Serie A: Milan ist Zweiter, AS Rom an der Spitze

Milan-Altstar Zlatan Ibrahimovic bejubelt seinen Treffer gegen Lazio

Fußball | Serie A

Serie A: Milan ist Zweiter, AS Rom an der Spitze

Die AS Rom, der AC Mailand und Neapel haben in der Serie A dreifach gepunktet und stehen gemeinsam vorn. Inter Mailand hat den dritten Sieg im dritten Saisonspiel verpasst.

Hoch her ging es zwischen dem AC Mailand und Lazio Rom. Denn beim 2:0 (1:0)-Sieg des AC am Sonntag (12.09.2021) sah Lazio-Trainer Maurizio Sarri nach dem Spielende noch die Rote Karte - es war zu Tumulten gekommen. Letztendlich war es der Tiefpunkt eines Abends zum Vergessen für die Römer. Erst traf Rafael Leão für Milan (45. Minute), dann setzte Altstar Zlatan Ibrahimovic noch einen drauf (66.).

Ganz oben in der Serie A stehen nun punktgleich die AS Rom, der AC Mailand und die SSC Neapel. Die Roma setzte sich gegen Sassuolo Calcio mit 2:1 (1:0) durch und übernahm nach dem dritten Sieg durch das bessere Torverhältnis die Tabellenführung.

Inter nicht mehr verlustpunktfrei

Inter Mailand hingegen hat den dritten Sieg im dritten Saisonspiel der Serie A verpasst. Der Titelverteidiger kam bei Sampdoria Genua nicht über ein 2:2 (2:1) hinaus. Federico Dimarco (18.) und Lautaro Martinez (44.) trafen in der ersten Halbzeit für die Lombarden, doch Treffer von Maya Yoshida (33.) und Tommaso Augello (47.) für Sampdoria sorgten für den Endstand. 

Ribéry-Debüt für US Salernitana ohne Wirkung

Eine Niederlage musste trotz des Debüts von Bayern Münchens Ex-Star Franck Ribéry auch US Salernitana hinnehmen. Ribery kam im Spiel beim FC Turin sechs Tage nach seiner Verpflichtung 23 Minuten vor Spielschluss beim Zwischenstand von 0:2 auf das Feld, aber der 38 Jahre alte Franzose konnte keine Wende mehr bewirken und letztlich auch nicht die 0:4-Pleite des Aufsteigers verhindern. Salernitana steckt ohne Punkt aus seinen ersten drei Spielen vorerst tief im Tabellenkeller fest.

Juventus Turin in ungewohnter Rolle

Juventus-Kapitän Paulo Dybala

Derweil läuft Juventus Turin weiter den eigenen Ansprüchen hinterher. Der italienische Fußball-Rekordmeister bleibt in der ungewohnten Rolle des Punktelieferanten. Im Spitzenspiel bei der SSC Neapel kassierte die "Alte Dame" am dritten Spieltag eine 1:2 (1:0)-Niederlage.

Der Spanier Alvaro Morata (11.) erzielte am Samstag zwar das Führungstor für Juve, doch Matteo Politano (57.) zeichnete für den Ausgleich der Gastgeber verantwortlich. Kalidou Koulibaly (85.) traf in der Schlussphase zum Napoli-Sieg. 

Die Traditionsklub aus Turin weist nur einen Punkt auf und befindet sich unmittelbar vor der Abstiegszone. Napoli startete hingegen mit drei Siegen in die neue Spielzeit.

Rückschlag für Atalanta

Auch für Champions-League-Teilnehmer Atalanta Bergamo setzte es am Samstag eine Enttäuschung: Das Team um Robin Gosens unterlag der AC Florenz mit 1:2 (0:1). Der deutsche Nationalspieler wurde zunächst geschont und holte dann kurz nach seiner Einwechslung (50.) einen Foulelfmeter heraus, den Duvan Zapata zum Anschlusstreffer (65.) verwandelte. Zuvor allerdings hatte Dusan Vlahovic zweimal vom Punkt getroffen (33./Handelfmeter und 49./Foulelfmeter). Bergamo liegt mit vier Punkten im Mittelfeld. 

red/sid | Stand: 12.09.2021, 23:47

Darstellung: