Neapel wieder Tabellenführer, Inter verliert

Lorenzo Insigne vom SSC Napoli

Fußball | Serie A

Neapel wieder Tabellenführer, Inter verliert

Der SSC Neapel hat nach einem Sieg über den FC Turin in der italienischen Serie A wieder die Tabellenführung übernommen.

Die Hausherren setzten sich am Sonntag (17.10.2021) mit 1:0 (0:0) gegen den FC Turin durch und feierten den achten Sieg. Victor Osimhen erzielte in der 81. Minute mit einem Kopfball den Siegtreffer. Zuvor war in der 26. Minute SSC-Kapitän Lorenzo Insigne mit einem Foulelfmeter an Turins Keeper Vanja Milinkovic-Savic gescheitert.

Verlustpunktfrei zog Neapel in der Tabelle mit 24 Zählern wieder vorbei an AC Mailand (22). Dritter ist Meister Inter Mailand, der aber bereits sieben Punkte Rückstand auf die Spitze hat.

Inter mit erster Niederlage

Inter kassierte bereits am Samstag gegen Lazio Rom die erste Saisonniederlage. Zwar gingen die Gäste bei Lazio Rom durch einen verwandelten Foulelfmeter des früheren Bundesliga-Profis Ivan Perisic (12. Minute) in Führung, aber die Hausherren drehten die Partie durch Treffer von Ex-BVB-Spieler Ciro Immobile (64./Handelfmeter), Felipe Anderson (81.) und Sergej Milinkovic-Savic (90.+1).

Für Lazio war es am 8. Spieltag der Serie A der vierte Saisonerfolg. Die Römer rücken bis auf drei Zähler an das drittplatzierte Inter heran. Zudem setzte sich Spezia Calcio im Kellerduell mit 2:1 (0:1) gegen US Salernitana durch.

Vierter Sieg in Serie für Juve

Moise Kean

Köpfte den Führungstreffer: Juves Moise Kean

Der ganz schwach in die Saison gestartete Rekordmeister Juventus Turin gewann am Sonntagabend das Duell mit dem alten Rivalen AS Rom 1:0 (1:0) und setzte mit dem vierten Sieg in Serie seine Aufholjagd fort. Moise Kean (16.) traf für Juve, das mit nun 14 Punkten aber ebenso wie die Roma (15) weit hinter Platz eins zurückliegt.

AC Milan bleibt ungeschlagen

Die AC Milan lag gegen Hellas Verona zur Pause schon mit 0:2 in Rückstand, Gianluca Caprari (7.) und Antonin Barak (24.) hatten getroffen. In der zweiten Halbzeit drehten die Rot-Schwarzen dann aber auf. Olivier Giroud (59.), Franck Kessie (76.) und ein Eigentor von Koray Günter (78.) stellten auf 3:2 - der Endstand. Durch den Erfolg bleibt die Elf von Stefano Pioli nicht nur ungeschlagen, sondern auch voll im Rennen um die Meisterschaft.

dpa/red | Stand: 17.10.2021, 22:53

Darstellung: