Fußball | Italien

Serie A - Rebic klaut Juve den Sieg über Milan

Lange sah es am Sonntagabend (19.09.2021) in der Serie A nach einem Juve-Sieg über den AC Mailand aus. Doch dann kam Ante Rebic.

Juve gegen Milan - schon immer ist das eines jener Duelle in der Serie A, das die Fans in Wallung versetzt. So auch diesmal. Es waren kaum vier Minuten absolviert, da jubelten die Anhänger der Gastgeber: Milan ließ sich nach einem eigenen Eckball auskontern, und Alvaro Morata vollstreckte eiskalt mit einem Lupfer über den Keeper hinweg zum 1:0.

Juventus, das mit nur einem Zähler aus drei Spielen in die Saison gestartet war, diktierte nun das Geschehen. Und Mailand kam überhaupt nicht in die Gänge. Bis Ante Rebic heißlief. Der ehemalige Frankfurter legte sich erst verbal mit der Juve-Abwehr um Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini an, um dann höchstpersönlich für den Ausgleich zu sorgen: Nach einem Eckstoß sprang er am höchsten und drückte die Kugel in der 77. Minute per Kopf über die Linie. So blieb es am Ende beim 1:1.

Inter am Samstag mit einem souveränen Sieg

Inter Mailand hatte sich am Samstag mit einem souveränen 6:1 (3:0) gegen den FC Bologna vorübergehend an die Spitze der italienischen Serie A gesetzt. Bereits vor der Pause entschieden Lautaro Martinez (6. Minute), Milan Skriniar (30.) und Nicolo Barella (34.) die Partie zugunsten von Inter. Matias Vecino (54.) und Edin Dzeko (63., 68.) mit einem Doppelpack machten das Debakel für Bologna perfekt. Die Gäste kamen kurz vor Schluss nur noch zum Anschlusstreffer durch Arthur Theate (86.).

Inter mit Blitzstart

Ein Konter führte nach knapp sechs Minuten für Mailand zum Erfolg. Denzel Dumfries fand mit seiner Flanke in der Mitte den Argentinier Martinez, der aus kurzer Distanz zur Führung traf. Rund eine halbe Stunde brauchte Mailand, um nachzulegen. Eine Ecke köpfte Skriniar freistehend ein. Vier Minuten später vollendete Barella einen weiteren Konter zur frühen Vorentscheidung. Nach dem Seitenwechsel nutzte Inter seine Chancen ähnlich konsequent. Dzeko sorgte mit dem sechsten Inter-Treffer für den Höhepunkt, als er die Kugel aus fast unmöglichem Winkel versenkte. Die "Nerazzuri" blieben damit auch am 4. Spieltag ungeschlagen.

Zapata erzielt das goldene Tor für Bergamo

Mit dem zweiten Saisonsieg hat Nationalspieler Robin Gosens mit Atalanta Bergamo wieder das obere Tabellendrittel in den Blick genommen. Vier Tage nach dem 2:2 in der Champions League beim FC Villarreal setzte sich Bergamo mit 1:0 (0:0) beim Aufsteiger US Salernitana durch. Der Kolumbianer Duvan Zapata (75.) erzielte das Siegtor. Nach dem 2:1 zum Saisonstart gegen den FC Turin hatte Atalanta in drei Pflichtspielen nicht gewonnen.