Flensburgs Johannes Golla setzt sich am Kreis durch

Handball | Bundesliga

HBL: Flensburg feiert nächsten Sieg im Kampf um die Königsklasse

Stand: 08.05.2022, 18:06 Uhr

Die SG Flensburg-Handewitt hat mit einem 31:26 (16:11)-Sieg bei der TSV Hannover-Burgdorf den dritten Tabellenplatz in der Handball-Bundesliga gefestigt.

Der Vizemeister liegt nun mit 46:12 Punkten knapp hinter Rekordmeister THW Kiel (48:10) und darf damit weiter auf die Teilnahme an der Champions League in der kommenden Saison hoffen. Dazu berechtigt Rang zwei in der Meisterschaft.

Die Kieler gewannen bereits am Donnerstag (05.05.2022) ihr Auswärtsspiel beim SC DHfK Leipzig mit 31:20 (13:14), die Flensburger besiegten ebenfalls am Donnerstag in eigener Halle Frisch Auf Göppingen mit 26:21 (13:7). Berlin war am Samstag mit einem 30:28 (12:15) bei der HSG Wetzlar nachgezogen.

Magdeburg macht nächsten Schritt in Richung Titel

Der SC Magdeburg hat am Samstag den nächsten Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht. Der SCM besiegte Erlangen mit 38:36. Mit 52:4 Punkten haben die Magdeburger nun weiterhin vier Zähler Vorsprung auf Verfolger THW Kiel. Dazu haben die Grün-Roten noch ein Spiel in der Hinterhand.

Wichtiger Sieg im Abstiegskampf für Stuttgart

Im Abstiegskampf feierte der TVB Stuttgart am Sonntag einen eminent wichtigen 26:25 (10:8)-Sieg beim Tabellenvorletzten GWD Minden. Mit 20:38 Punkten beträgt das Polster der Schwaben zum Abstiegsplatz nun schon sieben Zähler.

Neben Minden müssen auch der Tabellen-16. HBW Balingen-Weilstetten nach dem 29:32 (16:18) gegen den TBV Lemgo Lippe und Schlusslicht TuS N-Lübbecke, der beim HSV Hamburg mit 24:32 (13:15) unterlag, weiter um den Klassenverbleib zittern.

Hannover gelingt Überraschung

Einen überraschenden Erfolg im Abstiegskampf hatte bereits am Donnerstag die TSV Hannover-Burgdorf gefeiert. Die Niedersachsen gewannen bei der MT Melsungen mit 29:22 (15:14).

Quelle: red/sid/dpa

Darstellung: