Toni Kroos - ein Star, der nicht funkeln will

Toni Kroos macht Schluss im DFB-Team Sportschau 02.07.2021 02:11 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 Das Erste

Rücktritt aus Nationalmannschaft

Toni Kroos - ein Star, der nicht funkeln will

Von Marcus Bark

Er hat mehr Titel als andere und lenkt seit vielen Jahren das Spiel bei Real Madrid. Toni Kroos hat nach schwierigen ersten Profi-Jahren eine sensationelle Karriere hingelegt. Die Nationalmannschaft ist nun Geschichte.

Es gibt eine sehr große Auswahl an Schmeicheleien, mit denen eine Würdigung Toni Kroos' verziert werden kann. Die spanische Zeitung "Marca" nannte ihn eine "Mischung aus Planzeichner und Chirurg", der "Tagesspiegel" den "Ballversteher", der "Spiegel" den "Kontrolleur", der "Playboy" den "Oberkellner". Matthias Sammer bezeichnete ihn als "einen der größten Dirigenten, den der deutsche Fußball je hatte".

"Das ist einfach: Ball zu Kroos"

Carlo Ancelotti schmeichelte dem deutschen Weltmeister auch. Das Spezielle daran war, dass er nicht darum gebeten worden war. Ancelotti, der als Spieler zweimal und als Trainer dreimal die Champions League gewann, wurde zum Spielaufbau von Real Madrid befragt. "Das ist einfach: Ball zu Kroos", sagte der Trainer.

Kroos erklärt seinen Rücktritt: "Entscheidung für die Familie"

Sportschau 02.07.2021 00:24 Min. Verfügbar bis 02.07.2022 ARD


Kroos hat viermal die Champions League gewonnen, einmal mit dem FC Bayern und dreimal mit Real Madrid. Er erweckt stets den Eindruck, als ruhe er in sich, egal wie laut und hektisch die Welt um ihn herum ist.

Toni Kroos im Steckbrief
Spiele/Tore
geb.: 4. Januar 1990 in Greifswald
1997 - 2002Greifswalder SC
2002 - 2006FC Hansa Rostock
2006 - Jan. 2009FC Bayern München29/2
Feb. 2009 - 2010Bayer Leverkusen48/10
2010 - 2014FC Bayern München205/24
2010-2021A-Nationalmannschaft106/17
seit 2014Real Madrid320/22

In die Ruhmeshalle des deutschen Fußballs wird Kroos ganz gewiss irgendwann mal aufgenommen werden. Aber wo wird er landen, wenn in 30 Jahren die besten deutschen Fußballer aufgezählt werden? In der Kategorie "Fritz Walter, Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus" oder Nuancen tiefer bei "Gerd Müller, Günter Netzer, Rudi Völler"?

"Gerne im Hintergrund"

"Auf dem Weg zum Erfolg spiele ich gerne eine Hauptrolle. Wenn es dann geschafft ist, trete ich gerne in den Hintergrund", hat Kroos mal dem "Kölner Stadt-Anzeiger" gesagt. Das könnte ihn die höchste Kategorie kosten. Einzig die tätowierten Arme hat er mit den schillernden Vertretern der Branche gemein.

Seit 2014 spielt er für die "Königlichen", im letzten Jahr gewann er die zweite Meisterschaft. Kroos war maßgeblich am Titeltriple in der Champions League zwischen 2016 und 2018 beteiligt. Der fünfte Titel in der Champions League ist weiterhin möglich. Fest steht: Europameister wird Kroos nicht mehr werden.

Nach seinem Rücktritt aus der Nationalmannschaft liegt der Fokus auf dem Klub - und der Familie: "Ich bin schon im Vorfeld zu der Entscheidung gekommen, dass das 106. Länderspiel gegen England das letzte für mich war", sagte Kroos am Freitag (02.07.21): "Es ist eine Entscheidung für die Familie und für mich. Weil es mir gut tut, mehr bei der Familie zu sein."

Löw vertraut Kroos weiter

Toni Kroos (l.) und Jamal Musiala beim Training in Herzogenaurach im Juni 2021

Toni Kroos (l.) und Jamal Musiala beim Training in Herzogenaurach im Juni 2021

Als Jérôme Boateng, Thomas Müller und Mats Hummels im März 2019 von Joachim Löw - bis auf Weiteres - aus der Nationalmannschaft verbannt wurden, blieb Toni Kroos. Bundestrainer Joachim Löw vertraute dem Raumdeuter, dem Kontrolleur, dem Oberkellner weiter. Auch dessen Nachfolger Hansi Flick hätte wohl auf Kroos gesetzt. Seine Leistungen, vor allem im Klub, sprechen noch immer für sich.

Kritiker nennen Kroos auch einen "Stehgeiger": zu langsam, zu viele Querpässe, zu zahm in der Defensive. Es ist letztlich ein wunderschönes Kompliment. Den Takt von Real Madrid und der deutschen Nationalmannschaft zu bestimmen und dabei auf manche Zuschauer wie ein Stehgeiger zu wirken, das ist die höchste Kunst.

Im Kinofilm "Kroos" sagt der Hauptdarsteller: "Ich habe Vertrauen in mich. Es ist aber nicht immer so einfach, wie es aussieht. Aber wenn es leicht aussieht, habe ich meinen Job gemacht."

Kroos nach EM-Aus: "Insgesamt sehr, sehr bitter" Sportschau 29.06.2021 01:24 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 Das Erste

Stand: 02.07.2021, 17:16

Darstellung: