Bezirksligist SC March benennt Stadion nach Matthias Ginter

Matthias Ginter in Trainingskleidung der deutschen Nationalmannschaft

Fußball

Bezirksligist SC March benennt Stadion nach Matthias Ginter

Der Fußball-Bezirksligist SC March hat sein Stadion nach Ex-Weltmeister Matthias Ginter benannt. Vor den Toren Freiburgs begann Ginter im Alter von vier Jahren mit dem Fußballspielen.

Die neue Benennung ihres Stadions gab der Verein am Sonntag vor der 0:5-Heimspielniederlage in der Bezirksliga Freiburg gegen den FC Heitersheim 05 bekannt. March spielt ab sofort nicht mehr im Waldstadion, sondern im "Matthias-Ginter-Sportpark".

Ginter aktuell bei der Nationalmannschaft

Ginter war bei der Ehrung nicht vor Ort, da er bei der Nationalmannschaft weilte. Er schickte aber per Video Grüße an seinen früheren Verein und bedankte sich. Er kündigte an, "wenn es die Zeit zulässt mal wieder vorbeizuschauen".

Über March zum SC Freiburg

Für den Club aus den Nähe von Freiburg schnürte der 27 Jahre alte Gladbach-Verteidiger in seiner Jugend von 1998 bis 2005 seine Schuhe. Damals hieß der Verein noch SV March. Ginter war 2005 in die Nachwuchsabteilung des SC Freiburg gewechselt. Von da führte ihn sein Weg 2014 zu Borussia Dortmund und schließlich 2017 zu Borussia Mönchengladbach. Im Nationalteam bestritt er bisher 44 Länderspiele, kam am Montag beim 4:0 in Skopje gegen Nordmazedonien aber nicht zum Einsatz.

SWR | Stand: 12.10.2021, 09:24

Darstellung: