Türkei trennt sich von Fußball-Nationaltrainer Günes

Senol Günes schaut konzentriert am Spielfeldrand

Fußball

Türkei trennt sich von Fußball-Nationaltrainer Günes

Der türkische Fußball-Verband hat sich mit sofortiger Wirkung von Nationaltrainer Senol Günes getrennt. Die sportliche Talfahrt wurde ihm letztendlich zum Verhängnis.

Nach einer Serie von Misserfolgen hat sich der türkische Fußball-Verband mit sofortiger Wirkung von Nationaltrainer Senol Günes getrennt. Die Trennung sei nach Gesprächen einvernehmlich beschlossen worden, wurde am Freitag (10.09.2021) vom Verband offiziell mitgeteilt.

WM-Endrunde 2022 ist in Gefahr

Die Türkei war bei der EM-Endrunde im Sommer nach drei Niederlagen und nur einem erzielten Treffer bereits in der Gruppenphase gescheitert. Auch die Qualifikation für die WM-Endrunde 2022 in Katar ist in Gefahr.

In der Qualifikationsgruppe G liegt die Mannschaft nach einer 1:6-Blamage in Amsterdam hinter den Niederlanden und Norwegen nur auf dem dritten Platz. Zuvor hatte das Team um die Ex-Bundesliga-Profis Hakan Calhanoglu, Kenan Karaman und Caglar Soyüncü zwar mit 3:0 gegen Außenseiter Gibraltar gewonnen, war aber gegen Montenegro nicht über ein 2:2 hinausgekommen. 

Rechtzeitig vor der Fortsetzung der Ausscheidungsspiele am 8. Oktober soll ein Nachfolger für Günes präsentiert werden. 

sid | Stand: 10.09.2021, 14:39

Darstellung: