Testspiele: Schweden in Form, Wales und Russland noch nicht

Emil Forsberg (Schweden) bejubelt seinen Treffer gegen Armenien

Testspiele vor der EURO 2020

Testspiele: Schweden in Form, Wales und Russland noch nicht

Schweden hat eine immerhin halbwegs gelungene Generalprobe für die Fußball-EM hingelegt, Russland und Wales kommen dagegen schleppend in Form.

Sechs Tage vor Turnierstart bezwang Schweden am Samstag (05.06.2021) auch dank eines Tores von Emil Forsberg (RB Leipzig) Armenien mit 3:1 (2:0).

Forsberg brachte die "Tre Kronor" in der 16. Minute in Führung, Marcus Danielson erhöhte noch vor der Pause (34.). Nach dem 2:1 durch den Armenier Vahan Bichakhchyan (64.) sorgte der eingewechselte ehemalige HSV-Profi Marcus Berg für den Endstand (85.). Am vergangenen Wochenende hatte Schweden bereits Finnland 2:0 besiegt.

Russland gewinnt spät gegen Bulgarien

Die Russen mühten sich und spielten ohne große Inspiration: Durch einen späten Foulelfmeter von Alexander Sobolew (84.) bezwangen sie in Moskau Bulgarien mit 1:0 (0:0). Am Dienstag hatten sich die Russen 1:1 vom EM-Teilnehmer Polen getrennt.

Wales: Bale erst spät eingewechselt

Wales, EM-Halbfinalist von 2016, kam mit seinem spät eingewechselten Topstar Gareth Bale in Cardiff nicht über ein 0:0 gegen Albanien hinaus. Unter der Woche hatte Wales 0:3 gegen Weltmeister Frankreich, Auftaktgegner der deutschen Nationalmannschaft, verloren.

Russland trifft auf Belgien, Finnland und Dänemark

In der Gruppenphase des Turniers warten auf die russische Mannschaft des früheren Bundesliga-Torhüters Stanislaw Tschertschessow Duelle mit Belgien, Finnland und Dänemark.

Wales trifft auf die Schweiz, die Türkei und Italien, Schweden bekommt es mit Spanien, der Slowakei und Polen zu tun.

sid | Stand: 05.06.2021, 23:13

Darstellung: