Gravenberch, Musiala & Co. - Youngster im Fokus bei der EM

Gravenberch, Musiala & Co. - Youngster im Fokus bei der EM

Welcher junge Spieler könnte sich bei dieser EM in den Fokus spielen? Oder wer steht schon im Fokus und will auf der großen Bühne den nächsten Schritt machen? 15 Youngster, auf die man ein Auge haben sollte.

Jeremy Doku

Jeremy Doku (Belgien): 19 Jahre - Stade Rennes - Rechtsaußen: Jeremy Doku hat sich in der Ligue 1 bei Stades Rennes in die Startelf gespielt. In der belgischen Nationalmannschaft hat er bislang allerdings weniger Spielzeit bekommen. Immerhin: In fünf Länderspielen gelangen bereits zwei Treffer.

Jeremy Doku (Belgien): 19 Jahre - Stade Rennes - Rechtsaußen: Jeremy Doku hat sich in der Ligue 1 bei Stades Rennes in die Startelf gespielt. In der belgischen Nationalmannschaft hat er bislang allerdings weniger Spielzeit bekommen. Immerhin: In fünf Länderspielen gelangen bereits zwei Treffer.

Ilja Zabarnyi (Ukraine): 18 Jahre - Dynamo Kiew - Innenverteidigung: In den letzten beiden Testspielen vor der Europameisterschaft gegen Zypern und Nordirland stand Zabarnyi die vollen 90 Minuten auf dem Platz. Der 18 Jahre junge Innenverteidiger dürfte ein wichtiger Defensivfaktor bei der Ukraine sein.

Pedri (Spanien): 18 Jahre - FC Barcelona - Offensives Mittelfeld: Das Mega-Talent Pedri konnte sich bereits im Starensemble des FC Barcelona durchsetzen. In der spanischen Nationalmannschaft ist die Konkurrenz im zentralen Mittelfeld mit Spielern wie Thiago, Sergio Busquets und Fabian Ruiz allerdings enorm stark. Einsatzzeiten sind trotzdem drin.

Eric Garcia (Spanien): 20 Jahre - FC Barcelona - Innenverteidigung: Erik Garcia gilt weniger als Talent, sondern ist mittlerweile ein gestandener Profi. Der Innenverteidiger wurde gerade mit Manchester City englischer Meister und wechselt nach der EM zur neuen Saison zum FC Barcelona.

Orkun Kökcü (Türkei): 20 Jahre - Feyenoord Rotterdam - Zentrales Mittelfeld: Orkun Kökcü gehört bei Feyenoord Rotterdam bereits zum Stammpersonal und konnte zudem bereits einige Einsätze in der Europa League verbuchen. In der jungen Mannschaft der Türkei wird er auch bei der EM seine Spielminuten bekommen.

Jude Bellingham (England): 17 Jahre - Borussia Dortmund - Zentrales Mittelfeld: Bei Borussia Dortmund zählte der junge Jude Bellingham bereits zu den absoluten Leistungsträgern. Für Trainer Gareth Southgate ist der erst 17-Jährige eine echte Alternative im zentralen Mittelfeld.

Bukayo Saka (England): 19 Jahre - FC Arsenal - Rechtsaußen: Der schnelle Außenstürmer vom FC Arsenal ist eine gute Ergänzung in der starken Offensive der Engländer. Auch von der Bank kann er jederzeit neue offensive Impulse setzen. Und trotz der großen Konkurrenz dürfte er nach der starken Saison bei Arsenal Einsatzminuten bekommen.

Adam Hlozek (Tschechien): 18 Jahre - Sparta Prag - Mittelstürmer: Trotz seines jungen Alters steht Adam Hlozek bereits auf dem Wunschzettel einiger Topclubs. Auch ein Mittelfußbruch im November konnte ihn nicht davon abhalten, in 19 Spielen für Sparta Prag 15 Tore zu erzielen. Die EM könnte sein großer Durchbruch werden.

Jamal Musiala (Deutschland): 18 Jahre - FC Bayern München - Offensives Mittelfeld: Die Entscheidung von Jamal Musiala für die deutsche und damit gegen die englische Nationalmannschaft wurde beim DFB als großer Gewinn für die Zukunft verstanden. Bei der EM wird er über die Rolle des Ergänzungsspielers nicht hinauskommen. In erster Linie geht es darum, ihm erste Einblicke in ein großes Turnier zu geben.

Ryan Gravenberch (Niederlande): 19 Jahre - Ajax Amsterdam - Zentrales Mittelfeld: Bei Ajax Amsterdam ist Ryan Gravenberch nicht nur Stammspieler und Leistungsträger, sondern auch Hoffnungsträger für die Zukunft. Bei "Oranje" ist ein Stammplatz nicht garantiert, seine Chancen auf viele Einsätze aber stehen gut.

Jurrien Timber (Niederlande): 19 Jahre - Ajax Amsterdam - Innenverteidigung: Ähnliches gilt für Timber. Der Innenverteidiger feierte erst am 2. Juni sein Debüt für die niederländische Nationalmannschaft, spielte aber in beiden Testspielen zuletzt von Anfang an. Auch bei der EM könnte er Teil einer defensiven Dreierkette sein.

Josko Gvardiol (Kroatien): 20 Jahre - Dinamo Zagreb / RB Leipzig - Innenverteidigung: Fast 20 Millionen Euro hat sich RB Leipzig den jungen Innenverteidiger kosten lassen. Nach der EURO wird er in die Bundesliga zu RB wechseln, vorher möchte er mit Kroatien beweisen, warum er als großes Talent gilt.

Nuno Mendes (Portugal): 18 Jahre - Sporting Lissabon - Linksverteidigung: Trotz seines jungen Alters ist Nuno Mendes bereits Stammspieler bei Sporting Lissabon. Er ist die große Hoffnung auf der Position des Linksverteidigers.

Ethan Ampadu (Wales): 20 Jahre - Sheffield United / FC Chelsea - Innenverteidigung: Den jungen Waliser kennen wir bereits aus der Bundesliga, als er drei Kurzeinsätze für RB Leipzig hatte. Ampadu gehört eigentlich dem FC Chelsea, wurde aber zuletzt zu Sheffield United verliehen. Nach der EM wird er an die Stamford Bridge zurückkehren.

Nathan Patterson (Schottland): 19 Jahre - Glasgow Rangers - Rechtsverteidigung: Gegen Luxemburg am 6. Juni gab Patterson sein Debüt für Schottland. Für ihn wird es eher wenige Spielminuten geben. Patterson ist allerdings ein Hoffnungsträger für die Zukunft des schottischen Fußballs.

Stand: 09.06.2021, 19:11 Uhr

Darstellung: