Dänemarks Mannschaftsarzt: "Wir holten Christian zurück"

Dänemarks Teamarzt Boesen: "Eriksen hat mit mir gesprochen" Sportschau 13.06.2021 01:16 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 Das Erste

Nach Eriksen-Schock

Dänemarks Mannschaftsarzt: "Wir holten Christian zurück"

Nach dem Zusammenbruch von Christian Eriksen im EM-Spiel gegen Finnland musste Dänemarks Mannschaftsarzt Martin Boesen Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten. Dies bestätigte der dänische Fußballverband in einer Mitteilung am späten Samstagabend (12.06.2021).

Der Schock über den Zusammenbruch des dänischen Nationalspielers Christian Eriksen im Spiel der UEFA EURO 2020 zwischen Dänemark und Finnland (0:1) sitzt auch bei den Verbandsverantwortlichen tief. In einer Pressemitteilung des dänischen Fußballverbands äußerte sich Mannschaftsarzt Martin Boesen zu den dramatischen Minuten auf dem Spielfeld in Kopenhagen.

"Ich selbst bekam es nicht zu sehen, aber es wurde schnell klar, dass er nicht bei Bewusstsein war", wird Boesen in der der Mitteilung zitiert: "Als wir dort ankamen, lag er auf der Seite und hatte Atmung und Puls. Ziemlich schnell änderte sich das Bild und dann begannen wir mit der lebensrettenden Herzbehandlung."

Eriksen spricht mit dem Mannschaftsarzt

"Wir holten Christian zurück, und er schaffte es, mit mir zu sprechen, bevor er zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht wurde."

Der Eriksen-Schock - wenn Fußball plötzlich unwichtig wird Tagesthemen 12.06.2021 01:43 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 Das Erste

Der dänische Nationalspieler Eriksen war im Vorrundenspiel der Gruppe B gegen Finnland wenige Minuten vor der Halbzeitpause ohne Gegnereinwirkung zusammengebrochen. Es wurden umgehend Helfer auf den Platz gerufen, Eriksen wurde von seinen Teamkollegen abgeschirmt.

Am späten Abend hatte der Verband dann erste positive Signale gesetzt und erklärt, dass Eriksen "wach" sei und sein Zustand "stabil".

Dänemark verschiebt Training

Das für Sonntag geplante Training der dänischen Mannschaft wird zunächst verschoben. Auch alle Medienaktivitäten wurden gestrichen. Das teilte der Verband am Sonntagmorgen mit. Inzwischen soll der Zustand Eriksens nach Verbandsangaben stabil sein. Der dänische Verband hat seinen Spielern inzwischen auch psychologische Hilfe angeboten.

beb | Stand: 13.06.2021, 01:21

Darstellung: