Jordan Ayew, Crystal Palace, bejubelt seinen Treffer gegen Arsenal

Fußball | Premier League Premier League: Arsenal kassiert Niederlage bei Crystal Palace

Stand: 04.04.2022 23:03 Uhr

Der FC Arsenal hat die Rückkehr auf einen Champions-League-Platz in der Premier League verpasst. Tottenham Hotspur hat mit einem Kantersieg über Newcastle United seine Ambitionen auf Platz vier untermauert. Für Chelsea lief es nicht so gut.

Mit Torhüter Bernd Leno auf der Bank verloren die Gunners am Montagabend (04.04.2022) beim Londoner Rivalen Crystal Palace 0:3 (0:2) und bleiben auf Rang fünf der Premier League. Zuvor hatte Arsenal fünf Auswärtssiege in Folge gefeiert.

Jean-Philippe Mateta (16.), Jordan Ayew (24.) und Wilfried Zaha (74./Foulelfmeter) trafen für den Tabellenneunten Palace. Arsenal liegt weiter hinter dem punktgleichen Rivalen Tottenham Hotspur, hat aber noch ein Spiel in der Hinterhand.

Tottenham deklassiert Newcastle

Tottenham schlug Newcastle bereits am Sonntag auch in der Höhe verdient mit 5:1 (1:1). Die erste Halbzeit hatte bis zum Ende nicht viel zu bieten. Dann fielen plötzlich zwei Tore. Fabian Schär brachte die Gäste in Führung (39. Minute). Ben Davies glich wenig später aus (43.), und die Teams gingen mit einem 1:1 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren die "Spurs" klar besser. Es dauerte nicht lange, bis eine Zwei-Tore-Führung durch Matt Doherty (48.) und Heung-min Son (54.) hergestellt war. Die "Magpies" bekamen überhaupt keinen Zugriff mehr.

Tottenham legte nach durch Emerson Royal (64.), ohne wirklich aggressiv nach vorne zu spielen. Irgendwann ließen es die Hausherren dann ruhiger angehen. Gegen Ende kam aber noch eine Druckphase, die zum 5:1 von Steven Bergwijn (83.) führte. In der zweiten Halbzeit war es ein Klassenunterschied zwischen den beiden Teams.

Üble Klatsche für den FC Chelsea

Der FC Chelsea musste tags zuvor im Kampf um die Champions-League-Plätze einen herben Dämpfer hinnehmen. Das Team von Thomas Tuchel unterlag trotz des Führungstores durch Antonio Rüdiger (49.) dem FC Brentford überraschend klar mit 1:4 (0:0). U21-Europameister Vitaly Janelt (50./60.), Christian Eriksen (54.) und Yoane Wissa (87.) trafen für die Gäste.

Mason Mount vom FC Chelsea kniet am Boden während dem Spiel gegen den FC Brentford

Liverpool nur kurz an der Spitze

Zuvor hatte der FC Liverpool den FC Watford 2:0 (1:0) besiegt und für ein paar Stunden mit 72 Punkten die Tabellenspitze übernommen.

Diogo Jota (22.) und Fabinho (89., Foulelfmeter) erzielten die Treffer der "Reds", die damit auch eine gelungene Generalprobe für das Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League am Dienstag bei Benfica Lissabon feierten.

City lässt sich nicht beeindrucken

Titelverteidiger Manchester City holte sich später Platz eins durch ein 2:0 (2:0) beim Vorletzten FC Burnley zurück. Kevin De Bruyne (5.) und Ilkay Gündogan (25.) erzielten die Treffer für City. Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola hatte dabei das Geschehen jederzeit im Griff und ist für das Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Atletico Madrid am Dienstag gerüstet.

United mit Remis gegen Leicester

Manchester United spielte am Abend gegen Leicester City unentschieden. Das 1:1 dürfte sich jedoch für die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick im Kampf um die internationalen Plätze wie eine Niederlage anfühlen. Im Old Trafford geriet Manchester ohne den erkrankten Cristiano Ronaldo zunächst durch Kelechi Iheanacho in Rückstand (63.), ehe Fred drei Minuten später zum Ausgleich traf.

Mit 51 Punkten fiel Man United auf Rang sieben, drei Zähler hinter dem FC Arsenal auf Rang fünf. Die "Gunners" haben zwei Spiele weniger ausgetragen.