Paco Alcácer trifft auch für Spanien

Paco Alcacer bejubelt sein zweites Tor gegen Wales

Nations League und Test-Länderspiele

Paco Alcácer trifft auch für Spanien

Dortmunds Stürmerstar Paco Alcácer ist auch im Trikot der spanischen Fußball-Nationalmannschaft nicht zu stoppen.

Der 25-Jährige erzielte am Donnerstag (11.10.2018) zwei Tore beim 4:1 (3:0) des Weltmeisters von 2010 im Länderspiel gegen Wales in Cardiff (8. und 29. Minute). Außerdem trafen Abwehrchef Sergio Ramos (19.) und der Ex-Dortmunder Marc Bartra (74.). Das Tor für Wales erzielte Sam Vokes (89.). Alcacer führt in der Bundesliga mit sechs Treffern in nur drei Spielen die Torschützenliste an.

Spanier klar dominierend

In Cardiff waren die Spanier die klar dominierende Mannschaft. Der Ex-Dortmunder Bartra kam dabei zur zweiten Halbzeit zum Einsatz. Der Münchner Thiago wurde geschont. Bei den Walisern fehlte der angeschlagene Stürmerstar Gareth Bale.

Trauriges Lewandowski-Jubiläum

In der Nations League hat Polen im 100. Länderspiel von Kapitän Robert Lewandowski eine 2:3 (1:2)-Niederlage gegen Europameister Portugal kassiert. Der Bayern-Stürmer, der in der Bundesliga schon seit drei Spieltagen nicht getroffen hat, blieb weitgehend unauffällig. In Abwesenheit von Superstar Cristiano Ronaldo drehten die Portugiesen einen 0:1-Rückstand durch Krzystof Piatek (18.) schon bis zum Halbzeit durch einen Treffer von Andre Silva (31.) und ein Eigentor von Kamil Glik (41.) zur 2:1-Führung. Bernardo Silva erhöhte nach einem schönem Solo mit einem straffen Flachschuss von der Strafraumgrenze (52.) auf 3:1, ehe der eingewechselte Jakub Blaszczykowski in der 77. Minute noch einmal verkürzte. Der Ex-Dortmunder ist mit 103 Länderspielen nun alleiniger Rekordnationalspieler Polens.

Nach drei Spieltagen führen die Portugiesen die Gruppe 3 der Nations League A mit sechs Punkten an. Polen und Italien (je 1) dürfen sich nur noch im Falle von zwei Siegen Hoffnungen auf den Einzug ins Halbfinale machen.

Serbien schlägt Montenegro

In der Nations League, Gruppe C, kam Serbien zum 2:0 (1:0)-Erfolg im Nachbarschaftsduell gegen Montenegro. Fulham-Stürmer Aleksandar Mitrovic verwandelte in Podgorica nach 18 Minuten zunächst einen Foulelfmeter.

Ex-1860-Profi Filip Stojkovic hatten den durchgebrochenen Verteidiger Milan Rodic im Strafraum festgehalten. Rodic sorgte nach 81. Minuten auch für den Endstand. Serbien führt mit sieben Punkten die Tabelle vor Rumänien (5) an, das durch einen Treffer des Mainzers Alexandru Maxim in der 90. Minute mit 2:1 in Litauen gewann.

Frankreich entgeht Blamage

In einem weiteren Testspiel hat Weltmeister Frankreich fünf Tage vor dem Duell mit Deutschland nur mit viel Mühe eine Blamage verhindert. Die "Equipe Tricolore" rettete beim 2:2 (0:2) gegen Island im heimischen Guingamp erst mit zwei Treffern in den letzten fünf Minuten das Remis. Ein Eigentor von Holmar Eyjolfsson (86.) und ein von Jungstar Kylian Mbappé verwandelter Handelfmeter (90.) erlösten Frankreich nach einer enttäuschenden Vorstellung. Birkir Bjarnason (30.) und Kari Arnason (58.) hatten die Isländer, die zuletzt 0:6 gegen die Schweiz und 0:3 gegen Belgien verloren hatten, mit 2:0 in Führung gebracht. Frankreich bleibt damit auch nach dem 13. Vergleich mit Island ohne Niederlage.

Frankreich begann mit zehn Weltmeistern in der Startelf, darunter Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart. Der Start misslang dennoch: Beim 1:0 traf Bjarnason nach Vorarbeit des Augsburgers Alfred Finnbogason aus der Drehung, nach der Pause erhöhte Bjarnason mit einem Kopfball ins lange Eck. Rurik Gislason vom Zweitligisten SV Sandhausen wurde in der 81. Minute eingewechselt und musste mitansehen, wie sein Team den sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand gab.

Statistik

Fußball · Nations League A · 3. Spieltag 2018/2019

Donnerstag, 11.10.2018 | 20.45 Uhr

Flagge Polen

Polen

Fabianski – Bereszynski (46. Kedziora), Glik, Bednarek, Jedrzejczyk – Krychowiak, Klich (63. Blaszczykowski) – Zielinski, Kurzawa (64. Grosicki) – Lewandowski, Piatek

2
Flagge Portugal

Portugal

Rui Patricio – Joao Cancelo, Pepe, R. Dias, Rui – Neves, William Carvalho, Pizzi (75. Sanches) – Rafa Silva (84. Pereira), A. Silva, B. Silva (90. B. Fernandes)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Piatek (18.)
  • 1:1 A. Silva (31.)
  • 1:2 Glik (43./Eigentor)
  • 1:3 B. Silva (52.)
  • 2:3 Blaszczykowski (77.)

Strafen:

  • gelbe Karte A. Silva (1 )
  • gelbe Karte Klich (2 )
  • gelbe Karte Krychowiak (1 )
  • gelbe Karte William Carvalho (1 )
  • gelbe Karte Pepe (2 )
  • gelbe Karte B. Silva (1 )

Schiedsrichter:

  • Carlos del Cerro (Spanien)

Stand: Donnerstag, 11.10.2018, 22:41 Uhr

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, 11.10.18, 22.50 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 11.10.2018, 23:02

Darstellung: