der zweiten Turnierphase. Aus der deutschen Vorrundengruppe E erreichten neben den DHB-Männern die Mannschaften von Serbien (2 Punkte) und Katar (0) die nächste Runde. Weitere deutsche Hauptrundengegner sind die Niederlande und Mitfavorit Norwegen.

Das Spiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft in der Hauptrunde der Handball-WM gegen Argentinien übertragen wir am Donnerstag ab 17.45 Uhr live im Ersten und auf sportschau.de. In der Gruppe B besiegte Bahrain das Team aus Belgien mit 30:28 (15:12) und zieht damit als Gruppenzweiter in die Hauptrunde vor den Belgiern. Ausgeschieden ist Tunesien.

Zweite Pleite für USA

In Gruppe G mussten die USA erwartungsgemäß eine Niederlage hinnehmen - 16:35 (7:19) gegen Ägypten. Es war die zweite hohe Schlappe nacheinander.

Der Ägypter Ali Mohamed im Spiel geegen die USA

Der Ägypter Ali Mohamed im Spiel geegen die USA

Zwei Tage zuvor gab es eine 22:40-Klatsche gegen Kroatien. Dank des Erfolgs gegen Marokko im ersten Spiel, des ersten WM-Siegs ihrer Geschichte überhaupt, sind die Amerikaner allerdings trotzdem für die Hauptrunde qualifiziert.