Handball

Handball - Keine Überraschungen im WM-Kader

Handball-Bundestrainer Christian Prokop

DHB

Handball - Keine Überraschungen im WM-Kader

Handball-Bundestrainer Christian Prokop hat den Kader für die Heim-WM im Januar nominiert. Überraschungen blieben aus. Ein Weltmeister von 2007 ist dabei.

Der frühere Handball-Weltmeister Michael Kraus kehrt jedoch zur Heim-Weltmeisterschaft 2019 nicht in die deutsche Nationalmannschaft zurück. Bundestrainer Prokop berief den 35 Jahre alten Spielmacher des TVB Stuttgart am Montag (10.12.2018) nicht in sein vorläufiges Aufgebot für das Turnier im Januar.

Unter den 28 nominierten Spielern befindet sich stattdessen in Torhüter Johannes Bitter ein anderer Weltmeister von 2007. Auf den 21-jährigen Marian Michalczik von GWD Minden verzichtet Prokop dagegen überraschend. Aus diesem Kreis der 28 Spieler muss Prokop bis zum WM-Start am 10. Januar seine 16 Spieler für das Turnier berufen.

Deutsche Handballer vor letztem WM-Test

Sportschau 11.12.2018 00:58 Min. ARD

Prokop spricht von "kleinem Vorsprung"

"Ich habe einen kleinen Telefon-Marathon hinter mir und das waren nicht nur freudige Nachrichten", sagte Prokop zur Nominierung. Angeführt wird seine Mannschaft von Kapitän Uwe Gensheimer. Zudem setzt der Coach im erweiterten Aufgebot auf fünf Kreisläufer. Für die Rechtsaußenposition nominierte Prokop dagegen nur Tobias Reichmann und Patrick Groetzki. Im Tor vertraut der Bundestrainer neben Bitter noch auf Andreas Wolff, Silvio Heinevetter und Dario Quenstedt.

An diesem Mittwoch wird die DHB-Auswahl ihr erstes WM-Testspiel in Rostock gegen Polen bestreiten. Zu den 16 für diese Partie vorab nominierten Spielern stößt auch noch der zuletzt lange verletzte Europameister Paul Drux. "Sicherlich kann man sagen, dass diese 17 Positionen im Moment einen kleinen Vorsprung haben gegenüber den anderen", sagte Prokop.

Der Kader im Überblick:

Tor: Andreas Wolff (THW Kiel), Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Dario Quenstedt (SC Magdeburg), Johannes Bitter (TVB 1898 Stuttgart)

Linksaußen: Uwe Gensheimer (Paris St. Germain/FRA), Matthias Musche (SC Magdeburg), Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen)

Rückraum links: Finn Lemke (MT Melsungen), Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf), Steffen Fäth (Rhein-Neckar Löwen), Philipp Weber (SC DHfK Leipzig), Sebastian Heymann (Frisch Auf Göppingen)

Rückraum Mitte: Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten), Fabian Wiede (Füchse Berlin), Paul Drux (Füchse Berlin), Tim Suton (TBV Lemgo Lippe), Niclas Pieczkowski (SC DHfK Leipzig)

Rückraum rechts: Steffen Weinhold (THW Kiel), Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf), Franz Semper (SC DHfK Leipzig), Christoph Steinert (HC Erlangen)

Rechtsaußen: Tobias Reichmann (MT Melsungen), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen)

Kreis: Patrick Wiencek (THW Kiel), Hendrik Pekeler (THW Kiel), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Erik Schmidt (Füchse Berlin), Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt)

Stand: 10.12.2018, 11:39

Darstellung: