Deutscher Gegner Kap Verde wohnt in anderem Hotel

Spieler verschiedener Mannschaften stehen am Buffet an

Handball-WM in Ägypten

Deutscher Gegner Kap Verde wohnt in anderem Hotel

Der trotz mehrerer Corona-Fälle zur Handball-WM gereiste deutsche Vorrundengegner Kap Verde wohnt auch auf Drängen des Deutschen Handballbundes (DHB) zunächst in einem anderen Hotel.

Anstatt direkt ins Mannschaftshotel bei den Pyramiden von Gizeh zu ziehen, sollten die Afrikaner mindestens ihre erste Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (14.01.2021) in einem anderen "Quarantäne-Hotel" verbringen.

Erst nach weiteren negativen Tests ins gemeinsame Hoe

"Weil wir gesagt haben, wir können sie jetzt nicht einfach hier reinholen und sagen, alles ist gut", meinte DHB-Sportvorstand Axel Kromer am Donnerstag. "Sie hatten die Fälle in ihrem Team und sind uns da entgegengekommen."

Erst nach weiteren negativen Corona-Tests würde das Team ins deutsche Hotel und damit in die für die Weltmeisterschaft vorgesehene Blase einziehen. Weil es nach Angaben einiger Spieler und Verantwortlicher aufgrund der Raumsituation offenbar nicht ausgeschlossen ist, dass sich die Mannschaften beispielsweise beim Essen begegnen, hatte es bereits reichlich Kritik am Hygienekonzept der Blase gegeben.

Gislason: Essens-Situation "anders als zugesagt" Sportschau 14.01.2021 01:33 Min. Verfügbar bis 14.01.2022 Das Erste

Die deutsche Mannschaft startet am Freitag (15.01.2021, 18.00 Uhr, live im Ersten) gegen Uruguay ins Turnier. Das zweite Vorrundenspiel gegen Kap Verde findet dann am Sonntag statt.

dpa/red | Stand: 14.01.2021, 14:03

Darstellung: