Manchester City dicht vor Titel, Doppelpack von Havertz

Manchester Citys Sergio Aguero feiert sein Tor gegen Crystal Palace

Premier League | 34. Spieltag

Manchester City dicht vor Titel, Doppelpack von Havertz

Nach einem Sieg bei Crystal Palace steht Manchester City kurz vor der Meisterschaft in der englischen Premier League. Im Rennen um die Königsklasse landete der FC Chelsea einen wichtigen Sieg - dank Doppelpacker Kai Havertz.

Manchester City kann in wenigen Tagen zum siebten Mal englischer Fußball-Meister werden. Der Spitzenreiter siegte am Samstag (01.05.2021) in der Premier League 2:0 (0:0) bei Crystal Palace.

Man City war von Beginn an bestimmend, kam aber erst in der 57. Minute durch die zum Saisonende scheidende Klub-Ikone Sergio Agüero zum Führungstreffer. Ferran Torres (59.) erhöhte kurz darauf. Der am Mittwoch beim 2:1-Hinspielsieg im Halbfinale der Champions League in Paris rüde gefoulte Ilkay Gündogan blieb auf der Ersatzbank.

Duell der Erzrivalen im Old Trafford

Die "Citizens" haben bei vier noch ausstehenden Spielen damit 80 Punkte auf dem Konto, Stadtrivale United (67) kann noch bei fünf Siegen auf 82 kommen. Jürgen Klopps FC Liverpool, vor dem Spieltag nur Sechster, muss im Kampf um einen Champions-League-Platz dringend die zunächst abgesagte Partie bei United gewinnen, zumal Konkurrent Chelsea seine Hausaufgaben fehlerlos erledigte.

Havertz-Gala gegen Fulham

Kai Havertz

Kai Havertz

Die Mannschaft von Teammanager Thomas Tuchel besiegte nach zwei Toren von Kai Havertz (10., 49.) den stark abstiegsbedrohten FC Fulham mit 2:0 (1:0) und festigte Platz vier. Für Havertz waren es die Saisontore drei und vier, der zuletzt harsch kritisierte Timo Werner bereitete den zweiten Treffer vor, agierte aber oft auch wieder sehr unglücklich.

Antonio Rüdiger stand leicht angeschlagen nicht im Kader. Für Chelsea war es gleichzeitig eine gelungene Generalprobe für das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League am Mittwoch gegen Real Madrid. Das Hinspiel in Spanien endete 1:1.

Nur ein Punkt für Leicester

Jamie Vardy (r.) lässt Kyle Walker-Peters (l.) mit einer angetäuschten Flanke aussteigen

Der ehemalige Meister Leicester war zum Auftakt des 34. Spieltags am Freitag beim FC Southampton trotz langer Überzahl nur zu einem 1:1 (0:0) gekommen. Der Vorsprung des Tabellendritten auf Rang fünf könnte damit auf fünf Punkte schrumpfen.

Rote Karte für Jannik Vestergaard

Jonny Evans (68. Minute) glich für die Gäste aus, die nach der Roten Karte gegen den ehemaligen Bundesliga-Profi Jannik Vestergaard (10., grobes Foulspiel) früh in Überzahl spielten. James Ward-Prowse hatte Southampton per Handelfmeter in Führung gebracht (61.).

Die von Ralph Hasenhüttl trainierten Gastgeber haben einen beruhigenden Vorsprung auf die Abstiegszone.

Arsenal gewinnt bei Newcastle United

Der FC Arsenal gewann am Sonntag beim zuletzt starken Abstiegskandidaten Newcastle United nach Toren von Mohamed Elneny (6.) und Pierre-Emerick Aubameyang (66.) mit 2:0 (1:0). Newcastles Fabian Schär musste in der 90. Minute mit Rot vom Feld, nachdem er Gabriel Martinelli mit einer Grätsche von hinten getroffen hatte.

sid/dpa | Stand: 02.05.2021, 16:57

Darstellung: