Inter gewinnt nach Rückstand gegen Verona

Neuzugang Correa feiert sein Tor

Serie A

Inter gewinnt nach Rückstand gegen Verona

Inter Mailand hat in der neuen Saison der Serie A gegen Hellas Verona seinen zweiten Sieg im zweiten Spiel gefeiert.

Nach dem souveränen 4:0 gegen den FC Genua gewann das Team des neuen Trainers Simone Inzaghi am Freitag (27.08.2021) bei Hellas Verona trotz Rückstands 3:1 (0:1).

Correa ebnet den Weg

Lautaro Martinez (47. Minute) glich gleich nach Wiederbeginn die Führung der Gastgeber durch Ivan Ilic (15.) aus. Neuzugang Joaquin Correa (83.), erst am Mittwoch für 35 Millionen Euro von Lazio Rom verpflichtet, erzielte neun Minuten nach seiner Einwechslung das 2:1 und machte kurz vor dem Schlusspfiff alles klar (90.+4).

Inter hat nach dem Titelgewinn wichtige Spieler verloren: Torjäger Romelu Lukaku wechselte für 115 Millionen Euro zum FC Chelsea, Achraf Hakimi ging zu Paris St. Germain. Für Spielmacher Christian Eriksen ist nach dem dramatischen Zusammenbruch bei der Europameisterschaft nicht an Fußball zu denken.

Udine oben dran

Derweil hat sich Udinese Calcio in die Spitzengruppe befördert. Ignacio Pussetto (29.), Gerard Deulofeu (70.) und Nahuel Molina Lucero (90.) trafen beim 3:0 (1:0) gegen den FC Venezia.

Stand: 27.08.2021, 23:42

Darstellung: