EM-Quali - Andorra feiert seinen ersten Sieg

Andorras Ildefons Lima nach einem Spiel

1:0 gegen Republik Moldau

EM-Quali - Andorra feiert seinen ersten Sieg

Von Chaled Nahar

Andorra spielt seit 1996 offizielle Länderspiele. In der EM-Qualifikation ist das Land bislang sieglos gewesen - bis zum 1:0 gegen die Republik Moldau.

Ildefons Lima Solà war sich wohl bewusst, was da passiert war. "Wenn der Wert eines Sieges über die drei Punkte hinausgeht", schrieb der Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft Andorras bei Twitter. Sein Team hatte gerade mit 1:0 gegen die Republik Moldau gewonnen und damit den ersten Sieg der Mannschaft in einem EM-Qualifikationsspiel eingefahren.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Die Freude war riesig, der Verband twitterte ein Video der U19 des Landes, die nach Schottland gereist war und den Sieg vor dem Fernseher feierte.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Noch nie gegen Deutschland, positive Bilanz gegen ein Land

Der Held des Freitagabends (11.10.2019) in Andorra hieß Marc Vales González. Er erzielte nach einer Ecke von rechts in der 63. Minute das Tor zu dem historischen Sieg. Dieser ist zwar der erste der Mannschaft in der EM-Qualifikation - andere Erfolge hat Andorra aber bereits gefeiert. In der Qualifikation zur WM 2018 gewann Andorra 1:0 gegen Ungarn und sorgte mit dafür, dass dort Trainer Bernd Storck zurücktrat. Gegen Nordmazedonien gab es in der Qualifikation zur WM 2006 - ebenfalls mit 1:0 - den ersten Pflichtspielsieg überhaupt.

Andorra ist ein kleiner Staat zwischen Spanien und Frankreich, das Land liegt in den östliche Pyrenäen. Der Bischof eines Bistums in der Region sowie Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sind gemeinsam die Staatsoberhäupter. 1993 gab sich der Staat eine Verfassung, 1994 gründete man den Fußballverband, im November 1996 folgte mit einem 1:6 gegen Estland das erste Länderspiel.

Gegen San Marino hat Andorra sogar eine positive Bilanz. Das 1:0 in einem Freundschaftsspiel war die bislang einzige Begegnung beider Mannschaften. Andorra, das in seiner Geschichte schon mal 34 Spiele am Stück verlor und seit einem Testspielsieg gegen Liechtenstein 2018 zuletzt 15 Spiele ohne Sieg war, traf übrigens noch nie auf Deutschland.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Für Andorra geht es nun nach Island

An solche Spiele denkt man in Andorra derzeit wohl ohnehin nicht. Denn nun reist das Team nach Reykjavik: Am 8. Spieltag der Gruppe H tritt Andorra am Montag (14.10.2019/20.45 Uhr) in Island an. Auf die Qualifikation zur EURO 2020 hat das Team trotz des Sieges gegen die Republik Moldau keine Chance mehr. Für den Rekordspieler und Rekordtorschützen Ildefons Lima Solà und seine Mannschaftskollegen geht es aber möglicherweise um einen weiteren Meilenstein: Der erste Auswärtssieg in einem Pflichtspiel steht noch aus.

So funktioniert die EM-Qualifikation Sportschau 06.09.2019 01:20 Min. Verfügbar bis 06.09.2020 Das Erste

Stand: 12.10.2019, 13:34

Darstellung: