Handball

Ohne Häfner - Bundestrainer Prokop verkleinert WM-Kader

Handballer Kai Haefner im Nationaltrikot

Handball-WM

Ohne Häfner - Bundestrainer Prokop verkleinert WM-Kader

Handball-Bundestrainer Christian Prokop startet ohne Europameister Kai Häfner in die Vorbereitung auf die Heim-Weltmeisterschaft im Januar.

Der Rückraumspieler der TSV Hannover-Burgdorf ist nicht unter den 18 Spielern, mit denen Prokop am 28. Dezember den WM-Feinschliff beginnt. Im rechten Rückraum setzt der Bundestrainer stattdessen auf Steffen Weinhold (THW Kiel) und Franz Semper (SC DHfK Leipzig).

"Nach langem Abwägen sehen wir es so, dass Semper der Mannschaft etwas mehr geben kann", begründete Prokop: "Wer Kai und seine Vergangenheit kennt, der weiß, dass er keinem etwas Schlimmes wünscht, er aber immer bereitsteht, wenn etwas passiert."

Prokop: "Kai wird sofort da sein, wenn wir ihn brauchen" Sportschau 21.12.2018 01:19 Min. Verfügbar bis 21.12.2019 Das Erste

Häfner hatte 2016 mit der DHB-Auswahl in Polen sensationell den EM-Titel gewonnen.

Auch Torhüter Johannes Bitter, Weltmeister von 2007, steht nur noch auf Abruf bei Verletzungen zur Verfügung.

Etwas überraschend steht Tim Suton (TBV Lemgo) in dem Aufgebot, das Prokop am Freitag (21.12.2018) in Berlin bekanntgab. Angeführt wird die Mannschaft von Kapitän Uwe Gensheimer (Paris St. Germain).

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Anfang Dezember hatte Prokop dem Weltverband bereits 28 Spieler für die WM gemeldet. Nun verschlankte er den Kader, den er vor dem WM-Auftakt am 10. Januar in Berlin gegen Korea noch einmal auf maximal 16 Spieler reduzieren muss.

Prokop nach turbulentem Jahr "optimistisch für Heim-WM"

Sportschau 20.12.2018 04:11 Min. Verfügbar bis 20.12.2019 ARD

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, 21.12.18, 22.50 Uhr

red/dpa/sid | Stand: 21.12.2018, 12:10

Darstellung: