Deutsches Nationalteam wohl mit 26 Spielern zur EM

Bundestrainer Löw kann wahrscheinlich 26 Spieler mit zur Fußball-EM nehmen: Die Mannschaft beim Training.

Aufstockung geplant

Deutsches Nationalteam wohl mit 26 Spielern zur EM

Bundestrainer Joachim Löw kann wahrscheinlich 26 statt der bisher geplanten 23 Spieler mit zur Fußball-EM nehmen.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur AP soll das UEFA-Komitee für Nationalmannschaften eine entsprechende Regeländerung empfohlen haben, um die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu verringern. Bisher durften die Teilnehmerteams bei Welt- und Europameisterschaften 20 Feldspieler und drei Torhüter nominieren.

Der europäische Verband UEFA muss die Neuregelung aber noch bestätigen. Die in London erscheinende Zeitung "The Times" hatte zuerst online von der möglichen Aufstockung berichtet, die unter anderem Italiens Nationaltrainer Roberto Mancini angeregt hatte.

Belastung auf mehr Spieler aufteilen

Mit der Kaderaufstockung könnten die 24 teilnehmenden Teams beim Turnier vom 11. Juni bis 11. Juli in elf Ländern die höheren Belastungen der Spieler in der Corona-Zeit gegebenenfalls besser ausgleichen.

Deutschland trägt die Vorrundenspiele am 15. Juni gegen Weltmeister Frankreich, am 19. Juni gegen Europameister Portugal und am 23. Juni gegen Ungarn in München aus. Die UEFA hatte bereits beschlossen, dass die Mannschaften in der regulären Spielzeit fünf statt drei Ersatzspieler einsetzen können.

DFB-Aufgebot soll Mitte Mai stehen

Am 18. oder 19. Mai will Bundestrainer Löw das DFB-Aufgebot bekannt geben. Am 1. Juni endet die Nominierungsfrist bei der UEFA.

Die letzten Testspiele für Joachim Löw und seine Mannschaft vor Beginn der Europameisterschaft stehen am 02. und 07. Juni gegen Dänemark beziehungsweise Lettland auf dem Programm.

DFB-Blamagen mit bitterem Beigeschmack Sportschau 01.04.2021 01:32 Min. Verfügbar bis 01.04.2022 Das Erste

dpa | Stand: 27.04.2021, 16:28

Darstellung: