Handball

Handball-WM - Kroatiens Niederlage wird Deutschlands Matchball

Haniel Langaro (Nr. 37, Brasilien) gegen Alen Blazevic (Nr. 21, Kroatien) und Zeljko Musa (Nr. 28, Kroatien)

Kroatien - Brasilien 26:29

Handball-WM - Kroatiens Niederlage wird Deutschlands Matchball

Deutschland hat am Montagabend bei der Handball-WM gegen die bislang so starken Kroaten den ersten Matchball fürs Halbfinale - weil sich Kroatien gegen Brasilien völlig überraschend die erste Turnier-Niederlage einfing.

Quervergleiche im Handball sind ja eher gewagt, aber in diesem Fall zumindest eine Erwähnung wert: Das DHB-Team hatte am zweiten Gruppen-Spieltag Brasilien mit 34:21 regelrecht aus der Halle geschossen. Doch exakt diese Brasilianer stoppten nun am ersten Hauptrunden-Spieltag den bislang verlustpunktfreien Weltmeister von 2003: 29:26 hieß es am Ende beinahe sensationell in der Kölner Arena.

Duvnjaks entscheidender Fehlwurf

Eine Minute vor Schluss wurde es nochmal richtig spannend. Doch als Kroatiens Superstar Domagoj Duvnjak bei 26:28 am brasilianischen Keeper Cesar Augusto Almeida scheiterte, war die Partie zugunsten des Außenseiters entschieden. Insgesamt verteidigten die Kroaten deutlich schlechter als im bisherigen WM-Verlauf und waren auch im Angriff viel zu unbeweglich.

Handball-WM - Brasilien überrascht Titelfavorit Kroatien Sportschau 20.01.2019 03:08 Min. Verfügbar bis 20.01.2020 Das Erste

Dazu kamen unter den Augen von Bundestrainer Christian Prokop auch zahlreiche technische Fehler, die die Brasilianer vor 15.227 Zuschauern immer wieder zu Würfen ins leere kroatische Tor nutzten.

Langaro überragender Werfer

In überragender Form mit am Ende neun Treffern präsentierte sich bei Brasilien Haniel Langaro. Duvnjak war mit sechs Toren bester Schütze der Kroaten, die nun mit 4:2 Punkten gegen die DHB-Auswahl (5:1) enorm unter Druck stehen.

"Es ist ein wichtiges Spiel für uns und für Deutschland. Es wird brutal schwer", sagte Duvnjak und haderte mit der Leistung gegen die Südamerikaner: "Wir haben schlecht gespielt. Die Niederlage ist auch für uns eine Überraschung. Auch wenn wir wussten, dass Brasilien eine gefährliche Mannschaft ist."

"Das gibt uns den nötigen Rückenwind. Mit dem Druck des Kessels sind wir zu allem fähig", kommentierte DHB-Vizepräsident Bob Hanning die Niederlage der Kroaten. "Ich mache mir eine schöne Flasche Rotwein auf, trinke sie aber erst am Montagabend."

Frankreich souverän gegen Island

Titelverteidiger Frankreich hat seine imposante Erfolgsserie ausgebaut und steht vor dem Einzug ins Halbfinale.

Der zweimalige Olympiasieger bezwang Island in Köln deutlich mit 31:22 (15:11) und setzte sich in der deutschen Hauptrunden-Gruppe I mit 7:1 Punkten an die Tabellenspitze. Die letzte Niederlage bei einer WM kassierten die Franzosen im Viertelfinale 2013 gegen Kroatien.

Norwegen wieder in Schlagdistanz

In der Hauptrunden-Gruppe II setzte sich Ungarn im dänischen Herning 26:22 (16:14) gegen Afrikameister Tunesien durch. Beide Mannschaften haben aber keine Chance mehr, das Halbfinale zu erreichen.

Am späten Sonntagabend brachten sich in dieser Gruppe aber die Norweger zurück ins Rennen. Sie besiegten Ägypten in einem Spiel zweier schwacher Abwehrreihen mit 32:28 (16:14) und sind mit nun 4:2 Punkten in Schlagdistanz zu den beiden Top-Teams Dänemark und Schweden. Ägypten war bereits vor dem Anwurf ohne Aussicht auf das Halbfinale.

Statistik

Handball · Weltmeisterschaft · Gruppe 1

Sonntag, 20.01.2019 | 18.00 Uhr

Flagge Brasilien

Brasilien

Almeida (1), Tercariol (1) – Toledo (3), H. Teixeira, Langaro (9), Nantes, Petrus Santos (1), Ponciano, Valadao – Chiuffa (1), Hackbarth (2/1), Rodrigues, Borges (5), Novais – Pozzer (3), V. Teixeira (3)

29
Flagge Kroatien

Kroatien

Sego, I. Stevanovic – Stepancic (5), Vrankovic (1), Cindric (1), Duvnjak (6), Karacic (1), Bicanic, Blazevic, Sliskovic – Horvat (5/1), Vida, Mandic, Musa (1), Strlek (5) – Sipic (1)

26

Fakten und Zahlen zum Spiel

Brasilien Kroatien
Siebenmeter 1 Würfe, 1 Treffer 3 Würfe, 1 Treffer
Strafminuten 8 Min. 4 Min.

Zuschauer:

  • 15.227

Schiedsrichter:

  • Jorum (Norwegen), Kleven (Norwegen)

Stand der Statistik: Sonntag, 20.01.2019, 19:44 Uhr

ch | Stand: 20.01.2019, 22:12

Darstellung: