Die deutsche Handball-Nationalmannschaft steigt am Flughafen aus ihrem Mannschaftsbus.

Handball | EM

Deutsches Team ohne Druck - aber mit Gedanken an 2016

Stand: 12.01.2022, 21:43 Uhr

Die deutschen Handballer haben seit Jahren bei keinem Turnier eine Medaille geholt. Nun soll ein junges Team ohne konkrete Zielvorgabe bei der EM für Euphorie sorgen - und das weist Parallelen zum EM-Sieg 2016 auf.

Eine lange Aufwärmphase bleibt Alfred Gislason mit seiner völlig neu formierten DHB-Auswahl nicht. Am Mittwoch kam das Team in der slowakischen Hauptstadt Bratislava an, schon am Freitag (14.01.2022/ab 18 Uhr live im Ersten sowie im Livestream und im Liveticker auf sportschau.de) beginnt für die deutschen Handballer mit dem Auftaktspiel gegen Belarus die in der Slowakei und Ungarn stattfindende Europameisterschaft.

"Wir haben eine gute Stimmung, wir haben Vorfreude - und vor allem die Spannung steigt jetzt", sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer vor dem Teamhotel in der Innenstadt. Am Mittwochabend stand für die Mannschaft bereits die erste Trainingseinheit in der Slowakei auf dem Programm, am Donnerstag folgt ein weiteres taktisch geprägtes Training. 17 Spieler, darunter noch vier Europameister von 2016, sind dabei - und der Gedanke an 2016 ist präsent.

Handball-EM, deutsche Gruppenspiele
GegnerTerminSender
Belarus14.01.2022Das Erste
Österreich16.01.2022Das Erste
Polen18.01.2022ZDF

Junge Spieler, kaum Druck: Ähnliche Ausgangslage wie 2016

"Grundsätzlich habe ich ein gutes Gefühl. Um so etwas wie 2016 zu wiederholen, müssen aber sehr viele Rädchen ineinander klicken", sagte Kai Häfner. Neben dem Linkshänder sind Andreas Wolff, Julius Kühn und Simon Ernst aus dem Europameister-Team noch dabei. "Es gibt einige Parallelen. Es ist eine junge Mannschaft, noch unerfahrener als damals. Wir müssen es schaffen, auch so eine Begeisterung in die Mannschaft zu kriegen", sagt Kapitän Johannes Golla im Interview mit dem Sport-Informationsdienst.

Ein Turniersieg ist weit weg, doch zumindest die Ausgangssituation ist ähnlich wie 2016. Das Team steckt voller unbekannter Spieler, der Erfolgsdruck ist gering. Mut machen die jüngsten Testspielerfolge gegen Olympiasieger und Rekordweltmeister Frankreich sowie die Schweiz. Nun steht die Vorrunde mit den Spielen gegen Belarus, Österreich und Polen an. Alle drei Partien finden in Bratislava statt.

Hohe Motivation, niedrige Erwartungen - Deutschlands EM-Abenteuer in Bratislava

Sportschau 13.01.2022 01:45 Min. Verfügbar bis 13.01.2023 ARD Von Desiree Krause


Deutsches Team seit Jahren ohne Medaillen

Von der 2016 ausgelösten Euphorie ist nach fünfeinhalb Jahren ohne Medaille kaum etwas geblieben. Im Sommer 2016 in Rio gab es mit Olympia-Bronze letztmals einen größeren Erfolg. Konkrete Zielvorgaben für die Mannschaft mit ihren acht Turnierdebütanten gibt es jedoch nicht. "Wir wollen unserem Team bei dieser EM ohne Medaillendruck die Möglichkeit geben zu zeigen, wie weit es schon zusammengewachsen ist", sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann in einem Interview der "Mitteldeutschen Zeitung". In den vergangenen Jahren hatte der Verband immer wieder Medaillenziele vorgegeben - und sie teils klar verfehlt.

"Vorrunden-Wundertüte" - Belarus, Österreich und Polen im Gegnercheck

Sportschau 13.01.2022 02:17 Min. Verfügbar bis 13.01.2023 ARD Von Daniel Neuhaus


Wofür es diesmal reicht? Spielmacher Philipp Weber sagt: "Wir sind so ein bisschen die Wundertüte bei dem Turnier. Keiner weiß, wo wir stehen."

Handball-EM ohne Blase - trotz Omikron

Die Omikron-Variante sorgt derweil für enorme Coronazahlen, auch bei den Teams der Handball-EM. Trotzdem verzichtet der europäische Verband EHF auf eine Turnierbubble und tägliche Tests - was für die Sportler Risiken bergen kann. Bislang blieb Gislasons Team von Covid-Erkrankungen während der Vorbereitung verschont. Der Deutsche Handball-Bund ergriff Maßnahmen, am Flughafen kam das Team im abgeschotteten Charter-Bereich kaum in Kontakt mit anderen Personen. 

"Die Spannung ist sicher auch in diesem Bereich gegeben", bekräftigte Kromer, der für die Zeit bei der EM eine simple Taktik vorgab: "Wir werden ähnlich oft in Hygieneflüssigkeiten wie in Harztöpfe langen."

Quelle: dpa

Darstellung: