"Fluch von Wembley ist besiegt" - Pressestimmen zu Deutschlands Ausscheiden

Joachim Löw enttäuscht nach Abpfiff mit Marcus Sorg (l.) und Thomas Müller (r.)

Nach dem 0:2 gegen England

"Fluch von Wembley ist besiegt" - Pressestimmen zu Deutschlands Ausscheiden

Nach dem Ausscheiden im Achtelfinale gegen England rechnet die internationale Presse mit dem DFB-Team ab. Währenddessen feiert gerade die englische Presse das Ende des Deutschland-Traumas.

Deutschland ist raus. Nach einer schon holprigen Gruppenphase ist das DFB-Team im Achtelfinale an England (0:2) gescheitert. Während die englischen Medien den Sieg feiern, kritisiert die internationale Presse den Auftritt deutschen Teams, das letztmals von Joachim Löw als Bundestrainer betreut wurde.

England

Daily Mail"It's coming home? Das glückliche königliche Maskottchen Prinz George sieht, wie England die Deutschen mit 2:0 besiegt und durch die Tore von Sterling und Kane das Viertelfinale der EURO 2020 erreicht. NEIN, DAS IST KEIN TRAUM! Die Nation hielt den Atem an, als England in den gigantischen Clash mit seinem alten Rivalen vor 45.000 Fans im Wembley-Stadion startete."

The Mirror: "Das Schreckgespenst ist tot. Der Fluch von Wembley ist endlich besiegt. England hat Geschichte geschrieben. Dieses Spiel brachte Millionen Fans in Ekstase, die nach diesem Moment gehungert haben. Das Timing hätte nicht besser sein können. Die englischen Fans und Spieler waren es leid, diese 55 Jahre voller Schmerzen. Sie waren es leid, in diesem Sport den Deutschen immer unterlegen zu sein. Wir haben dieses Spiel erfunden und wurden dennoch immer wieder grausam geschlagen."

The Times: "Rom, wir kommen. England reist in die Ewige Stadt, um nach dem Sieg über seinen Rivalen entweder gegen Schweden oder die Ukraine zu spielen. England verbannte einige alte Geister und besiegte Deutschland verdientermaßen, als es Mitte der zweiten Halbzeit endlich sein Tempo erhöhte."

The Herald: "Pragmatismus mag einem Fußballmanager einige Freunde verschaffen, vor allem unter den eigenen Anhängern, aber Gareth Southgate und England haben gezeigt, dass man damit tatsächlich weit kommen kann. Wie weit bleibt abzuwarten, aber es hat sie sicher an einem glanzlosen Deutschland vorbei in die letzten 16 der EM geführt."

The Sun: "It's coming home! England schlägt endlich Deutschland. Sterling und Kane sind die Helden der 'Three Lions' beim Viertelfinaleinzug der Männer von Trainer Gareth Southgate."

The Guradian"Sterling und Kane bringen Wembley zum Kochen und schießen England ins Viertelfinale der Europameisterschaft."

Daily Star"Die 'Three Lions' brüllen weiter! Mit einem historischen 2:0-Sieg über Erzrivale Deutschland bucht England seinen Platz im Viertelfinale. Die begeisterten Fans glauben jetzt, dass das UNSER Jahr ist."

The Independent: "Kommt der Fußball jetzt nach Hause? England schlägt Deutschland und steht im Viertelfinale. Es war viel mehr als nur ein Spiel, es war ein Spiel, das die lauteste Feier auslöste, die dieser Ort in London und diese Mannschaft seit 1966 erlebt haben."

Italien

La Gazzetta dello Sport: "Deutschland muss sich Sterling und Kane beugen: England im Viertelfinale! Deutschland fährt nach Hause und geht in den Urlaub. Das Aus im Achtelfinale beendet auch die Ära von Joachim Löw. Aus der Todesgruppe schafft es keiner ins Viertelfinale."

Corriere dello Sport: "Sterling und Kane bringen Southgate ins Viertelfinale nach Rom. Die Engländer gewinnen eine schöne und ausgeglichene Partie. Es entscheiden die Blitze der beiden Angreifer. Die Mannschaft von Löw ist zu ungenau im Angriff und wird von Müller ans Messer geliefert. Sterling und Kane schreiben Geschichte im Wembley."

Frankreich

L'Equipe: "Die Todesgruppe ist... tot. Es hat kein Wunder gegeben im Fußballtempel. Zeit für die Hansi-Flick-Ära."

Spanien

As: "Wembley tobt. Löw verabschiedet sich auf die denkbar schlechteste Weise. Auf diesem Niveau sind weder England, geschweige denn Deutschland, das nach Hause fuhr, bereit, diese Europameisterschaft zu gewinnen."

Österreich

Krone: "'Three Lions' verjagen Deutschland aus der EM!"

sho | Stand: 30.06.2021, 09:32

Darstellung: