Handball: Kiel und Flensburg gewinnen Nachholspiele

Handball: Flensburg und Kiel behalten im Titelkampf die Nerven Sportschau 24.05.2021 05:27 Min. Verfügbar bis 24.05.2022 Das Erste

Nachholspiele

Handball: Kiel und Flensburg gewinnen Nachholspiele

Die SG Flensburg-Handewitt bleibt im Rennen um die Meisterschaft in der Handball-Bundesliga (HBL) am THW Kiel dran. Der Tabellenführer tat sich in Lemgo allerdings lange Zeit schwer.

Flensburg setzte sich am Pfingstmontag (24.05.2021) im Nachholspiel gegen die MT Melsungen mit 36:20 (21:9) durch und zeigte sich nach dem bitteren Viertelfinal-Aus in der Champions League gegen Aalborg Handbold in starker Verfassung.

Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla, bei der der schwedische Nationalspieler Jim Gottfridsson mit acht Toren bester Werfer war, zog Mitte der ersten Halbzeit mit sechs Treffern in Serie davon und sorgte bereits zur Pause für die Vorentscheidung.

Nach dem Seitenwechsel baute der dreimalige Titelträger die Führung weiter aus.

Kiel erst am Ende souverän

Der THW Kiel gewann sein Nachholspiel beim TBV Lemgo Lippe mit 30:25 (13:12) Dabei war die Partie allerdings bis weit in die zweite Hälfte eine enge Angelegenheit. In der 46. Minute war Lemgo nach einem Treffer von Dani Baijens zum 19:21 noch bis auf zwei Tore dran. Doch dank einiger Paraden von Schlussmann Niklas Landin und einem 3:0-Lauf zog Kiel in der Schlussphase auf phasenweise sechs Tore davon.

Bjarki Elisson war mit acht Toren für Lemgo bester Werfer der Partie. Niclas Ekberg traf sieben Mal für die Gäste. In der Tabelle bleibt Kiel mit 55:5 Punkten zwei Pluspunkte vor Flensburg (53:5), das eine Partie weniger hat. Zu einem direkten Duell der beiden Kontrahenten kommt es in dieser Saison nicht mehr.

Für Kiel, das jetzt elf Bundesligasiege in Folge gefeiert hat, geht es am Donnerstag weiter mit der Partie in Leipzig, bevor es dann am Sonntag gegen TUSEM Essen geht.

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 7. Spieltag 2020/2021

Montag, 24.05.2021 | 18.30 Uhr

Wappen SG Flensburg-Handewitt

SG Flensburg-Handewitt

Backhaus, Bergerud – Petersson (3), Röd (4), Gottfridsson (8), Holpert, Larsen (2), Johannessen – Steinhauser (5), Svan (1), Jöndal (1), Wanne (4/2) – Golla (7), Hald (1)

36
Wappen MT Melsungen

MT Melsungen

Heinevetter, Simic – K. Häfner (1), Salger, Kompenhans (3), Mikkelsen (1), Pavlovic (2), Kühn (5), F. Lemke (1) – Kastening (2), Reichmann (2/1), Allendorf, Kunkel (1) – Arnarsson, Danner (1), Maric (1)

20

Fakten und Zahlen zum Spiel

SG Flensburg-Handewitt MT Melsungen
Siebenmeter 4 Würfe, 2 Treffer 4 Würfe, 1 Treffer
Strafminuten 6 Min. 8 Min.

Schiedsrichter:

  • Krag (Frankfurt/M.), Hurst (Oberursel)

Stand der Statistik: Montag, 24.05.2021, 20:21 Uhr

dpa/sid/red | Stand: 24.05.2021, 22:02

Darstellung: