Neapels Kevin Malcuit und Cagliaris Henrique Dalbert lassen die Köpfe hängen

Fußball | Serie A

Serie A: Auch Neapel kann Milan nicht überholen

Stand: 21.02.2022, 21:15 Uhr

Im Titelkampf der italienschen Serie A hat der SSC Neapel die große Chance verpasst, die Tabellenspitze zu übernehmen. Das Team konnte die Patzer der Konkurrenz nicht nutzen.

Neapel kam bei Abstiegskandidat Cagliari Calcio nur zu einem 1:1 (0:0) und liegt mit 54 Punkten hinter dem AC Mailand (56) und Inter Mailand (54) auf Rang drei. Gaston Pereiro (58. Minute) brachte die Sarden in Führung, der frühere Wolfsburger Victor Osimhen rettete Neapel zumindest einen Punkt (87.).

Italiens Fußball-Meister Inter Mailand hatte den Sprung an die Tabellenspitze zuvor schon verpasst. Die "Nerazzurri" verloren am 26. Spieltag im Heimspiel gegen US Sassuolo Calcio 0:2 (0:2).

Lautaro Martinez von Inter Mailand

Inter, unter der Woche dem FC Liverpool im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League mit 0:2 unterlegen, hat in der Serie A aus den vergangenen fünf Spielen nur einen Sieg geholt.

Giacomo Raspadori (8. Minute) und Gianluca Scamacca (26.) sorgten mit ihren Treffern für die dritte Saisonpleite des Titelverteidigers. Der im Januar verpflichtete Nationalspieler Robin Gosens (Muskelverletzung) steht Inter weiter noch nicht zur Verfügung.

Milan nur 2:2

Milans Olivier Giroud sitzt enttäuscht auf dem Rasen

der AC Mailand kam nach einer Führung nicht über ein 2:2 (1:1) bei Schlusslicht US Salernitana hinaus. Junior Messias (6.) brachte die "Rossoneri" zwar in Führung, doch Federico Bonazzoli (29.) und Milan Djuric (72.) drehten die Partie. Der frühere Frankfurter Ante Rebic (77.) rettete Milan zumindest einen Punkt. Franck Ribéry wurde bei Salernitana nach 69 Minuten ausgewechselt.

Mourinho sieht bei Remis von AS Rom die Rote Karte

Beim turbulenten 2:2 (0:2) der AS Rom gegen Hellas Verona sorgte Trainer Jose Mourinho für die entscheidenden Momente. Der Portugiese wechselte nach Zwei-Tore-Rückstand zwei Teenager ein, die sich prompt mit Toren bedankten: Der 18-jährige Cristian Volpato war drei Minuten auf dem Platz, als er das 1:2 (65.) markierte, der 19-jährige Edoardo Bove schlug sechs Minuten nach seiner Einwechslung zu (84.).

Mourinho selbst wütete mehrfach lautstark am Spielfeldrand, in der Nachspielzeit wurde der Roma-Coach von Schiedsrichter Luca Pairetto schließlich auf die Tribüne geschickt. Die "Giallorossi" liegen nach dem dritten Unentschieden in Serie außerhalb der Europapokalplätze.

Juventus lässt gegen FC Turin Punkte

Juve-Profi Zakaria tröstet seinen Mitspieler McKennie

Juventus Turin musste im Kampf um einen Champions-League-Platz schon am Freitag einen Rückschlag hinnehmen. Gegen den FC Turin reichte es nur zu einem Punktgewinn beim 1:1. Juve bleibt damit mit 46 Punkten Vierter, kann aber am Sonntag von Atalanta Bergamo (44 Punkte, zwei Spiele weniger) überholt werden.

Mattijs de Ligt hatte den italienischen Rekordmeister in der 14. Minute in Führung gebracht. Trotzdem war es ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Einzig Stürmer Andrea Belotti versenkte den Ball aber nochmal im Netz, der Nationalspieler erzielte in der 62. Minute das 1:1 für den AC Turin, der als Zehnter mit 33 Punkten im gesicherten Mittelfeld bleibt.

Quelle: red

Darstellung: