Italien und der Statement-Sieg zum Start

Italien feiert ein Tor gegen die Türkei

Auftakterfolg gegen die Türkei

Italien und der Statement-Sieg zum Start

Von Nicolas Herold

Mitfavorit? Mitfavorit! Italien feiert gegen die Türkei einen eindrucksvollen Auftaktsieg und setzt das erste kleine Statement dieser EM. Spätestens jetzt ist allen klar: Mit dieser "Squadra Azzurra" ist zu rechnen.

Leonardo Spinazzola wollte gar nicht groß zurückblicken. Lieber direkt nach vorne, voller Angriffslust. "Wir freuen uns auf den Rest", sagte der italienische Linksverteidiger nach dem überzeugenden 3:0 (0:0)-Auftakterfolg der "Squadra Azzura" am Freitag (11.06.2021). Die Botschaft dahinter: Wird sind da, wir sind bereit, hier kommt noch mehr. Und nach diesem ersten Spiel ist man geneigt zu sagen: Das dürfte auch stimmen.

Türkei gegen Italien - die Zusammenfassung Sportschau 11.06.2021 03:05 Min. Verfügbar bis 11.06.2022 Das Erste

Zu deutlich war das Spiel gegen die im Vorfeld als durchaus gefährlich betitelten Türken. 60 Prozent Ballbesitz, 23:3 Torschüsse waren die nackten Zahlen, die diese Partie aber auch ganz gut beschrieben. Von der ersten Minute an drückte das Team von Trainer Roberto Mancini die Türken in die eigene Hälfte, teilweise verteidigten Hakan Calhanoglu und Co. im Handball-Modus das eigene Tor.

"In diesem Stadion zu spielen, ist Adrenalin pur"

"Die Türken haben uns keinen Raum gegeben", urteilte auch Stürmer Ciro Immobile nach der Partie über die erste Hälfte. Und trotzdem schien klar: Es war nur eine Frage der Zeit, bis im Stadio Olimpico zu Rom der erste Treffer fallen würde. Dass dann ein Eigentor von Merih Demiral (53. Minute) der Dosenöffner war, war aus türkischer Sicht zwar mehr als unglücklich, das 1:0 jedoch war hochverdient.

"Il magnifico Insigne!" - die italienischen Tore mit Originalkommentar Sportschau 11.06.2021 00:37 Min. Verfügbar bis 11.06.2022 Das Erste

Und: Italien ließ danach nicht locker, Immobile (66.) und Lorenzo Insigne (79.) erhöhten für den Weltmeister von 2006. Von der Türkei kam über die gesamten 90 Minuten wenig bis gar nichts, Italien dominierte die Begegnung, schoss zudem das erste Mal in der eigenen EM-Historie in einem Spiel drei Treffer.

Es warten noch unangenehme Gegner

"Das war ein tolles Spiel. Wir sind überglücklich, dass wir so angefangen haben", frohlockte Immobile. "In diesem Stadion zu spielen, ist Adrenalin pur." Spinazzola fügte noch hinzu: "Wir haben eine top Mentalität und wollen unser Spiel machen."

Türkei gegen Italien - die Stimmen Sportschau 11.06.2021 04:12 Min. Verfügbar bis 11.06.2022 Das Erste

Fragt sich nur, wie viel diese Partie nun wirklich aussagt. Ja, Italien war stark, die Türkei jedoch auch erschreckend schwach. "Wir müssen konzentriert bleiben", forderte Torschütze Insigne daher auch nach dem Spiel. Mit der Schweiz und Wales warten auf Italien noch unangenehme Gruppengegner.

Mit der "Squadra Azzurra" ist zu rechnen

In beiden Spielen kann der EM-Mitfavorit der Konkurrenz noch mehr zeigen, was in ihm steckt. Denn die Türkei soll für Italien nur der Anfang sein. Dem "Rest" ist spätestens seit diesem Freitag klar: Mit dieser "Squadra Azzurra" ist zu rechnen.

Stand: 12.06.2021, 07:00

Darstellung: