U21-EM - DFB-Team trifft auf Österreich, Serbien und Dänemark

Stefan Kuntz

Auslosung zur U21-EM in Italien und San Marino

U21-EM - DFB-Team trifft auf Österreich, Serbien und Dänemark

Titelverteidiger Deutschland trifft bei der EM im kommenden Jahr auf Österreich, Serbien und Dänemark. Die Endrunde findet vom 16. bis zum 30. Juni 2019 in Italien und San Marino statt.

Das ergab die Auslosung am Freitag (23.11.2018) in Bologna. Die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz war als Gruppenkopf gesetzt und landete in der lösbaren Vorrundengruppe B. "Eine interessante Gruppe, geprägt von dem ewig jungen Duell gegen unseren Nachbarn Österreich. Dazu erwarten wir starke Dänen, die bereits 2017 in der Gruppenphase ein harter Gegner waren und die aktuell beste osteuropäische Mannschaft, Serbien", sagte Kuntz.

Spanien und Frankreich waren mögliche Gruppengegner

Potenziell stärkeren Konkurrenten wie Spanien und Frankreich geht das Team von Kuntz damit zunächst aus dem Weg. "Es war unser Wunsch, in Gruppe B zu spielen, da die Spielorte näher an Deutschland liegen", sagte Kuntz. Das deutsche Team wird seine Gruppenspiele in Triest und Udine im Nordosten Italiens austragen.

Die drei Gruppensieger und der beste Gruppenzweite der Endrunde erreichen das Halbfinale. Sie lösen damit auch das Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Das EM-Endspiel findet am 30. Juni in Udine statt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Souveräne Qualifikation

Die deutsche U21 ist seit zehn Länderspielen in Folge unbesiegt und kommt dabei auf neun Siege und 33:4 Tore. Ihre EM-Qualifikationsgruppe hatte der DFB-Nachwuchs mit 25 von maximal möglichen 30 Punkten souverän für sich entschieden.

dpa/red | Stand: 23.11.2018, 18:42

Darstellung: