So läuft die EURO 2020 in der ARD

Esther Sedlaczek

EURO 2020

So läuft die EURO 2020 in der ARD

Am 11. Juni 2021 um 21 Uhr ist es soweit: Mit einem Jahr Verspätung beginnt die UEFA EURO 2020 - eine Fußball-Europameisterschaft, wie es sie zuvor noch nie gegeben hat.

Anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Wettbewerbs findet die EM erstmals an elf Spielorten in elf Ländern statt. Zwischen Glasgow und Baku treten 24 Teams an und bestreiten zwischen dem 11. Juni und dem 11. Juli 2021 insgesamt 51 Partien. Die ARD berichtet auf allen zur Verfügung stehenden medialen Plattformen über das Großereignis und ist dabei so aufgestellt, dass das Team auf alle pandemiebedingten Unwägbarkeiten schnell und effizient reagieren kann.

21 Spiele im Ersten

Das Wichtigste in Kürze: Das Erste überträgt 21 Spiele, das ZDF 20. Magenta TV zeigt vier Partien der Gruppenphase exklusiv, und von den zeitgleich stattfindenden Begegnungen am Ende der Gruppenphase jeweils das Spiel, das nicht von ARD oder ZDF gesendet wird. ARD und ZDF haben für diese Partien ein Vorwahlrecht.

In der Gruppenphase finden pro Tag bis zu drei Partien statt (Anpfiff: 15, 18 und 21 Uhr). Das Achtelfinale wird an vier aufeinander folgenden Tagen ausgetragen (Anstoß: 18 und 21 Uhr), das Halbfinale an zwei Tagen (jeweils 21 Uhr). Das Finale findet am 11. Juli 2021 um 21 Uhr statt und wird vom ZDF übertragen.

Der zentrale Ort: Das Sportschau-Studio und seine Besetzung

Alexander Bommes

Alexander Bommes

Der zentrale Sendestandort ist Köln. Hier laufen alle Fäden zusammen, hier befindet sich das Sportschau-Studio, in dem Moderator Alexander Bommes mit Gesprächen und Beiträgen durch die Sendung führen wird. Ihm zur Seite steht eine hochkarätig besetzte Expert*innen-Runde, die einen vielfältigen und diversen Blick auf die Europameisterschaft ermöglicht.

Mit Kevin-Prince Boateng konnte ein internationaler Topstar mit der Erfahrung zahlreicher Spiele in den Eliteklassen von Deutschland, England, Italien und Spanien verpflichtet werden. Eine Premiere ist das Mitwirken der Nationaltorhüterin Almuth Schult (VfL Wolfsburg), fünfmalige deutsche Meisterin und Europameisterin von 2013. Beim Dritten im Bunde handelt es sich um Stefan Kuntz, den Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft. Für Regelfragen ist Lutz Wagner zuständig.

UEFA EURO 2020 - Kevin-Prince Boateng wird neuer Sportschau-Experte Sportschau 22.04.2021 01:03 Min. Verfügbar bis 22.04.2022 Das Erste

Von Köln in die Stadien

Soweit es die Pandemie zulässt, wird Sportschau-Experte Bastian Schweinsteiger mit Moderatorin Jessy Wellmer zu ausgesuchten Begegnungen reisen und in den jeweiligen Arenen seine Sicht auf das Spielgeschehen geben. Als Kommentatoren sind Gerd Gottlob, Tom Bartels und Florian Naß unterwegs - natürlich immer im Rahmen des Möglichen. Als Co-Kommentator bringt der ehemalige Bundesliga-Profi und dreimalige australische Meister Thomas Broich sein Fachwissen ein.

Für den Fall, dass eine Anreise Pandemie-bedingt nicht möglich sein wird, ist vorgesorgt: In das Sportschau-Studio wurde eine Kommentatoren-Box eingebaut, und auch Jessy Wellmer und Bastian Schweinsteiger werden von Köln aus über das Geschehen in den Stadien sprechen.

Nah an der Mannschaft: Vor Ort am DFB-Quartier

Zur EM wird die deutsche Nationalmannschaft das neu errichtete DFB-Quartier im bayerischen Herzogenaurach beziehen. Das Erste ist mit dem Sportreporter Lennert Brinkhoff vor Ort, um Spielern und Trainern so nah wie möglich zu sein, exklusive Gespräche führen zu können und News-Updates zu geben.

Sportschau Club: Fußball, aber anders

Stefan Kuntz

Stefan Kuntz

Abschluss der ARD-Sendetage ist stets der Sportschau Club. Mit ihm geht der Fußballabend weiter - aber anders: 45 Minuten lang werfen die neue Sportschau-Moderatorin Esther Sedlaczek und Co-Moderator Micky Beisenherz einen immer wieder überraschenden, oft humorvollen, zuweilen auch kritischen Blick auf das Geschehen in den Stadien und abseits der Plätze.

Entsprechend anders wird die Gästeliste sein: Meinungsstarke Fußballpersönlichkeiten mit klarer Haltung sind ebenso willkommen wie fußballverrückte Prominente aus Kunst, Politik, Wissenschaft, Entertainment und anderen Sportarten.

Ausgesprochen erstaunliche Einblicke in die große weite Welt des Fußball versprechen zudem die Einspielfilme, unter anderem mit den "Wumms!"-Comedians Freddy & Jakob und durchaus "brisanten" Themen: Was etwa wurde aus Berni, dem zweimaligen, leider verschollenen EM-Maskottchen?

ARD-Morgenmagazin: Veitshöchheim - live vom Mittelpunkt der EU

Das ARD-Morgenmagazin macht sich auf den Weg nach Veitshöchheim im unterfränkischen Landkreis Würzburg, dem geografischen Mittelpunkt der EU. Das "Moma" wird in seinen beiden Sendewochen während der EURO täglich bis zu 90 Minuten direkt aus der Ortsmitte senden: Die Bühne befindet sich in unmittelbarer Nähe von Rathaus und Hofgarten des Schlosses Veitshöchheim. Dort begrüßt Moderator Peter Großmann zahlreiche prominente Fußballfachleute.

Außerdem begibt sich mit Multitalent Yared Dibaba ausgerechnet ein gerne mal Platt sprechender Norddeutscher auf Unterfranken-Expedition – mit dem hehren Ziel, dem Publikum Veitshöchheim, die Region und ihre kulturellen Besonderheiten näherzubringen.

Sendetage des Morgenmagazins im Ersten während der EURO:
21. bis 25. Juni 2021 (Gruppenphase)
5. bis 9. Juli 2021 (Halbfinale)

Hörfunk: Alle Spiele, eine Premiere

ARD-Reporterin Julia Metzner

ARD-Reporterin Julia Metzner

Eine Premiere gibt es im ARD-Hörfunk: Zum ersten Mal wird mit Julia Metzner eine Frau das Finale einer Fußball-Europameisterschaft der Männer kommentieren. Sie ist eine von insgesamt acht Reporter*innen, die für die Hörfunkwellen der ARD im Einsatz sind. Von allen 51 Spielen wird es eine Live-Berichterstattung im Hörfunk geben, hinzu kommen alle Spiele der deutschen Mannschaft, das Eröffnungsspiel sowie alle Spiele der K.o.-Runde ab dem Viertelfinale bis zum Endspiel, die komplett als Vollreportage übertragen werden.

Neu ist zudem ein täglicher EURO-Podcast, der die Fans jeden Morgen ab 6 Uhr auf den neuesten Stand rund um die EM-Spiele und die teilnehmenden Mannschaften bringen wird.

Die EURO in Web, App und sozialen Netzwerken

Livestreams von den Spielen und den DFB-Pressekonferenzen, Liveticker zu allen Spielen mit Videoinhalten, Vorberichte und Spielberichte, Audio-Vollreportagen, Newsticker und neu entwickelte Formate, die noch einmal einen anderen Blick auf die EURO versprechen: Auf sportschau.de und in der Sportschau App findet sich alles, was Fußballfans wissen müssen, um in Sachen EURO jederzeit auf dem neuesten Stand zu sein.

In einem bei Sportereignissen noch nicht dagewesen Umfang bespielt die ARD jeweils plattformspezifisch auch die sozialen Netzwerke YouTube, Facebook, Instagram und Twitter. In Drei-Schicht-Betrieben sorgt das EURO-Team dafür, dass News und Live-Bilder unmittelbar bei der Community landen, Videoinhalte ohne Verzögerung hochgeladen werden. Darüber hinaus meldet sich Stephanie Müller-Spirra vom 10. Juni bis zum 12. Juli täglich mit einer 15-minütigen Webshow direkt vom Sportschau-Campus zu Wort und gibt der Community ein bewegtbildreiches Update.

Amsterdam - Mainz - Köln: Die Infrastruktur hinter der Berichterstattung

Bei der EURO 2016 in Frankreich war klar: Das ARD-Studio befindet sich im Internationalen Sendezentrum (IBC) in Paris. Bei einem in elf Staaten ausgetragenen Wettbewerb gibt es diesen Automatismus nicht. Lange vor Corona beschloss die ARD deshalb, die vorhandenen Strukturen in Köln zu nutzen, also das Sportschau-Studio sowie diverse andere Räumlichkeiten: eine Entscheidung, die zu einer signifikanten Kostenreduzierung führte.

Im IBC in Amsterdam teilen sich ARD und ZDF diesmal einen 150 Quadratmeter großen Raum, in dem Techniker*innen sicherstellen, dass das Weltsignal zuverlässig am Nationalen Sendezentrum (NBC) in Mainz und im Sendezentrum Köln (BCC) ankommt, dem Herz der ARD-EURO-Berichterstattung.

Für den Sportschau-Campus wurde in den WDR Arkaden Platz geschaffen. Hier arbeiten Redaktion, Produktion und Technik sowie Fernsehen, Radio und Online Hand in Hand und hier nimmt das Gestalt an, was später in der Sportschau, im Morgenmagazin, im Mittagsmagazin, in der Tagesschau oder online zu sehen sein wird.

Die EURO und die Pandemie: Herausforderung angenommen

Die Corona-Pandemie stellt die ARD bei der EURO-Berichterstattung natürlich vor Herausforderungen. Mitarbeitende und Studiogäste müssen geschützt, sämtliche Eventualitäten mitgedacht, gewohnte Arbeitsabläufe hinterfragt und nicht selten modifiziert werden.

Steffen Simon, ARD-Teamchef bei der EURO 2020: "Die Planung der Übertragungen im Ersten, den ARD Hörfunkwellen und den Digitalangeboten der Sportschau ist für unser Team die spannendste Aufgabe, der wir uns bisher stellen durften. Normalerweise kennt man die Rahmenbedingungen einer Sportgroßveranstaltung spätestens ein halbes Jahr vorher genau. Jetzt müssen wir uns Pandemie-bedingt immer wieder neuen Organisationsdetails stellen."

Und – ganz wichtig: So wenig Mitarbeitende wie eben möglich gehen auf Reisen. Jessy Wellmer und Bastian Schweinsteiger sind mit einem sehr kleinen Team unterwegs.

Der Einsatz von eigenen Kameraleuten und Ü-Wagen ist nur für Spiele des deutschen Teams vorgesehen. Macht die Pandemie hierbei einen Strich durch die Rechnung, nutzt die ARD auch bei diesen Partien das Weltbild.

ARD | Stand: 02.05.2021, 10:00

Darstellung: