Spanien gehört die Zukunft - schon in Tokio

Spaniens Jungstar Pedri (r.) musste nach dem EM-Aus von Aymeric Laporte getröstet werden.

Sechs EM-Spieler fahren zu Olympia

Spanien gehört die Zukunft - schon in Tokio

Von Sebastian Hochrainer

Die spanische Nationalmannschaft ist zwar im EM-Halbfinale ausgeschieden, wird aber bei den nächsten Turnieren ein klarer Favorit sein. Sechs Jungstars aus dem Kader fliegen nun zu den Olympischen Spielen und wollen dann dort den Titel holen.

Spanien wird nach dem Halbfinal-Ausscheiden gegen Italien (3:5 nach Elfmeterschießen) zwar nicht Europameister, einen Titel dürften die Iberer aber sicher haben. Der 18-jährige Pedri ist die Entdeckung der Europameisterschaft. Er absolvierte alle sechs Spiele der Spanier (dreimal Verlängerung) nahezu über die komplette Dauer, er verpasste nur eine Minute. Und er hat trotz der Niederlage gegen Italien sein Turnier gekrönt.

"Ich habe noch nie jemanden wie ihn gesehen"

"Kein anderer 18-Jähriger hat bei einem großen Turnier das geleistet, was Pedri hier geleistet hat", sagte Spaniens Trainer Luis Enrique. "Seine Leistungen, wie er das Spiel interpretiert, seine Qualität, seine Persönlichkeit. Ich habe noch nie jemanden wie ihn gesehen." Selbst Andres Iniesta, der mit Spanien 2010 Weltmeister und 2008 sowie 2012 Europameister wurde, sei in diesem Alter nicht so gut gewesen.

Italien gegen Spanien - die Zusammenfassung Sportschau 06.07.2021 03:14 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 Das Erste

Doch Pedri ist nur einer der Spieler, die für eine verheißungsvolle spanische Zukunft stehen. Mit Unai Simón, Pau Torres, Eric Garcia, Pedri, Dani Olmo, Mikel Oyarzabal und Ferran Torres kamen im EM-Halbfinale sieben Profis im Alter von unter 25 Jahren zum Einsatz. Die spanische Nationalmannschaft wird also aller Voraussicht nach noch ein ums andere Mal um einen Titel bei einem Nationenturnier mitspielen - wahrscheinlich sogar schon in gut zwei Wochen.

Pedri und Co.: 16 Tage zwischen Halbfinal-Aus und Olympia

Denn bis auf Ferran Torres geht es für alle Jungstars nun weiter zum nächsten Großereignis, sie stehen im spanischen Kader für die Olympischen Spiele. Das Fußballturnier in Tokio findet vom 22. Juli bis 7. August statt. Direkt am Auftakttag treffen die Spanier in der Gruppenphase auf Ägypten. Zwischen dem Halbfinal-Aus und dem Olympia-Start liegen also nur 16 Tage.

Italien gegen Spanien - das Elfmeterschießen Sportschau 06.07.2021 09:40 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 Das Erste

Vor allem Olmo wird diese Zeit nutzen müssen, um die Geschehnisse der EM zu verdauen. Er verschoss den ersten Elfmeter der Spanier gegen Italien. Dennoch ist sein Trainer stolz auf ihn und die gesamte Mannschaft. "Wenn ich meinen Spielern Noten geben wollte, denke ich, dass wir ein 'Ausgezeichnet' verdienen. Ich denke, sie waren großartig. Ich habe keine Vorwürfe zu machen", sagte Luis Enrique nach dem Turnier, bei dem Spanien enttäuschend gestartet war, aber immer stärker wurde.

Viele Stützen des Teams sind auch noch nicht alt

Das dürfte auch für die Zukunft der "Furja Roja" gelten. So gut Spieler wie Pedri und Dani Olmo jetzt schon sind, sie werden weitere Erfahrungen sammeln und dadurch noch mehr an Qualität gewinnen können. Hinzu kommt, dass erfahrene Spieler wie Aymeric Laporte, Rodri, Koke und Alvaro Morata noch im besten Fußballeralter (alle unter 30 Jahre) sind und alle noch mindestens die WM 2022 und EM 2024 bestreiten können.

Wenn also in drei Jahren beim Turnier in Deutschland der nächste Europameister ausgespielt wird, ist Spanien mit seinen weiter gewachsen Jungstars wohl einer der ganz großen Favoriten auf den Titel.

Stand: 07.07.2021, 10:28

Darstellung: