Erstmals in 158 Jahren: Englischer Fußball-Verband erhält Vorsitzende

Logo FA Football Association

FA

Erstmals in 158 Jahren: Englischer Fußball-Verband erhält Vorsitzende

Erstmals in der Geschichte des englischen Fußball-Verbands soll künftig eine Frau an der Spitze stehen. Der Vorstand habe Debbie Hewitt an die Spitze berufen, teilte die FA am Dienstag (08.06.2021) mit.

Die Unternehmerin soll ihr Amt im Januar 2022 antreten. Hewitt sei die einstimmige Wahl des sieben Personen umfassenden Auswahlgremiums gewesen. Sie verfüge über "die Führungsqualitäten und den Charakter", die für diese Rolle erforderlich seien.

Hewitt muss noch vom Rat des Verbandes am 22. Juli offiziell als künftige Vorsitzende bestätigt werden. Dies gilt als Formalie. Präsident der FA ist Prinz William.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Nachfolgerin von Peter McCormick

"Ich habe mich schon von klein auf für den Fußball begeistert und bin begeistert von der Möglichkeit, die Zukunft von etwas mitzugestalten, das so vielen Menschen so viel bedeutet", wurde Hewitt in der Mitteilung zitiert.

Sie tritt als Vorsitzende die Nachfolge von Peter McCormick an. Er hatte den Posten interimistisch übernommen, nachdem Greg Clarke im vergangenen November zurückgetreten war. Clarke waren diskriminierende Äußerungen vorgeworfen worden.

sid/dpa | Stand: 08.06.2021, 14:31

Darstellung: