EURO 2020

Wembley erhöht auf 40.000 Fans - trotz steigender Infektionszahlen

Von Chaled Nahar

Die Zahl der Fans in Wembley soll zum Höhepunkt der EURO 2020 deutlich erhöht werden - obwohl die Infektionszahlen mit der Delta-Variante des Coronavirus steigen. In den letzten Spielen des Turniers sollen 40.000 statt 22.500 Fans ins Stadion dürfen.

Im Halbfinale und im Endspiel soll das Stadion damit fast bis zur Hälfte gefüllt werden, wie Kulturminister Oliver Dowden bekannt gab. Zunächst war in britischen Medien von 45.000 Menschen die Rede. Die drei Partien zum Ende des Turniers sollen Teil eines Forschungsprojekts und damit von geltenden Corona-Maßnahmen ausgenommen werden, wie Premierminister Boris Johnson bestätigte. Zudem sollen mehr Fans als bisher zugelassen werden. Und das, obwohl die Sieben-Tage-Inzidenz in Großbritannien seit dem 21. Juni von rund 16 auf 72 gestiegen ist. In London beträgt sie derzeit 77.

Mehr Infektionen - und mehr Fans im Stadion

Ursprünglich sollten in Großbritannien weite Teile der Restriktionen wie die Maskenpflicht oder das Abstandsgebot am 21. Juni aufgehoben werden. Der Tag wurde bereits zum "Tag der Freiheit" erklärt, damit wäre ein volleres Stadion möglich gewesen. Nun aber sollen die Lockerungen angesichts der steigenden Infektionszahlen mit der Delta-Variante des Virus auf den 19. Juli verschoben werden - deshalb braucht Wembley eine spezielle Ausnahme, um die Zahl der Fans im Stadion zu erhöhen.

Schon die englischen Gruppenspiele waren Teil der Ausnahmeregeln. Die offizielle Zahl an Fans blieb im Spiel gegen Kroatien aber hinter der zulässigen Kapazität zurück: 22.500 waren erlaubt, 18.497 Fans kamen nach offiziellen Angaben. Laut "Guardian" begründete die UEFA dies mit Quarantäneregeln, die kroatische Fans gehindert haben könnten. Einreisende müssen grundsätzlich zehn Tage in Quarantäne.

England gegen Kroatien - die Zusammenfassung Sportschau 13.06.2021 03:14 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 Das Erste

Zutritt ins Stadion nur mit Test oder Impfnachweis

Den Zutritt ins Stadion erhalten britische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger nur mit dem Nachweis einer vollständigen Impfung oder dem Nachweis eines weniger als 48 Stunden alten PCR-Tests. Wer nicht in Großbritannien lebt und zum Spiel will, muss ebenfalls einen Test nachweisen.

Zur Entzerrung beim Einlass bekommen die Menschen mit Eintrittskarten bestimmte 30-minütige Zeitfenster zugewiesen, in denen sie am Stadiontor erscheinen sollen. In Wembley gilt eine Abstandsregel von einem Meter. Eine Gesichtsmaske muss die ganze Zeit Mund und Nase bedecken.