Ronaldo trifft mit Rekord-Toren zum Sieg gegen Arsenal

Cristiano Ronaldo bejubelt sein Tor

Fußball | Premier League

Ronaldo trifft mit Rekord-Toren zum Sieg gegen Arsenal

Vor den Augen seines künftigen Trainers Ralf Rangnick hat Cristiano Ronaldo Manchester United mit zwei Treffern zum Sieg gegen den FC Arsenal geschossen. Für Ronaldo waren es die Tore 800 und 801.

Die "Red Devils" gewannen am Donnerstag (02.12.2021) mit 3:2 (1:1) und setzten damit den Aufwärtstrend unter Interimstrainer Michael Carrick fort. Am Wochenende zuvor hatte United beim FC Chelsea einen Punkt durch ein allerdings glückliches 1:1 geholt.

Nächstes Karriere-Highlight für Ronaldo

Einmal mehr avancierte Ronaldo zum Mann des Abends. Der portugiesische Superstar sorgte mit seinen beiden Toren (52. und 70.) für die Entscheidung zugunsten von ManUnited und durchbrach mit seinen Treffern Nummer 800 sowie 801 in offiziellen Spielen die nächste Karriere-Schallmauer. 800 Tore hatte vor ihm noch kein Fußballer erzielt. Pele traf 765 Mal, Lionel Messi kommt bislang auf 756 Tore.

Ralf Rangnick fehlt noch die Arbeitserlaubnis, deshalb stand er nicht an der Seitenlinie, sondern saß auf der Tribüne.

Arsenal verpasste die Chance, durch einen Sieg an West Ham United vorbeizuziehen auf den vierten Tabellenplatz der Premier League.

Kurioser Führungstreffer von Arsenal

Im ausverkauften Old Trafford gingen die Gäste aus London durch ein kurioses Tor in Führung. EIn Schuss von Emile Smith Rowe landete im Netz, doch Schiedsrichter Martin Atkinson gab den Treffer zunächst nicht, weil Uniteds Torwart David de Gea verletzt am Boden gelegen hatte. Er war jedoch von seinem Kollegen Fred getroffen worden. Da Atkinson erst pfiff, nachdem der Ball die Linie überschritten hatte, durfte der Videoassistent eingreifen. Das Tor zählte (16.).

Bruno Fernandes glich noch vor der Pause aus (44.).

Elfmeter nach VAR-Eingriff

Auf das erste Tor Ronaldos an diesem Abend (52.) antwortete Arsenal noch mit dem Ausgleich durch Martin Ödegaard (54.).

Der einst als Supertalent gelobte Norweger half United dann allerdings beim Siegtreffer, als er Fred im Strafraum foulte. Atkinson benötigte den Videoassistenten, um die richtige Entscheidung zu treffen - Elfmeter. Ronaldo zielte in die Mitte und traf zum 3:2 (70.) für den Tabellensiebten.

Carrick verlässt United

Nach dem Spiel gab Uniteds Fußballdirektor John Murtough bekannt, dass Carrick, der als Spieler mit dem Klub etliche Titel gewann, den Verein verlassen wird: "Auch wenn wir traurig sind, weil er geht, respektieren und verstehen wir Michaels Entscheidung."

Siege für die Topteams

Bereits am Mittwoch hatten die drei Topteams der Liga gespielt. Der FC Liverpool gewann dabei das Merseyside-Derby beim FC Everton ganz überlegen mit 4:1.

Spitzenreiter Chelsea gewann mit 2:1 beim FC Watford, nachdem die Partie zunächst nach 13 Minuten wegen eines medizinischen Notfalls auf der Tribüne unterbrochen wurde. Beim Stand von 0:0 hatte ein Zuschauer einen Herzstillstand erlitten. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und stabilisiert. Nach einer halben Stunde wurde die Partie fortgesetzt. Mason Mount (29.) und Hakim Ziyech (72.) trafen für das Team von Trainer Thomas Tuchel, Emmanuel Dennis (43.) für die Gastgeber.

City ohne Gündogan und De Bruyne

Pep Guardiolas Man City mühte sich beim 2:1-Sieg gegen das unter dem neuen Trainer Steven Gerrard erstarkte Aston Villa zum Sieg. Rúben Dias (27.) und Bernardo Silva (43.) schossen auswärts im Villa Park die Tore für die "Citizens", bei denen Ilkay Gündogan und der nach einer Corona-Infektion noch nicht ganz fitte Kevin De Bruyne nicht im Kader standen. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für Villa erzielte Ollie Watkins (47.).

red/dpa | Stand: 03.12.2021, 09:11

Darstellung: