Handball-EM | Finale

Schiedsrichter im EM-Finale: Schulze/Tönnies vor Karrierehöhepunkt

Stand: 29.01.2022, 16:58 Uhr

Dass sie das EM-Finale leiten dürfen, haben die deutschen Schiedsrichter Robert Schulze und Tobias Tönnies von einem Kollegen beim Essen erfahren. Ihre Berufung ist der logische nächste Schritt.

Seit 2012 pfeift das Duo Schulze/Tönnies Handballspiele auf internationaler Ebene. Im vergangenen Jahr kletterten die beiden Magdeburger auf der Karriereleiter steil nach oben. Im Januar 2021 leiteten sie ein Halbfinale bei der Weltmeisterschaft in Ägypten, im Sommer das Bronze-Spiel bei den Olympischen Spielen in Tokio.

Bei der EM 2022 in Ungarn und der Slowakei waren Schulze/Tönnies bisher bei zwei Vor- und zwei Hauptrundenspielen im Einsatz, darunter das brisante Balkan-Derby zwischen Kroatien und Serbien. Ihre Leistungen waren so überzeugend, dass die Europäische Handball-Föderation (EHF) Schulze und Tönnies für das EM-Finale nominierte. Am Sonntag um 18 Uhr (Live-Ticker auf sportschau.de) stehen sich dort Schweden und Titelverteidiger Spanien gegenüber.

"Die Europameisterschaft ist das handballerisch stärkste Turnier der Welt, da jedes Spiel hart umkämpft ist und alle Mannschaften auf einem sehr guten Niveau sind", sagte Robert Schulze der Sportschau. "Dann dort das Finale zu leiten, wird in jedem Fall eine tolle Erfahrung."

Zwölf Jahre Durststrecke

Die Vorbereitung laufe wie bei jedem anderen Spiel. "Ein leichtes Training am Samstag und am Sonntagmorgen", sagte Schulze am Freitagmittag. "Dazu schauen wir uns natürlich die Halbfinals im TV an." Am Freitagabend besiegte Spanien Dänemark mit 29:25 und Schweden setzte sich mit 34:33 gegen Frankreich durch.

Zwölf Jahre ist es her, dass letztmals ein deutsches Gespann ein Finale eines Großturniers leiten durften. "Da braucht man den Stellenwert der Nominierung nicht weiter zu beschreiben", sagte Schulze. 2010 waren Bernd und Reiner Methe beim EM-Finale in Österreich im Einsatz. Ein Jahr später kamen die beiden Zwillinge bei einem Autounfall ums Leben.