Frankreich - Im Kollektiv zum EM-Titel?

Teaserbild für die Nationalmannschaft: Frankreich

Frankreich bei der EURO 2020

Frankreich - Im Kollektiv zum EM-Titel?

Nach dem WM-Gewinn 2018 will das eingeschworene Star-Ensemble von Didier Deschamps auch durch die Europameisterschaft marschieren. Die ersten Bewährungsproben warten diesmal allerdings schon in der Gruppenphase. Wissenswertes zu Frankreich.

Bisherige EM-Teilnahmen

Anzahl8
Größte ErfolgeEuropameister 1984, 2000; Finale 2016
Letzte EM (2016 in Frankreich)Finalniederlage gegen Portugal (0:1)

Der Weg zur EURO 2020

Als aktueller Weltmeister startete Frankreich einen Tick zu lässig in die EM-Qualifikation. Durch zwei Patzer gegen die Türkei (1 Remis, 1 Niederlage) musste die "Équipe Tricolore" sogar kurzzeitig um die direkte Qualifikation bangen. Weil die restlichen Spiele aber problemlos gewonnen wurden und die Türkei Punkte in Island liegen ließ, reichte es am Ende sogar für den Gruppensieg.

Der Schlüsselspieler: N'golo Kanté

Ngolo Kante wird von seinen Mitspielern für seinen herausragenden Final-Auftritt gefeiert

Ngolo Kante wird von seinen Mitspielern für seinen herausragenden Final-Auftritt gefeiert

Kanté ist der Klebstoff, der das französische Star-Ensemble zusammenhält. Der zweimalige englische Meister und frischgebackene Champions-League-Sieger stopft Löcher, gewinnt die wichtigen Zweikämpfe und steht dabei fast immer goldrichtig. Gleichzeitig besitzt er das Auge und die nötige Spielintelligenz, um seine schnellen und anspruchsvollen Vordermänner mit atemberaubenden Pässen in die Tiefe in Szene zu setzen. Auch wenn er meist abseits des frenetischen Torjubels bleibt und ungern in der ersten Reihe steht, fällt er auf der europäischen Fußballbühne gebührend auf. In der Champions League wurde der Profi des FC Chelsea in beiden Halbfinalspielen gegen Real Madrid und im gewonnenen Finale gegen Manchester City zum Spieler des Spiels gekürt.

Der Trainer: Didier Deschamps

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps nach dem WM-Gewinn 2018

Dem Weltmeister von 1998 ist nach seinem Amtsantritt 2012 die anspruchsvolle Aufgabe gelungen, die herausfordernden Charaktere der "Équipe Tricolore" zu zähmen und ihr unbestrittenes Talent dem Erfolg des Teams unterzuordnen - und das, ohne ihnen dabei ihr Spektakel zu entziehen. Dabei schreckte Deschamps, der nicht ohne Grund schon als Spieler anerkennend "der General" genannt wurde, nicht davor zurück, Weltstars wie Paul Pogba bei Fehltritten zu sanktionieren. Die Folge war ein harmonisches Kollektiv, das nur knapp im EM-Finale 2016 scheiterte und zwei Jahre später zum WM-Sieg in Russland durchmarschierte.

Kader und mögliche Startelf

Mögliche Aufstellung der französischen Nationalmannschaft

Sportschau-Prognose

Für die Truppe aus erfolgsverwöhnten Superstars wäre alles andere als eine erneute Finalteilnahme eine herbe Enttäuschung. Dabei herrscht mit Deutschland und Portugal schon in der Vorrunde große Stolpergefahr. Weil sich die Individualisten der französischen Nationalmannschaft seit mehreren Jahren in den Dienst des Teams stellen und Spielfreude mit Disziplin vereinen, ist Frankreich trotzdem der größte Favorit auf den Titelgewinn.

Termine und Gruppe

Gruppe FGegnerSpielortÜbertragung
Dienstag, 15. Juni, 21 UhrDeutschlandMünchenZDF
Samstag, 19. Juni, 15 UhrUngarnBudapestARD
Mittwoch, 23. Juni, 21 UhrPortugalBudapestMagenta

Stand: 30.05.2021, 12:00

Darstellung: