Spiel um Platz drei der Nations League - Belgien hadert, Italien jubelt

Italien bejubelt das 1:0 gegen Belgien von Nicolo Barella

Italien - Belgien 2:1

Spiel um Platz drei der Nations League - Belgien hadert, Italien jubelt

Belgien und das Aluminium - das war im Spiel um Platz drei der Nations League eine Chronologie der Enttäuschung. Nur einmal durfte Belgien jubeln, Gegner Italien war da effizienter.

Die Tore für Italien erzielten am Sonntag (10.10.2021) Nicolò Barella (47. Minute) und Domenico Berardi per Foulelfmeter (65.). Der Ehrentreffer der Belgier durch Charles De Ketelaere (86.) kam zu spät.

Überragender Spieler beim Sieger war Federico Chiesa, der zwar mit der größten Chance der ersten Halbzeit an Belgiens Keeper Thibaut Courtois scheiterte, schließlich aber den Elfmeter herausholte, den Berardi verwandelte.

Saelemaekers, Batshuayi, Carrasco - und immer wieder Aluminium

Die Niederlage der Belgier, die ohne ihre bereits abgereisten Stars Romelu Lukaku und Eden Hazard antraten, war allerdings eine eher unglückliche. Die Belgier und das Aluminium - das war an diesem Nachmittag eine Chronologie der Enttäuschung. So jedenfalls würden es wohl diejenigen beschreiben, die es mit Belgien hielten.

Es lief die 25. Minute, als Michy Batshuayi Alexis Saelemaekers bediente und der Mittelfeldspieler des AC Milan den Ball aus elf Metern ans Lattenkreuz schlenzte. In der 60. Minute schoss dann Batshuayi aus spitzem Winkel an die Latte. Und kurz vor Schluss scheiterte auch noch Yannick Carrasco mit einem Schuss vom Sechzehnmeterraum am rechten Pfosten (81.).

dpa/sid/red | Stand: 10.10.2021, 16:53

Darstellung: