England bei der Euro 2020

England – "Three Lions" wollen sich endlich belohnen

Das englische Nationalteam zählt bei Europameisterschaften eigentlich traditionell zu den Favoriten, kam aber seit 1996 nicht mehr über das Viertelfinale hinaus. Mit Trainer Southgate und einem mit Weltklasse gespicktem Kader soll nun der ganz große Wurf gelingen. Wissenswertes zu England.

Bisherige EM-Teilnahmen

Anzahl9
Größte Erfolge3. Platz (1968)
Letzte EM (2016 in Frankreich)Aus im Achtelfinale gegen Island (1:2)

Der Weg zur EURO 2020

In der Qualifikation wurden die Engländer ihrer Favoritenrolle vollkommen gerecht. Den wohl stärksten Gruppengegner Tschechien überrollten die "Three Lions" gleich im ersten Spiel mit 5:0. Und auch danach ließ man nichts mehr anbrennen: Mit sieben Siegen in acht Spielen löste England souverän als Gruppenerster das Ticket für die Europameisterschaft.

Der Schlüsselspieler: Harry Kane

Harry Kane | Bildquelle: IMAGO / Shutterstock

Die Qualitäten von Harry Kane lassen sich schon auf den ersten Blick an blanken Statistiken ablesen. Der Stürmer von Tottenham Hotspur erzielte in neun Jahren Premier League 164 Treffer in 242 Spielen. In der aktuellen Saison entdeckte Kane zudem seine Qualitäten als Vorbereiter und legte 13 Tore auf. Auch im Nationaltrikot überzeugte der Londoner: Mit zwölf Toren in nur acht Spielen wurde er nämlich bester Torschütze der EM-Qualifikation.

Der Trainer: Gareth Southgate

Gareth Southgate | Bildquelle: IMAGO / PA Images

Nach drei Jahren als Trainer von Middlesbrough kam Southgate 2011 in den englischen Verband, wo er zunächst als Nachwuchskoordinator agierte. Für den 50-Jährigen folgten drei Jahre als Coach der U21, bis er 2016 das Amt als Cheftrainer der "Three Lions" übernahm. Bei seinem ersten großen Turnier führte Southgate England bei der WM 2018 bis ins Halbfinale und wurde daraufhin von der BBC zu Englands Trainer des Jahres gewählt.

Kader und mögliche Startelf

Mögliche Aufstellung der englischen Nationalmannschaft | Bildquelle: ARD

Die Sportschau-Prognose

Das englische Team hat vor allem offensiv sehr viel Qualität zu bieten und zählt besonders mit seiner Kadertiefe zum erweiterten Favoritenkreis. Das Erreichen der K.o.-Runde dürfte für die Engländer in der Gruppe D mit Vizeweltmeister Kroatien, Schottland und Tschechien kein Problem darstellen. Wird man tatsächlich Gruppenerster, könnte es allerdings schon im Achtelfinale zu einem Top-Duell kommen. Dann wartet nämlich der Zweite aus Gruppe F mit Deutschland, Frankreich, Portugal und Ungarn.

Termine und Gruppe

Gruppe DGegnerSpielortÜbertragung
Sonntag, 13. Juni, 15.00 UhrKroatienLondonARD
Freitag, 18. Juni, 21.00 UhrSchottlandLondonZDF
Dienstag, 22. Juni, 21.00 UhrTschechienLondonARD