SC Magdeburg erreicht Achtelfinale des DHB-Pokals

Steht mit dem SC Magdeburg im Achtelfinale des DHB-Pokals: Trainer Bennet Wiegert.

Handball-Pokal

SC Magdeburg erreicht Achtelfinale des DHB-Pokals

Der SC Magdeburg steht im Achtelfinale des DHB-Pokals.

Drei Tage vor dem Top-Duell am Sonntag in der Handball-Bundesliga beim Meister THW Kiel setzte sich der Tabellenführer am Donnerstag (21.10.2021) in einem Nachholspiel der 2. Pokalrunde mit 30:23 (14:12) beim Ligarivalen TuS N-Lübbecke durch. Beste Werfer waren Lukas Mertens mit sechs Toren für den SCM und Tom Skroblien mit acht Treffern für den TuS. Die Partien des Achtelfinales sollen am Freitag ausgelost werden.

Lübbecke hält nur am Anfang mit

Der Aufsteiger aus Lübbecke hielt gut mit, lag vom 7:6 (17. Minute) bis 10:9 (22.) in Führung. Mit zunehmender Spieldauer setzte sich die spielerische Klasse der Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert aber durch. SCM-Keeper Jannick Green wehrte zudem drei Siebenmeter ab.

dpa | Stand: 21.10.2021, 21:00

Darstellung: