Manuel Neuer - der Schrecken für jeden Stürmer

Manuel Neuer - gegen Frankreich gefordert Sportschau 14.06.2021 01:25 Min. Verfügbar bis 14.06.2022 Das Erste

Vor dem deutschen EM-Start gegen Frankreich

Manuel Neuer - der Schrecken für jeden Stürmer

Von Marcus Bark (Herzogenaurach)

Manuel Neuer ist 35 Jahre alt, aber immer noch ohne jeden Zweifel der beste deutsche Torhüter. Mag die Sturmreihe der Franzosen Furcht einflößen, löst Neuer beim Weltmeister vor dem Auftakt in die UEFA EURO 2020 Schrecken aus.

Dieses Mal ist es München statt Marseille. Die Partie bleibt gleich. Mit dem Halbfinale gegen Frankreich endete für die deutsche Nationalmannnschaft die Europameisterschaft 2016. Mit dem Gruppenspiel gegen Frankreich, das sich zwischenzeitlich zum Weltmeister kürte, beginnt fünf Jahre später die verschobene UEFA EURO 2020.

Antoine Griezmann schoss Deutschland am 7. Juli 2016 mit zwei Treffern aus dem Turnier. Mit insgesamt sechs Toren krönte er sich zum Torschützenkönig des Turniers. Griezmann wird auch Dienstag (15.06.2021) spielen, in einem Angriff mit Kylian Mbappé und Karim Benzema.

Das ist furchtererregend für jede Defensive. Aber die deutsche Mannschaft hat auch jemanden, vor dem sich die Gegner fürchten. Er hat zwar in seinen 100 Länderspielen noch nie einen Treffer erzielt, sorgte aber schon sehr häufig dafür, dass es der anderen Mannschaft genauso erging.

Hummels über Neuer: "Der beste Torwart, den ich je gesehen habe" Sportschau 13.06.2021 00:46 Min. Verfügbar bis 13.06.2022 Das Erste

"Manuel Neuer ist der beste Torwart, den ich je gesehen habe. Punkt." Mats Hummels ist bei dieser Meinung sicher befangen, aber die Zustimmungsquote dürfte auch außerhalb der deutschen Fußballblase ziemlich hoch sein.

Schwächen? Bei Manuel Neuer?

Möglicherweise ist Neuer manchmal zu sehr von seinen fußballerischen Fähigkeiten überzeugt. Dann probiert er Abspiele, obwohl der rustikale Hub auf die Tribüne besser gewesen wäre. Aber was gibt es sonst bei ihm zu meckern?

Manuel Neuer ist der Perfektion nahe, auch mit 35 Jahren. Das wissen auch die Gegner. Das schreckt die Gegner ab. "Ich habe gegen die Bayern schon das ein oder andere mal getroffen, aber gegen ihn noch nie. Da war immer ein anderer Torwart im Tor", sagt Timo Werner: "Wenn man vor ihm steht, ist es schon beeindruckend. Wenn man im Training gegen ihn schießt und der Ball nicht genau in den Winkel geht, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass er ihn sicher fängt."

Werner: Neuer ist "besonders" und "bewundernswert" Sportschau 12.06.2021 01:28 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 Das Erste

Seit fünf Jahren DFB-Kapitän

Seit 2009 spielt Manuel Neuer in der Nationalmannschaft, 2016 löste er Bastian Schweinsteiger als Kapitän ab. In seinen 100 Länderspielen wehrte er 73 Prozent aller Schüsse auf sein Tor ab. Auf einen solchen Wert kommen viele Torhüter nicht einmal in ihrer besten Saison. Neuer weist ihn nach mehr als einem Jahrzehnt im deutschen Tor auf.

Er blieb 43-mal ohne Gegentor, in den anderen 57 Partien kassierte er 95 Treffer, sechs davon allein im November 2020 gegen Spanien. Trotzdem war er der beste Spieler Deutschlands.

Leichte Zweifel vor der WM 2018

Ein Mal wurde Manuel Neuer in seiner Karriere, die beim FC Schalke begann und seit 2011 beim FC Bayern fortgesetzt wurde, in Frage gestellt. Das war vor der WM 2018: Wird Neuer nach einem Mittelfußbruch, der ihn zu einer monatelangen Pause zwang, wieder zu alter Form finden? Bundestrainer Joachim Löw vertraute ihm, wie er es bei jedem großen Turnier seit 2010 tat.

Es war kein Fehler Neuers, der Mexiko im Auftaktspiel der WM 2018 den 1:0-Siegtreffer ermöglichte, aber es stand die Frage im Raum, ob er ihn ohne die lange Pause gehalten hätte.

Weiter der Beste

Fortan wurde Neuer ein bisschen kritischer beäugt, jede Unsicherheit, jeder Fehler als Anzeichen dafür gewertet, dass die Zeit auch bei ihm Spuren hinterlasse. Aber Manuel Neuer ist weiter der Beste, auch wenn er in der abgelaufenen Bundesligasaison 42 Tore kassierte, so viele wie nie zuvor beim FC Bayern. Nur ganz selten traf ihn die Schuld.

Almuth Schult über Manuel Neuer: "Wenn er bei 100% ist, gibt es keine Diskussion" Sportschau 14.06.2021 00:22 Min. Verfügbar bis 14.06.2022 Das Erste

Nur ein Gegentor in fünf Eröffnungsspielen

Am Montag (14.06.2021) wird Neuer in der Münchner Arena bei der Pressekonferenz sitzen und über sein bevorstehendes sechstes Eröffnungsspiel bei einem großen Turnier sprechen. Der Mexikaner Hirving Lozana war bislang der einzige Spieler, der ihn bezwang. Das dürfte selbst Griezmann, Mbappé und Benzema ein bisschen beeindrucken.

Stand: 14.06.2021, 08:04

Darstellung: