Juventus' Alex Sandro im Zweikampf mit Mailand's Davide Calabria.

Fußball | Serie A

Serie A - Milan und Juve mit Nullnummer

Stand: 23.01.2022, 22:55 Uhr

AC Mailand hat sich im Spitzenspiel der Serie A torlos von Juventus Turin getrennt. Tabellenführer Inter Mailand schrammte an einer kleinen Blamage vorbei.

Durch das 0:0 am Sonntagabend (23.01.2022) gegen Juve rutschte Milan hinter die SSC Neapel (beide 49 Punkte) auf Platz drei der Tabelle ab, der Rückstand zu Meister und Lokalrivale Inter Mailand (53) wuchs an.

Ibrahimovic verletzt vom Feld

Milan musste lange ohne Zlatan Ibrahimovic auskommen. Der schwedische Superstar wurde bereits in der 28. Minute verletzt ausgewechselt. Rekordmeister Juventus (42), in der Liga seit mittlerweile neun Spielen ungeschlagen, ist weiter Fünfter.

Neapel gewann am Sonntag 4:1 (2:1) gegen Schlusslicht US Salernitana. Durch sein 115. Tor für Napoli zog Europameister Lorenzo Insigne mit der verstorbenen Klublegende Diego Maradona gleich.

Inter mit Last-Minute-Sieg

Serie A: Inter Mailand gegen Venezia, Dzeko jubelt

Inter Mailands Edin Dzeko bejubelt seinen Siegtreffer

Tabellenführer Inter Mailand hatte schon am Samstag im Rennen um den Scudetto einen Last-Minute-Sieg eingefahren und damit eine kleine Blamage vermieden. Der Spitzenreiter setzte sich gegen Aufsteiger FC Venedig mit 2:1 (1:1) durch, der frühere Wolfsburger Edin Dzeko (90. Minute) traf spät zur Entscheidung.

Abstiegskandidat Venedig wartet nun seit neun Ligaspielen auf einen Sieg, ging aber völlig überraschend in Führung: Der Franzose Thomas Henry (19.) traf per Kopf.

Inter war deutlich überlegen, brachte mehr als den Ausgleich durch Europameister Nicolo Barella (40.) lange Zeit aber nicht zustande. Dann verwertete Dzeko doch noch eine Flanke.

Quelle: sid/red

Darstellung: