Paulo Dybala von Juventus bejubelt seinen Treffer mit der Mannschaft.

Fußball | Serie A

Serie A: Juventus baut Erfolgsserie aus, Lazio verliert Stadtderby

Stand: 20.03.2022, 20:11 Uhr

Rekordmeister Juventus Turin bleibt im 16. Spiel ungeschlagen und robbt sich langsam an die Top drei in Italien wieder heran. Die AS Rom gewann das Stadtderby gegen Lazio klar. Im Kampf um die Meisterschaft patzte hingegen Inter Mailand.

Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin hat vier Tage nach dem Champions-League-Aus seinen Aufwärtstrend in der Serie A erwartungsgemäß fortgesetzt. Gegen Aufsteiger US Salernitana gewann die "Alte Dame" am Sonntagnachmittag (20.03.2022) souverän 2:0 (2:0), damit ist Juve seit 16 Ligaspielen ungeschlagen.

Paulo Dybala (5. Minute) und der serbische Winter-Zugang Dusan Vlahovic (29.) mit seinem 21. Saisontreffer erzielten die Tore für den überlegenen Pokalsieger. Der Rückstand des Tabellenvierten auf Spitzenreiter AC Mailand beträgt weiterhin sieben Punkte.

Lazio verliert Stadtderby und Platz fünf

Das Römer Stadtderby entschied dieses Mal die AS Rom für sich. Gegen Lazio gewann die AS durch drei Tore in der ersten Halbzeit. Tammy Abraham mit einem Doppelschlag (1., 22.) und Lorenzo Pellegrini (40.) sorgten für die Halbzeitführung, die Lazio zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährden konnte. Mit dem Sieg zog die AS Rom mit nun 51 Punkten am Stadtrivalen vorbei auf Platz fünf.

Inter nur remis gegen Florenz

Inter Mailand, das Team von Nationalspieler Robin Gosens, der in der 80. Minute eingewechselt wurde, kam am 30. Spieltag gegen AC Florenz nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Inter gewann damit nur eines seiner sieben jüngsten Serie-A-Spiele. Der Rückstand auf den Stadtrivalen und Tabellenführer AC Mailand wuchs am Samstagabend wieder auf sechs Punkte an, Inter hat allerdings noch ein Spiel in der Hinterhand.

Bennacer rettet Milan

Der niederländische Außenverteidiger Denzel Dumfries (55.) rettete Inter zumindest einen Punkt, nachdem die um die Europa-League-Teilnahme kämpfenden Gäste durch Lucas Torreira (50.) in Führung gegangen waren.

Die AC Mailand tat sich beim abstiegsbedrohten Tabellen-17. Cagliari Calcio sehr schwer. Die "Rossoneri" setzten sich nur dank eines Treffers von Ismael Bennacer (59.) mit 1:0 (0:0) durch.

Neapel müht sich zum Dreier

Damit wahrte die Mannschaft von Coach Stefano Pioli ihren Drei-Punkte-Vorsprung auf die SSC Neapel, die zuvor zu Hause mit 2:1 (0:1) gegen Udinese Calcio gewonnen hatte.

Nach dem Rückstand durch Gerard Deulofeu (22.) schlugen die Süditaliener dank des Doppelpacks des früheren Wolfsburgers Victor Osimhen (52./63.) zurück. Udines Pablo Mari sah in der 82. Minute die Rote Karte.

Quelle: red/sid/dpa

Darstellung: